Atemnot, Schwindel!? Hilfe?

1 Antwort

Dein Rücken müsste schon extrem schief sein, um dir Atemprobleme in solch einem Ausmaß zu bescheren. Daher könnten tatsächlich z.B. psychische Probleme dahinterstecken. Es gibt aber auch eine Menge körperlicher Erkrankungen mit unterschiedlichem Schweregrad, die solche Symptome verursachen können.

Daher sollest du auf alle Fälle mal zu einem Arzt gehen. Du kannst mir nicht erzählen, du hättest dafür keine Zeit - die hat man IMMER. Wenn du noch zur Schule gehst: jetzt haben die Osterferien begonnen ... da solltest du schon die Möglichkeit haben, einen Arzt aufzusuchen. Also: nicht davor drücken, sondern untersuchen lassen :-).

1

Ich habe auch einen ziemlich schiefen Rücken, bin gerade so um ein Korsett drum rum gekommen. Und ich habe noch leider keine Ferien. Aber trotzdem Danke. :)

0

Fühle mich wie ein Zuschauer von meinem Leben?

Hallo,

seit ein paar Wochen fühle ich mich sehr komisch. Es ist, als wäre ich ein Zuschauer in meinem eigenen Körper. Ich bekomme von meinem Leben alles mit und steuere ja wohl auch meinen Körper, allerdings fühlt es sich so automatisiert an. Mein Körper lebt mein Leben und ich bin halt stiller Teilhaber. Bei der Arbeit bewältige ich meine Aufgaben ohne Nachzudenken ohne große Fehler. Wenn ich mich mit Freunden unterhalte rede ich und es passt zum Gespräch, aber es ist, als wäre es jemand Fremdes. Selbst wenn ich Sex habe, bekomme ich es mit, aber es fühlt sich nicht so lebendig an wie sonst, als wäre alles gedämpft, abgeschirmt, wie in Watte, im Grunde als würde ich einen Film schauen. Ich fühle alles, aber es berührt mich nicht. Dazu kommt starker Schwindel, Übelkeit, Schlafstörungen, aber am befremdlichsten ist das Gefühl, alles nur "mitzubekommen" und nicht "zu erleben".

Ich hab das Gefühl ich werde verrückt, was kann das sein? Ich hatte das noch nie. Habe derzeit sehr viel finanziellen Druck, viel Stress in der Arbeit und ein kompliziertes Liebesleben. Kann es daran liegen oder ist es was anderes? Ich bin noch jung, ich will wieder gesund werden.

...zur Frage

Schlafstörungen, starker Schwindel, Atemnot und Angst bzw. Panikattacken.

Hallo, ich bin 21 Jahre alt und möchte im März meine Ausbildung zum Behindertenbegleiter starten. Habe jetzt aber große Zweifel, dass ich es auf einmal nicht mehr schaffe, weil ich jetzt teilweiße heftige Symptome habe.

Alles fing vor 2 Wochen mit einem unangenehmen Schwindel an. Daraus wurde im Laufe der Zeit, ernormer Schwindel, der mich auch schon mal aus dem Schlaf reißt, dadurch entstanden auch Schlafstörungen, die mit Atemnot, Angst und Panikattacken verstärkt wurden. Außerdem bin ich immer Müde, habe aber direkt Angst vorm Schlafengehen (hört sich vielleicht etwas schräg an), da ich mich dabei immer hilflos fühle.(Glaube ich) Ich habe nun Außerdem auch Konzentrationsschwächen und fühle mich oft wie Ich nicht richtig hier wäre, in einem anderen Körper. Hin und wieder Kopfschmerzen und eine Verkühlung habe ich auch. Ich kann kaum kaum noch zur Ruhe kommen, obwohl ich zur Zeit eh zu Hause bin, Atemübungen regelmäßig mache und mich auch sportlich betätige um den Kopf begränzt frei zu bekommen, dennoch bleibt eine tiefe Unruhe, die am heftigsten in Verbindung mit den Symptomen auftritt, 2 stunden vor dem schlafengehen bis zu 2 stunden nachdem ich geschlafen habe.

