Asthma oder Keuchhusten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Anja.

die Entscheidung, Dir ein Asthma-Spray zu verschreiben, kann ich vor dem Hintergrund der mitgeteilten Symptome auch nicht nachvollziehen Zur Diagnose "Asthma bronchiale" gehört mehr als ein Reizhusten. Zum Keuchhusten: Wie sieht es mit dem Imfpschutz bei Dir und Deinem Sohn aus ? Die Impfung sollte alle 10 Jahre aufgefrischt werden. Es gibt tatsächlich wieder einen Anstieg dieser Erkrankung durch die lückenhafte Immunisierung. Eine Meldepflicht wurde letztes Jahr beschlossen, ist aber noch nicht Gesetz. Das Vertrauensverhältnis zwischen Dir und Deiner Ärztin ist offensichtlich gestört. Wir haben in Deutschland freie Arztwahl...

12

Hallo Dannischu,

ja die Ärztin meinte, ich sei ja in dem Alter, wo gegen Keuchhusten geimpft worden sei. Genau nachgesehen hatte sie aber nicht, obwohl sie meine Impfbücher kennt. Zu Hause sah ich nach. 1967 und fortlaufend gab es nur einen Stempel: Dreifachimfpung steht da. Keine Kreuze unter Keuchhusten auch nicht unter Polio usw. Nur dieser Stempfel.

Also was nun genau dreifach geimpft wurde ist nicht nachvollziehbar. So rief ich beim Gesundheitsamt an. Dort sagte man mir, ich könnte donnerstags nachmittags in die Impfsprechstunde kommen. (Und das Impfbuch mitbringen.)

Ja zum Glück haben wir freie Arztwahl, ein Vorteil in diesem Land. Aber was macht einen "guten" Arzt aus? Zeitmangel? Vernünftige Medikation mit allen Erklärungen rundum dazu, also auch zu Nebenwirkungen? Ein höflicher Umgangston? Oder gar freundlicher? Ich bin da noch am Suchen wie gesagt, einen rundum guten "Allgemein"-Arzt konnte ich bisher leider nicht finden :( (Außer gute bis sehr gute Fachärzte mit sogar auch Emotionen seitens der Ärzte, aber nicht die Regel.)

1

Also, ich hatte als Erwachsener Keuchhusten, das war nicht so schlimm (die Luftröhre ist im Querschnitt größer als bei Kindern).

Asthma haben oft die Leute, die kein Kuhmilcheiweiß vertragen (läßt sich leider nicht nachweisen, nur ausprobieren).

Die Herzrhythmusstörungen kannst Du vielelicht mit Magnesium (Apo) in den Griff bekommen; ich hatte das mal als Nebenwirkung von Cortison und bei zuviel EIweiß.

Laß doch das Mittel weg und behilf Dich mit Hausmitteln gegen Husten, das ist eh besser, denke ich.

Gute Besserung!

12

Hallo Hooks,

ja Danke ich werde Magnesium einnehmen, das ist eine gute Idee (habe sogar Brausetabletten hier rumstehen Magnesium).

Wurde der Keuchhusten bei Dir durch Blut- oder Speicheltest nachgewiesen? Schön wenn es nicht so schlimm ist dann habe ich Hoffnung, dass es auch bei mir so mild bleibt! Aber ich möchte es gerne genau wissen was ich nun habe oder nicht habe.

Das Asthmamittel lasse ich auch langsam weg. Habe es heute noch ein mal genommen (Herzstolpern ohne Ende...). Vielleicht geht es morgen ja ganz ohne, wenn diese Nacht ruhig bleibt.

Danke für Deine nette Antwort!

1
40
@anjasahlmann

Es wurde gar nicht nachgewiesen, weil ich nicht beim Arzt war. Aber ich hatte die bestimmte Inkubationszeit vorher (weiß jetzt nicht mehr, wie lange) von einem Keuchhustenkind ein angelutschtes Bonbon gegessen (dumm, nicht nachgedacht; so ein PEZ-Bonbon aus dem Spender - erst hinterher sah ich, daß das Kind immer mit dem Mund dran war). Daß das Kind Keuchhusten hatte, stellte sich erst später heraus.

Habe mich dann mit Hausmitteln beholfen, als ich merkte, daß das nicht so arg schlimm ist. (Damals wohnte ich auf einem einsam gelegenen Gutshof ohne Auto tagsüber.) Ich weiß nur noch, daß ich immer hochkommen mußte zum Sitzen in der Nacht, weil ich sonst nicht zurechtkam mit der Husterei. aber im Sitzen ging es. War halt langwierig , aber jetzt nichts erstickungsmäßiges. Das Kind hatte richtige Anfälle mit Ziehen und Pfeifen.

