Atemnot - muss ich zum Arzt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kann durchaus an deiner Kondition liegen. Versuche 2 Mal wöchentlich Sport zu treiben. Walken, Schwimmen, Joggen. Das alles hilft deiner Kondition. Trotzdem würde ich einen Belastungstest beim Hausarzt machen lassen um sicher zu gehen, dass du keine Probleme mit dem Herzen hast.

Ist die Atemnot ziemlich plötzlich gekommen, oder hast Du die schon, seit Du übergewichtig bist? Hast Du zu hohen Blutdruck und nimmst eventuell Metoprolol? Dann könnte es auch davon sein. Auch wenn Du das vielleicht schon eine Weile nimmst (eigene Erfahrung).

Daß Du der Sache auf den Grund und zum Arzt gehen solltest, meine ich auch. Der könnte Dir auch ein anderes blutdrucksenkendes Mittel verschreiben, falls es daran gelegen hat.

Ich würde Dir raten - ja. Der Arzt könnte mal ein EKG machen und Deine Atemfrequenz messen. Wenn Du Probleme mit den Bronchien hast, dann könnte es auch ein asthmatisches Problem sein. Das kann nur ein Arzt abklären. Lass vielleicht mal einen Gesundheitcheck machen. Gute Besserung

Sodbrennen,Schleim,Atemnot Hilfe !!

Hi,

Ich kämpfe seit paar jahren mit Atemnot und Sodbrennen doch letztens hat es sich stark verschlechtert.

Ich habe ein gefühl als ob im Hals etwas verstopft wäre, kann nicht rülpsen was zu Atemnot führt, dabei habe ich fast immer Sodbrennen.

Habe auch ein gefühl viel zu viel Luft/Gase in mir zu haben, habe auch oft Blähungen die auch nicht immer rauskommen wollen.

Süßigkeiten,Fettige Nahrung,Kohlensäurehaltige Getränke oder Alkohol kommen letztens garnicht in Frage.

Ich weiß nicht ob das auch damit was zu tun hat oder einfach immer noch von meiner letzten Erkältung vor paar Monaten ist aber ich muss mich auch ständig abhusten, Schleim ist meist weiß und selten gelb.

Wenn ich so einer Atemnot attacke ausgesetzt bin, kriege ich panische Angst und denke fast immer an das schlimmste. Ich bin ziemlich nervöser und ängstlicher Mensch wenns um meine Gesundheit geht.

Jetzt weiß ich nicht ob ich die Atemnot wegen dem Schleim oder wegen dem Sodbrennen usw. bekomme.

Ich war schon bei meinem Hausarzt leider habe ich kein vertrauen mehr in ihm da er meiner Meinung nach sich keine zeit mehr für seine Patienten lässt und mit dem Medikamenten/Antibiotika zu leichtsinnig umgeht ohne eine richtige Diagnose zu stellen.

Ich versuche bei einem anderen Arzt einen Termin zu bekommen doch bis dachin könnt ihr mir vielleicht bei der Diagnose weiterhelfen. Vielleicht hatte einer von euch solche Symptome oder weiß etwas drüber. Ich bedanke mich im voraus.

...zur Frage

Hält der Körper an seinem Gewicht fest?

Mir kommt es manchmal so vor, wenn man schon endlich mal ein paar Pfund weniger hat, dann plötzlich kommt wieder so ein richtiger Hungerschub und schwups sind wieder ein paar Pölsterchen mehr vorhanden. Es scheint fast, als würde der Körper sich dagegen wehren, Gewicht zu verlieren?

...zur Frage

lungenentzündung?

ich habe siet ein paar tagen leichte kopfschmerzen, schmerzen im brustkorb ,husten, halsschmerzen, schleim(?) im hals, druck auf der nase und manchmal atemnot. muss ich jetzt zum arzt?

...zur Frage

Wieso habe ich Atemnot ohne körperliche Anstrengung?

Hallo,

Ich habe seit einiger Zeit (seit ca. 2 Jahren) das Problem, dass ich manchmal eine Art Atemnot bekomme. Es kommt eigentlich nur zur Atemnot, wenn ich irgendwo für eine lange Zeit (30 Minuten oder mehr) sitzen oder stehen muss, ohne dass ich mich körperlich oder geistig anstrengen muss (z.B. im Theater oder im Kino). Es fühlt sich dann so an, als ob ich nur wenig Luft bekommen würde und ich fast nicht mehr Atmen könnte. Sobald ich mich bewegen kann oder meinen Geist anstregen muss, geht die Atemnot aber weg. Ich wollte fragen, ob ich mir sorgen machen muss, oder ob das normal ist. Liebe Grüsse,Colaa :)

...zur Frage

Atemnot und schmerzen in der Brust, wieso?

Liebe Community

Ich habe schon in einem anderen Forum meine Frage dazu gestellt und sofort zu hören bekommen, ich hätte Angina pectoris oder sogar einen Infarkt.

Zu meiner Person : Ich bin 20 Jahre alt, gesund, bewege mich viel, esse mehr oder weniger Gesund, leide unter einem Schleudertraume und leide unter dauer Stress.

Seit ca. einer Woche leide ich unter Atemnot und ab und zu unter Brustschmerzen. (Atemnot ist schlimmer). Ich war deswegen am Montag beim Arzt. Er untersuchte meine Brust durch abtasten, machte einen Sauerstoff Test, untersuchte meinen Blutdruck, meine Atmung und machte ein Röntgenbild. Es war alles in bester Ordnung. Darauf hin verschrieb er mir Magnesium, da meine Muskeln wahrscheinlich verspannt seien. (Kann ja auch vom Schleudertraume her kommen...)

Leider ist es immer noch nicht besser... Ab und an ist mir schwindelig und ich habe das Gefühl ich bekomme eine Erkältung.

Nun möchte ich Euch fragen, ob ihr vielleicht einen Tipp für mich habt? Die letzte Sprechstunde bei meinem Arzt ist um 16:30 Uhr, da schaffe ich leider nicht. Wenns aber nicht besser wird werde ich nächsten Freitag zum Arzt gehen.

Danke Euch (:

...zur Frage

Atemnot und Brustschmerzen beim Fahrradfahren und Treppensteigen - wieso das?

Hi habe seit ein paar Tagen starke brustschmerzen nach ca 2 Etagen Treppen und atemnot. Jetzt gerade nach Jahren mal 100 Meter mehr nicht Fahrrad gefahren und dabei und seit dem höllische brustschmerzen Druck und atemnot und das obwohl mein Herz gesund sein soll. Sogar Herzultraschall mehrfach und Stress Echo wurde gemacht und kam nix bei Rum ausser bluthochdruck. Ramipril und ass100 nehme ich seit dem. Allergisches astma habe ich auch. Es tritt immer beim treppensteigen auf verallgemeinern wenn ich kaputt bin vom tag dann stolpert es und strengt Mega an und Krieg schlecht Luft nach Paris Minuten ausruhen geht's dann aber jetzt habe ich immer noch enge in der brust und schnerzen etc und das nur nach ein paar Metern Fahrrad. Jemand eine Idee? Im kh will mich natürlich niemand sehen die kennen mich zur genüge . Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?