Atemnot und Herz schlägt komisch - was ist das?

2 Antworten

Das gefällt mir überhaupt nicht. Ich würde noch heute zum Hausarzt gehen und dein Erlebnis schildern. Oder durchaus auch in die Notaufnahme, wenn es sich wiederholt. Ggf. auch den Notruf.

Einige meinen jetzt sicher "ach, übertreibs doch nicht" aber das muss umgehend abgeklärt werden, nicht erst durch die Auswertung des LZ-EKG.

Ich hatte so was schon mal früher vor einigen Jahren da hat man mich aus der Ambulanz weg geschickt ich sollte warten bis der Haus Arzt was sagt. Ich hatte es damals aber auch nur einmal und dann nicht mehr. 

0
@Timelady

Das ist dann aber ein extrem schlechtes Verhalten des diensthabenden Arztes im KH. Schließlich ist das eigentlich symptomatisch keine Bagatelle.

0
@NotSanOS

Das ekg hatte nur Bis zum früh Abend aufgezeichnet da war das ekg ok aber meine Beschwerden waren nicht mehr drauf. In zwei Wochen ist ein neues da kein Gerät da ist. 

Sonst müsste ich 4 Tage stationär rein nur für ein lz ekg und ein Ultraschall. So was kann man in einen Tag bzw. Ambulant machen. 

0

Hi Timelady,

Da kommen mehrere Ursachen in betracht, zum einen kannst du Geträumt haben und davon aufgeschreckt sein. Dadurch kann das Herz stolpern und die Atmung etwas betroffen sein.

Zum anderen besteht die Möglichkeit dass es ggf. ein spätes auftreten von Nachtangst ist, diese äußert sich u.a durch Herzstolpern und Atemnot, manchmal auch Herzrasen.

Kardiologisch könnte auch bradykardes Vorhofflimmern in betracht kommen. Halte ich aber für Unwahrscheinlich.Ggf. waren es auch einfach gehäufte Extrasystolen.

Wielang hielt denn das ganze an?

Auf dem EKG müsste etwas zu sehen sein wenn das Herz wirklich beeinträchtigt war und deine subjektive Wahrnehmung stimmt.

Alles Gute!

Es hielt einige Minuten an schwer zu sagen wie lange genau. Hoffe Morgen dann mehr zu wissen dann müsste das ekg ausgewertet sein. Danke dann weiss man ungefähr was es sein könnte. 

0
@Timelady

Die Auswertung von LZ EKG, bekommst du ganz sicher nicht nicht Morgen zurück, denn das dauert bis zu 1 Woche. Aber sei sicher wenn es was war, ist es auch auf dem EKG zu sehen.

0
@Mahut

Ok Frage mich was da los ist seit letzte Woche trat es einfach so auf. 

0
@Timelady

Ich tippe wie gesagt auf ein Aufschrecken aus dem Schlaf, daran erinnerst du dich nur nicht weil der Körper dazu nicht in der Lage ist.

@Mahut

Das kann man Pauschal nicht sagen. Mein Hausarzt wertet die LZ EKG´s immer sofort aus. Durch die Software sieht er via vers. Markern ob etwas verdächtiges vorhanden ist. Das sieht er sich dann an und gibt eine Einschätzung.

Kann also gut sein dass sie morgen da schon Antwort hat.

0
@Taigar

Das ekg hatte nur Bis zum früh Abend aufgezeichnet da war das ekg ok aber meine Beschwerden waren nicht mehr drauf. In zwei Wochen ist ein neues da kein Gerät da ist. 

Sonst müsste ich 4 Tage stationär rein nur für ein lz ekg und ein Ultraschall. So was kann man in einen Tag bzw. Ambulant machen. 

0
@Timelady

Sicherlich KÖNNTE man ein LZ-EKG und ein Ultraschall an einem Tag Ambulant machen, wobei an einem Tag sicher nicht. 1 1/2 Tage eher ..

Aber bist du vielleicht auf die Idee gekommen dass die dich über einen längeren Zeitraum mal überwachen wollen damit sie nen Stück weiter kommen können? Weil das Repräsentativer ist als ein einfaches L-EKG.

