Atemblockade, kann nicht tief einatmen - wieso?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Falls es noch aktuell ist, ich hatte das auch. Das ist ein psychisches Problem und eher Stress bedingt. Wenn du dich davon überzeugst, dass du Luft bekommst wird es besser. Es verschlimmert sich bei z.B. Prüfungsstress. Bei mir war es auch nach Arztbesuchen weg, weil dieser dich natürlich davon überzeugt, dass alles in Ordnung ist. Du musst es dir selber sagen und daran glauben. Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Kakakaj,

ich habe genau das gleiche Problem. Ich habe das schon sehr lange (wie lange genau kann ich nicht sagen), aber es tritt in großen Abständen meist Phasenweise auf und verschwindet wieder. Momentan habe ich das ziemlich stark, muss häufig Gähnen um dann mit Glück mal tief einatmen zu können. Manchmal habe ich das Gefühl das ich es zu oft versuche und ich somit mit zu viel Luft vollgepumpt bin und bekomme dann gar keine Luft mehr. Ich war auch schon beim Arzt, der mich weiter zum Lungenarzt geschickt hat. Dort hat er alle möglichen Untersuchungen gemacht. Ich hatte damals Vermutung auf Asthma, aber der Arzt meinte, es sei alles gut. Danach war es auch wieder weg, aber jetzt habe ich es wieder und es belastet einen schon sehr.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?