Ich nehme zurzeit nervenressistente Antibiotika, außerdem AD morgens und Abends 150 mg Trittico (ruhigmacher!!, was ich jedoch nicht bestätigen kann.)

Fast meine ganze Familie hat nervliche Störungen, auch bei mir wurden sie bereits früh festgestellt. Vor ca 5 Monaten wurde eine Histaminintolleranz festgestellt, da ich 2 Monate zuvor ständig Bauchschmerzen hatte.

Diese Symptome, besonders in diesem Außmaß, hatte ich noch nie. Mittlerweile traue ich mir die Ausbildung nicht mehr zu, da ich in Menschenmengen, zb Wartezimmer Arzt, unruhig werde und Panik bekomme. (Schätze liegt daran, dass ich mich jetzt angreifbar fühle). Ich habe mich irsinnig gefreut als ich, dass JA zur Ausbildung bekommen habe, da ich mir keinen anderen Beruf mehr vorstellen kann, kann dadurch jetzt auch nicht verstehen woher diese heftigen Beschwerden kommen.

Vlt hat irgendjemand einen Rat für mich. Ich wäre sehr sehr dankbar.

...zur Frage

Was kann gegen Putz- und Aufräumzwänge helfen?

Eine Freundin von mir hat sehr viel Stress in der Arbeit. Sie steht glaube ich kurz vorm Burnout. Jetzt hat sie einen ziemlich starken Putz- und Aufräumzwang entwickelt. Sie lässt kaum mehr jemanden zu sich in die Wohnung und geht aber auch zu keinen Leuten mehr. Ich habe eigentlich nur noch per Telefon oder Skype Kontakt mit ihr. Wie kann ich ihr helfen?

...zur Frage

Kann wer meine Symptome deuten🤒?

Heyho Leute,

Vielleicht kann mir wer helfen😆

Also seid Dezember hat sich mein Leben auf den Kopf gestellt:

Ich stand in der Früh auf und hatte folgende Symptome:

Beine waren unruhig

Atemnot ( Das quält mich seit 2016 😣😣) aber verstärkt

Doppelbilder beim Sehen

Unwohlsein

Abartiger Schwindel 😥

So ich war beim Arzt und es wurde NNH Entzündung (Schon Chronisch) festgestellt! OP im Mai gehabt nun ja es hat sich nichts verbessert😣😣( Falsch gedacht leider😆)

Notschlachten oder Doktorenrundgang? Ich weiß nicht wo ich anfangen soll...

Bitte um Hilfe was ich tun soll 😟

...zur Frage

Innerliche Unruhe - Schwindel, übelkeit

Hallo :-) Ich leide an Panikattacken und bin deswegen innerlich ziemlich unruhig, war auch jetzt beim Arzt der mit Psychotherapie verschrieben hat.. Wenn ich die Augen schließe denke ich manchmal mir ist schwindelig glaube aber eher es ist nur das Gefühl, und mir ist ab und an mal übel kann es alles von der nervlichen Anspannung kommen ?! Leider steigere ich mich da auch ziemlich rein und Male mir das schlimmste aus !! :-(( Jemand hier ein Tipp oder das selbe Problem ? Oder sind es doch Depressionen ? Danke :-))

...zur Frage

ständig schwindel und benommenes gefühl

hallo zusammen, ich leide momentan verstärkt an schwindel und benommene gefühle. ich kann das nur schlecht erklären. es ist immer wenn ich bewegungslos stehe oder sitze. da bekomme ich plötzlich ein ganz komisches gefühl, so als ob ich ohnmächtig werden will. wenn ich gerade aus laufe habe ich immer das gefühl daß ich nach vorne kippe aber nur wenn ich gerade aus schaue, wenn ich auf den boden schaue ist es vorbei. sind das angstzustände? ich leide auch unter panikattacken. gerade hatte ich wieder eine aber nur zwei drei sekunden. gibt es das, daß das so kurz ist? hatte plötzlich schlimmen schwindel u bin hochgeschreckt. war das eine?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?