Atembeschwerden, Nase, schwindel?

2 Antworten

Hast du auch schon auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten testen lassen?

Allergietests sind nicht immer ganz aussagekräftig zumal es ganz viele verschiedene Stoffe gibt. Ich würde zusätzlich an deiner Stelle auch auf Lebensmittel testen bzw Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Ich habe Nahrungsmittelunverträglichkeiten und bei bestimmten Lebensmitteln schwillt meine Nase zu und ich bekomme schlecht Luft.

Danke. Nein habe ich noch nicht wo macht man das? Ein Kumpel sagte vielleicht Histamin aber dann würde ich auch was an meiner Haut sehen was nicht passiert...

0
@MissMimi

Du kannst auf alles testen lassen zb in speziellen Kliniken. In Schmallenberg ist eine aber noch wo anders. Ansonsten Laktose und Fruktose beim Gastrologen und beim Allergologen DAO testen lassen. Das ist ein Enzym das Histamin abbaut. Nimmst du Medikamente...egal welche?

Dadurch kann Histamin erhöht sein aber auch durch andere Unverträglichkeiten usw oder Abbaustörung. Mit Histamin/Mastzellen kenne ich mich recht gut aus. Man muss keine Hautprobleme haben dabei. Mastzellen reagieren eben auch bei anderen Sachen wie Allergien usw.

1
@MissMimi

Bei zuviel Histamin hilft Vitamin C. Entweder nimmst Du das als Pulver, immer nur 1 Prise aufs Glas Wasser, oder Du quetschst eine Zitrone ins Trinkwasser. Oder Du naschst jetzt täglich 1 Hagebutte.

1
@Hooks

Erstmal sollte man raus finden warum die Mastzellen so aktiv sind sonst bringt das vitamin c nix.

1
@Hooks

Eben nicht bei jedem. Behebt man nicht die Ursache bzw arbeitet man nicht ran, dann produzieren Mastzellen noch weiterhin viel Histamin und so weiter. Man muss an mehreren Ecken arbeiten.

0
@Malalu

Ah, okay. Na, dann nimm es Feuerwehr für den Moment.

0

Verschleimung kommt oft durch Milchprodukte. Laß die einfach mal weg. Die meisten Milcheiweißallergiker vertragen allerdings Butter und Sahne (nicht homogenisert, also natürlich aufrahmend). Das mußt Du dann ausprobieren.

Manche Menschen reagieren allerdings auch auf Getreide, vor allem Weizen.

Sehr häufig haben die Milcheiweißallergiker (kann man leider nicht testen, sagte mein HNO-Arzt) Probleme mit der Haut als Ausscheidungsorgan, also die normale Haut (Neurodermitis), aber auch mit der Schleimhaut, also Bronchitis, Mandeln und Nasen- und Rachenraum. Wenn Deine Mandeln nun weg sind (ich las mal, sie seien als Ausscheidungsorgan im Lymphsystem besonders belastet), muß sich das Auszuscheidende einen anderen Weg suchen.

Was möchtest Du wissen?