Asthmatest ohne Eltern?!

4 Antworten

Hallo, wenn Du Angstzustände durch Atemnot hast, würde ich an Deiner Stelle allein zum Arzt gehen. Er kann hoffentlich herausfinden, ob Du überhaupt Asthma hast und ob es Sinn macht, dass Du ein entsprechendes Medikament bekommst. Asthma kann in verschieden starken Symptomen auftreten, Man muß nicht unbedingt blau werden oder Pfeifgeräusche erzeugen. Wenn Du unter Deiner Atemnot leidest, laß das abklären. Mein Sohn ist 14 Jahre alt und er geht in den allermeisten Fällen allein zum Arzt. Das sollte jeder selbst wissen, ob das nötig ist. Nun zur Versicherung: Wenn ihr in einer gesetzlichen Krankenversicherung seid, musst Du lediglich Dein Versichertenkärtchen mitnehmen. Die Kosten für den Arztbesuch werden direkt mit der Kasse abgerechnet. Deine Eltern bekommen in dem Fall niemals eine Rechnung. Solltet ihr privat versichert sein, hast du mit Sicherheit auch ein entsprechendes Ausweiskärtchen. Dann bekommen Deine Eltern zwar eine Rechnung, aber die können sie doch bei der privaten Versicherung einreichen und die bezahlen das dann. Alles Gute. Gerda

'Beim Sport nicht mithalten...', hört sich an, als wolltest Du ein Dopingmittel. Es gibt halt sportliche und unsportliche Menschen. Manchen hilft regelmäßiges Training, um mitzuhalten und manche werden trotz Training nie Erster sein.

Wenn Du Dich krank fühlst, geh' zu Eurem Hausarzt - mit oder ohne Eltern. Aber laß den Arzt feststellen, ob Du krank bist und wenn ja, wie man Dir helfen kann. Medikamente sollten von Ärzten verschrieben bzw. verordnet werden. Und der Arzt entscheidet, welches Medikament notwendig ist.

Möglicherweise bist Du auch körperlich ganz gesund und die Atemnot tritt nur in Streßsituationen auf. Aber auch das kann ein Arzt abklären.

Du bekommst kein Spray, wenn du kein Asthma hast. Das Spray ist ein Medikament, das verordnet werden muss. Und dazu musst du zuerst zum Arzt gehen. Wenn du deinen Eltern diesbezüglich nicht vertraust, vielleicht kannst du ein älteres Geschwisterkind mit zum Arzt nehmen. Aber zum Arzt solltest du, wenn es dir nicht gut geht. Ich wünsche dir gute Besserung.

4

Eine Bekannte hat aber auch ein Spray und hat kein Asthma. Sie hat ihn bekommen weil sie auch hin und wider Atembeschwerden hat...

0
31
@RegaPilot

@RegaPilot warum hast du dich so auf diesen Spray fixiert? Schau das du zum Arzt kommst, im Notfall ohne Eltern, um die Rechnung mach dir mal keine Sorgen (wird die Kasse übernehmen) und du weißt was los ist.

2

Kann nich rülpsen! Normal ?

Hallöchen, Mir ist vor c.a. 2 jahren aufgefallen ich habe noch nie in meinem Leben gerülpst (außer als Baby). Die Rülpser gehen immer in meinem Hals auf. Das klingt dann wie brummende Froschlaute! Ich werde immer 'ausgelacht' weil sich das komisch anhört und das immer passiert wenn ich Kohlensäure getrunken habe!! Das tut auch weh wenn es nacheinander kommt also wie Sodbrennen nur weiter unten im Hals. Meine Eltern wissen auch nicht wieso ich nicht rülpsen kann. Zum Arzt will ich aber deswegen nicht gleich rennen. Also weiß jemand was das ist? Haben das mehr Leute ?? Danke im Voraus! LG Lena

...zur Frage

Asthma Spray macht Probleme

Kann mir jemand sagen was ich machen kann....habe allerg.Asthma und muß täglich ein Kotison Spray nehmen. Es soll zwar leicht dosiert sein aber seitdem kann ich keinen Tee mehr trinken. Der "beißt" im Hals. Ich möchte aber nicht drauf verzichten.Das ist bei jeder Teesorte gleich. Habt ihr einen Tipp?

...zur Frage

Klimawandlung und krank werden?

Kann ich durch eine Klimawandlung krank werden? ich habe in letzter zeit nciht den besten atem. meine eltern sagen es liege an dem klimawandel, da ich jetzt in einer stadt bin wo es ziemlich heiss ist im gegensatz zu meiner heimatt, wo es eher kuehl ist. und auf dem hinweg zum ort, war auch die klimaanlage defekt. bin ich deshalb krank geworden/ hab jetzt naemlich etwas atemnot, schmerzen an der brust und husten..