Stelle nächstes mal auch Sicher dass die Aufnahme reibungslos funktioniert, entweder du hast da auf etwas gedrückt oder du hast dir die ein oder andere Elektrode unbewusst entfernt.

Normalerweise zeichnen die Geräte zuverläßig auf.

0

Sport überanstrengt mit dem Herz?

Gestern habe ich Sport gemacht,meine Ausdauer war zu schlecht. Mein Kreislauf hat leicht gekitzelt und mein Herz fühlte sich komisch an. Dieses komische Gefühl habe ich ein Tag später immer noch ? Ist das gefährlich?

...zur Frage

Herz ohne Befund?

Habe Herzstolpern und auch sonst so ein vibrieren in der Brust (vllt auch vom Magen?! ... habe Magenprobleme...)

Habe mehrere normale EKG hinter mir, Belastungs-, 24h EKG und Herz Echo.

Belastungs-EKG war das Stolpern zu erkennen, aber wohl ungefährlich.

Die Symptome sind aber weiterhin da. Sowie dieses unangenehme vibrieren?! ^^

Hat jemand Tipps?! Werde ja anscheinend nicht sterben.

Zumindest nicht daran^^ ...

Bin übrigens männlich und 23 Jahre alt.

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Nach kiffen Herzklopfen / Schwindel / Brustschmerzen / Kopfschmerzen / Konzentrationsschwäche etc.?

Hallo Leute will meine Probleme zusammenfassen.

Bin der Max 27 Jahre alt. Mache Kraftsport 4-5 mal die Woche und arbeite viel.

Es begann Anfang April, waren bei Kollegen zuhause und wollten wieder Männerabend machen. Wasserpfeife rauchen, Filme gucken chillen etc.

Kollege hatte Gras dabei, habe bis jetzt nur 2 mal geraucht gehabt. Da ich viel Arbeite 7 Tage die Woche und 4-5 mal in der Woche Kraftsport, wollte ich mal abschalten und zog paar mal am Joint.

Merkte nach paar Minuten die Wirkung und sah alles in Zeitlupe, die stimmen kamen vorher und das Bild erst später, ich lachte darüber und merkte danach das es nicht normal ist, ich stand auf und ging zur Toilette, merkte danach das ich plötzlich Herzrasen bekommen habe und ging ins Wohnzimmer und hatte Panische Angst, da ich dachte das ich sterben werde.

Kollegen sahen die Problematik und ernsthaftigkeit und brachten mich zum Balkon.

Fing an zu zittern, mir wurde sehr kalt, mein Herz wurde schneller mal langsamer, hatte paar mal Atemnot, dachte ich schaff es nicht.

Kollege redete und ich dachte an sachen aber wusste selber nicht an was, sah alles in zeitlupe und manchmal sogar schneller... wollte nicht das mein kollege aufhört zu reden ..

Nach paar stunden ging es weg und schlief ein, am nächsten Tag war alles wieder OK.

Doch nach einer Woche passierte das...

Eines Tages wurde mir schwindelig und habe herzrasen einfach so bekommen. Es ging nach paar Minuten weg und ich fuhr nach Hause. Habe geschlafen am nächsten Tag nach dem Essen schon wieder. Panische Angst gehabt, Krangenwagen angerufen Puls war auf 180 da ich Panik geschoben habe, konnte im Krankenwagen meine Beine und hände nicht mehr spühren.

EKG , Blut Werte alles ok.

Ab dann habe ich Herzklopfen bekommen, die ich bis Heute habe, manchmal sogar sehr stark !

will mich jetzt kurz fassen.

Habe seit April Herzklopfen (immer), Schwindel, Kopfschmerzen, Brustschmerzen, Druck auf der Brust, Sehschwäche, die Knochen zwischen meinem Brust schmerzen wenn ich drauf drücke, Atemprobleme wie nicht zu viel Luft einatmen zu können, Kurzatmigkeit und manchmal Kreislaufprobleme..

