Astma Bronchiale und immer schleimabsonderung mit husten

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo mirikas!

Den Schleim in der Lunge kannst Du recht gut lösen, indem Du mit dem Handballen auf den Brustkorb klopfst. Dadurch entsteht in der Lunge eine Vibration, die den Schleim lösen hilft. Wenn er aber zu fest sitzt, gibt es auch noch ein kleines Gerät, in das man hineinpusten muss. Es heißt "Flatter" und wird auch vom Arzt verschrieben. Den Umgang damit musst Du Dir aber genau zeigen lassen. Zum Inhalieren kannst Du Dir auch einen "Pariboy" verschreiben lassen und dann mit Kochsalzlösung inhalieren. Auch das wirkt schleimlösend. Am besten ist es aber, wenn du mal an einer Asthma-Schulung teilnehmen würdest. Frag mal Deinen Lungenfacharzt danach! Dort kannst Du vieles für den Umgang mit dem Asthma lernen und bist dann auch für so manche Probleme gut gerüstet!! Auch empfehle ich unbedingt die Teilnahme an einer "Reha-Lungensport-Gruppe". Auch das wird vom Arzt verordnet und von der Krankenkasse für mindestens 3 Jahre bezahlt (oft auch länger)!! In so einer Gruppe ebenso Betroffener lernt man auch, inwieweit man sich trotz des Asthmas belasten kann und bekommt viele gute Tipps für den Alltag!! Spaß gibts i.d.R. noch gratis dazu. Ich kann es aus eigener Erfahrung nur empfehlen!!!

Alles Gute wünscht walesca

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen. Es freut mich, dass ich Dir mit meinen Erfahrungen weiterhelfen konnte. LG

0

Hast du nur Sprays zur Kurzzeittherapie angewendet bisher? Vielleicht lässt du dich mal von einem Arzt beraten bezüglich Hyposensibilisierung oder einer Antikörpertherapie um dein bronchiales Asthma langfristig einzudämmen! https://www.dred.com/de/bronchialasthma.html alles gute!

Das kann auch durch Milchprodukte kommen; viele Menschen mit Asthma haben eigentlih eine Allergie auf das Eiweiß in der Kuhmilch. Leider kann man das nicht testen, und die Ärzte halten einen für dumm, aber Du kannst es ausprobieren indem Du die Milchprodukte wegläßt, vor allem Käse, Quark, Joghurt und Dips (und Mayo!). Sahne und Butter werden meist vertragen.

Zucker und Weißmehl soltlest Du am besten auch streichen. Schau mal hier rein:

https://www.amazon.de/Allergien-Behandlung-Neurodermitis-Hautausschl%C3%A4gen-Heuschnupfen/dp/3891890338

...Ich kaufte das Buch. Seine Erklärung, dass es zu einer Allergie kommt, wenn das Immunsystem geschwächt ist, fand ich einleuchtend. Die meisten Patienten bekommen jedoch Medikamente oder Empfehlungen, die die Symptome lindern sollten, ohne etwas über die Ursache der Krankheit zu erfahren...

Hallo Mirikas,

Du schreibst von diversen Sprays welche außer dem Cortisonspray? Also ich weis nicht ob Du einen Inhalator hast wo man auch "Sole" inhalieren kann. Man kann sich da in der Apotheke genau informieren was da sinnvoll ist. Ich weis nicht wie das mit der Kamille (Kamillan) bei Dir aussieht
Natürlich reicht auch für den Anfang eine Schüssel heißes Wasser (etwas Salz Kamillan oder.. dann Handtuch drüber und Kopf unter das Handtuch falls das bei Dir funktioniert.

Ich weis nicht in wie weit Deine Lungenfunktion eingeschränkt ist. Also man kann Atemübungen machen die die Bronchien etwas entlasten. Also man holt tief Luft aber dann beim ausatmen ändert sich das Ganze Man spitzt die Lippen und versucht einen Mund zu machen ähnlich wie beim Pfeifen nur das man hier nicht pfeift sondern die Luft möglichst langsam wieder raus zu lassen (sogenannte Lippenbremse).

Man kann auch zu einem Physiotherapeuten gehen (Hausarzt verschreibt mitunter...) der Physiotherapeut arbeitet dann mit klopf - / Vibrationsmassagen Du müsstest dann halt irgend etwas mitnehmen wo Du den Schleim zwischen durch abhusten kannst falls da etwas oben ankommt

Es gibt so Atemtherapiegeräte mir fällt im Moment der Name nicht ein aber Dein Pulmologe (Lungenfacharzt) kennt sich bestimmt aus - ich hatte einmal so ein Teil mit drei Kugeln ...

VG Stephan

Bei Asthma solltest Du als erstes Milch und Milchprodukte meiden, sowie auch staerkehaltige (Getreide), wie Brot, Kuchen, eben alle Mehl- und Teigwaren, oder diese wenigstens stark reduzieren, da sie sehr schleimbildend sind. Ich habe schon des oefteren darueber berichtet (Asthma, Bronchien, Neben- u. Stirnhoehlen, Husten), und der beste Schleimloeser ist Meerrettich. Google Mal danach - http://gesundheitsfrage.net/frage/Koennen-Lungenentzuendungen-immer-wieder-kehren-und-chronisch-werden?

Was möchtest Du wissen?