...zur Frage

Hals trocken - Atemnot - Angst zum schlafen

Ähnliche Frage habe ich schon hier gelesen, aber Antworten sagen mir nichts. Ich bin jetzt mehrere Nächte ohne Schlaf. Weil mein Hals immer trocken ist (ich habe mit Wasser trinken, Zitrone lecken, Honig und Bonbons lutschen versucht) bei Spuck runter schlucken bekomme ich nicht runter. So bekomme ich kein Luft. Ich mache mir noch Sorge, wenn meine Nase noch zu wird, was mache ich dann?

Ich bitte um dringende Tipps, wie ich dies überwinde. Wie bekomme ich Halstrockenheit weg? Durch diese Müdigkeit bekomme ich auch Herzklopfen. Ich bitte um dringende Hilfe.

...zur Frage

Ab welchem Alter sind/werden Kinder selbständiger?

Kinder (Mädchen) 8 und 10 Jahre, 2 und 4 Klasse. Irgendwie habe ich den Eindruck, wenn man nicht dahinter steht nichts von selbst gemacht wird. Weder Aufräumen noch Hausaufgaben oder Zähne putzen usw. Die große bereitet sich nur mit den Eltern auf Schularbeiten vor. Würden die Eltern das nicht machen, dürften die Noten wesentlich schlechter ausfallen. Sie hat zwar nun die Empfehlung für das Gymnasium, aber wir sind uns einig, daß sie das alleine nie geschafft hätte, daher kommt sie auf die Realschule. Ab wann kann man erwarten, daß sie auch mal selbständig lernen und sich selbst organisieren. Das kann doch nicht ewig so weitergehen, daß nur auf Druck der Eltern was gemacht wird, sonst alles vernachläßigt wird. Irgendwann können wir für die Schule auch nicht mehr mit ihr lernen. Wenn ich mich zurückerinnere wurde ich ab der 5 Klasse selbständig. Geholfen wurde mir weder in der Grundschule noch später von meinen Eltern. Oder ist das heutzutage "Trend" mit der Bedienmichgeneration?

...zur Frage

Starke Schmerzen in der zentralen Brust mit Atemnot?

Hallo liebe Community. Am Dienstag war ich Nachmittags bei einem Ostheopathen/Heilpraktiker. Er hat mir sehr viele Blockaden entfernt wo durch ich starke rückenschmerzen bekam(logisch). Es bestand die Vermutung dass eine Rippe auf mein Herz drückt wodurch ich des öfteren Herz schmerzen bekomme. Heute nacht gegen halb 2 bin ich das erste Mal mit starken Schulterschmerzen wach geworden welche ich vorher nicht hatte. Um 2 bin ich ein zweites Mal wach geworden und verspührte einen teils Dumpfen und teils stechenden Schmerz in der Zentralbrust (zwischen den Brüsten). Jedes Mal beim Einatmen wurde es schlimmer. Gegen 4.30 Uhr (ich konnte nicht mehr schlafen) hatte ich auf einmal starke Atemnot und hab in der Panik logischerweise schnell ein und ausgeatmet was die schmerzen noch schlimmer gemacht hat. Ich bin auf gestanden und habe meinem Vater bescheid gesagt welcher mich dann hinsetzen lassen hat wodurch die atemnot langsam wieder weg ging. Allerdings bekomme ich seit dem durch die Nase beim normalen Atmen sehr schlecht Luft wodurch ich wieder schneller atmen muss. Gegen 5 Uhr bin ich wieder eingeschlafen und halb 7 aufgestanden um in die Schule zu gehen. Die Schmerzen beim Einatmen waren immer noch da und auf dem Weg zum Bus hatte ich wieder mal Atemnot. Ich bin in die Schule wo es dann langsam ging bis wir Sport hatten und Basketball gespielt haben. Ich habe genug getrunken aber trotzdem ist mir als ich in die Kabine gehen wollte Schwindelig geworden und ich hatte wieder Atemnot, diese ging aber auch nach einer Minute wieder weg. Seit dem hatte ich außer den schmerzen keine weiteren Probleme. Nun ist die Frage ob ich zum Arzt fahren sollte oder ob es vielleicht nichts schlimmes ist, meine Eltern haben leider weder Zeit noch Lust mit mir in die Uniklinik zu fahren. Könnt ihr mir helfen? Und gibt es vielleicht hausmittel gegen diese Schmerzen? Mal sind sie ganz schwach und dann wieder stärker! Vielen dank im vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?