Atemprobleme nach Vollnarkose normal?

2 Antworten

Hi,

Ich denke es handelt sich dabei eher um eine eingebildete Atemstörung aufgrund deiner Ängste.

Die Sache mit dem Zahnstocher beschäftigt dich sehr und du bist zurecht unsicher. Ängste wirken sich (egal ob bewusst oder unterbewusste) gerne so aus, das man denkt nicht genug Luft zu bekommen.

Deine Vitalwerte waren bei Entlassung sicher in Ordnung, deine Sauerstoffsättigung sicher ok. 

Sofern kein Schwindel und keine Verwirrtheit auftreten, an den Lippen keine bläuliche Verfärbung feststellbar ist, sollte die Sauerstoffsättigung gut sein.

Falls die Beschwerden anhalten empfiehlt sich die Konsultation eines Arzt.

Alles Gute!

Ich hatte schon mehrere Vollnarkosen, aber Atemprobleme hatte ich danach nie.

Das hilft nicht wirklich weiter!

0

Dauernd Müde,Stimmungsschwankungen, Schnell Schlapp, Kopfschmerzen,Antriebslosigkeit. Was könnte es ungefähr sein? Habt ihr Ideen?

Ich bin seit einer gewissen Zeit dauern Müde, obwohl ich genug Schlaf abbekomme. Und manchmal sogar so sehr, dass ich sogar beim Autofahren in Sekundenschlaf verfallen bin (Ist mir zum Glück noch nicht so oft passiert und danach hab ich auch immer direkt eine Pause eingelegt). Auf der Arbeit oder in meiner Freizeit bin ich schon nach den kleinsten Aktivitäten total schlapp und habe Kopfschmerzen. Meine Stimmung ist immer sehr schwankend. In einem Moment bin ich sehr gut drauf, dann im Nächsten bin ich sehr gereizt und im anderen wiederum bin ich traurig. Außerdem bin ich auch sehr unmotiviert geworden, ich möchte zwar immer etwas unternehmen aber der Antrieb fehlt mir. Im Leben habe ich auch keine belastenden Ereignisse die mich irgendwie beeinflussen könnten. Familiär, Beziehung, Freunde, Arbeit/Schule, alles läuft gut.

Aber zusätzlich habe ich noch meine Periode ziemlich unregelmäßig (Verschiebt sich öfter um eine Woche oder fällt manchmal ganz aus). Und Ernährung ist bei mir eher Normal. ( Also zwischendurch ess ich auch mal was ungesundes wie eine Pizza oder ähnliches. Aber auch gerne Salat und dabei dann Puten/Hähnchenfleisch- nur mal als Beispiel). Am Tag über trinke ich eher wenig Wasser. (1L-1,5L).

Die Phasen habe ich mal stärker und mal schwächer. Momentan aber eher wieder stärker und das seit ein paar Monaten. Vielleicht habt ihr ja Ideen in welche Richtung es gehen könnte. (Zum Arzt wollte ich die Tage auch noch.)

Danke für Rückmeldungen. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?