War bei verschiedenen Kardiologen EKG, ECHO , Belastungs EKG. Blutwerte alles ok

Jedoch habe ich jeden Tag zu kämpfen manchmal sehr schlimm, manchmal gehts einigermaßsen

und noch was, anfang Januar hatte ich sehr starke schmerzen an meiner Halswirbelsäule, meine linke schulter und nacken bereich ist immer verspannt.

Denke das ich ein Nerv eingeklemmt habe.

Kann es von tatsächlich vom Kiffen gekommen sein?? Oder von einem Nerv das eingeklemmt ist??

Seitdem rauche ich keine zigaretten (eh nur selten geraucht)

Keine wasserpfeife mehr( 2 - 3 mal die woche )

Beim schlafen Spühre ich ein Flattern unter meinem Brust und mir wird sehr komisch, bekomme dann manchmal Herzrasen. (Selten)

Seitdem trainiere ich auch nicht mehr...

Ärzte wissen nicht was es ist, keiner kann mir was dazu sagen...

Darum frage ich euch, Jemand sowas erlebt???

Danke euch , würde mich für jede Antwort freuen...

...zur Frage

Währen Langzeit-EKG keine Beschwerden?

Guten Morgen.

Ich habe folgendes Problem: Ich habe seit monaten ständig Probleme mit Herzstolpern, schnell aus der Puste, ständig Herzklopfen und das Gefühl das Herz schlägt "komisch". Herzstolpern kenne ich seit Jahren und es ist normal nicht so häufig. Im Moment gibt es Phasen wo ich es nicht wie sonst habe - 1-2x Stolpern und gut - im Moment habe ich vorallem nach Treppensteigen auch mal über mehrere Sekunden das Stolpern hintereinander, aber unangenehmer und beänstigender wie früher.

Nachdem ich im April lange krank war fing das an. Dann war ich im Krankenhaus wo EKG, Ultraschall, Bel.EKG und LZ-EKG in Ordnung waren aber auch da häufige Extrasystolen zu sehen.

Jetzt hatte ich nochmal einen Termin beim Kardiologen. Auch da alles unauffällig. LZ-EKG hatte ich gestern/heute.

Ich habe extra während des EKGs viele Dinge gemacht wo es in letzter Zeit viel Stolpert (viel bewegt, Treppensteigen, Hausarbeit usw.) Ich hatte den ganzen Tag über einmal ein leicht spürbares Stolpern.

Nun zu meiner Frage: Ich leide an einer Angststörung. Dass die Psyche in diesem Fall eine große Rolle spielt ist keine Frage. Dass die Symptome durch Stress/Angst/Psyche ausgelöst werden können auch. Aber angenommen es wird alles nur von der Psyche verursacht, dann sind die Extraschläge/Herzklopfen usw. ja nicht eingebildet. Können diese dann trotzdem gefährlicher Natur sein?

Also ich meine so, dass man zwar sagen kann sie sind psychisch bedingt, aber es ist nicht gut, dass sie nicht aufgezeichnet wurden da man jetzt vielleicht eine gefährliche HRS übersehen hat? Dass eben die psyche sie zwar auslöst aber sie doch eine gefährliche Form haben.

Mich stören glaube ich die Symptome ansich nicht so sehr, ich habe nur wahnsinnige Angst davor, dass es mal nicht aufhlört. Dass aus einem Herzstolpern ein anhaltendes Herzstolpern wird, vielleicht eine andere Rythmusstörung die auch gefährlich wird. Mit ab und an ein Stolpern kann ich leben, aber mich macht die Angst vor schlimmerem Wahnsinnig. Inbesondere halt, dass es mal länger anhält (kam schon vor, dass es über 15-20min anhielt sobald ich mich bewegt habe und im sitzen aufhörte). Auch nächtliche Tachykardien hatte ich vor zig Jahren 2x, diese Vorstellung ist auch der Horror.

Würde mich über Antworten freuen. Vielleicht schaffe ich es ja dann endlich mal wieder aus meiner "Angststarre" heraus und mal wieder zum Sport..........

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?