0

Hallo anjasahlmann,

zuerst einmal empfehle ich dir zu einem Pulmonologen(Lungenfacharzt)zu gehen.Dort kann ein Asthmaprovokationstest gemacht werden um zu sehen,ob du ein Asthmatiker bist oder COPD hast.Außerdem kann ein Keuchhusten auch ausgeschlossen werden beim Pulmonologen.Und wenn du dann schon mal da bist und deine Beschwerden geschildert hast,kann ja auch noch geschaut werden ob eine allergische Komponente in Frage kommt. Da du bereits einen gelben Schnodder erwähnt hast ,handeklt es sich mit Sicherheit um eine bakterielle Infektion der Bronchien und die muss mit Antibiotika behandelt werden und zusätzlich mit Schleimlöser um eine Pneumonie zu vermeiden. Also sieh zu ,das du so schnell wie möglich einen Termin bekommst,oder dich unbestellt hinsetzt.

Gute Besserung wünscht bobbys:))

12

Hallo Bobbys!

Leider stand ich beim Lungenfacharzt heute vor verschlossener Tür (Freitag, aber Schild dran: Fortbildung...).

Er hatte vor Jahren einen Asthma-Test gemacht bei mir. Ich hätte überempfindliche Bronchien. Allergien wurden mit IGA und Pricktest bisher nicht gefunden. Einfach hinsetzen klingt gut, aber man soll da immer vorher anrufen. Dann versuchen sie einen abzuwimmeln irgendwie.

Ich muss/werde dieses Wochenende abwarten und sonst Montag am Besten gleich dort aufkreuzen, haste recht. Auftauchen und Hinsetzen ist wohl am Besten.

Danke für den Tipp!

0
44
@anjasahlmann

Gern geschehen:) Dein überempfindliches Bronchialsystem,kann schon der Grund sein für deine Hustenanfälle,spreche aus Erfahrung,bin dadurch Asthmatiker chronisch und allergisch (Mischasthma),lass dich nicht abwimmeln,musst deine Hustenanfälle dramatesieren,dann dürfen sie dich nicht weg schicken:))

0

Habe ich etwa Blut gehustet?!?

Hi bin 16 Jahre alt und seit ca. 2-3 wochen blöd erkältet! es hat erstmal nur mit dme husten angefangen und jetzt seit. 1 woche oder so habe ich auch schnupfen. Schleim hatt ich von anfang an auch schon. sooo ich war 2 mal beim arzt und die haben mich halt abgetastet und so weiter und gesgat das alle ok wäre (2 verschiedene ärzte) die haben mich mit kontorlliert in dme ich ein u. aus atmen musste joa und die meinten halt wäre alles ok. so nun habe ich jetzt gehustet und mein schleim ist immer Gelb. Diesmal war aber ein leichter braun ton dabei und ein roter faden im schleim. Meien Frage jetzt habe ich blut gehustet? ist villt 10% vom ganzen schleim sage ich mal nicht viel aber naja habe trotzdem angst. Sollte ich evnt. noch einmal zum arzt und ihm das Berichten???? Naja freue mich auf Anworten!!!!

...zur Frage

Ist der Husten noch normal?

Nach 4 Wochen ohne Husten, habe ich seit 1 Woche schon wieder das Bellen. Und seit gestern auch noch dicken Schnupfen. Der letzte ist ebenfalls erst 4 Wochen her. :( Beim Husten huste ich vor allem am morgen, aber auch ganz leicht tagsüber grün/gelben Schleim ab. Das Sekret aus der Nase ist ebenfalls dabei sich gelb zu färben. Da ich in den letzten Monaten so verdammt oft AB schlucken musste wegen Nasennebenhöhlenentzündung und bakterieller Bronchitis, wollte ich versuchen das ganze einfach mit Hausmitteln auszukurieren. Meint ihr das klappt? Und wie hört sich normaler Husten an? Bei mir ist es tagsüber vor allem ein richtig aggressiver Reizhusten. Wenn sich Schleim löst dann verklebt der alles so das ich anfange zu würgen weil ich keine Luft mehr bekomme. teilweise huste ich da bis zum Erbrechen. Vorhin war ich 2 Stunden draußen und als ich wieder rein kam bekam ich auf einmal richtig üble Hustenattacken die fast eine 3/4 Stunde anhielten. Ich konnte kaum atmen, geschweige denn reden. Wenn ich huste dann ist im Hals auch immer so ein Pfeifen zu hören. Ist das noch normal?

...zur Frage

Braune Flocken oder Stippchen im Auswurf beim Husten!

Hallo. So langsam werde ich verrückt! Ich abe vor etwa 6 Wochen starken Husten gehabt. Es war, so mein Gefühl, Schleim in der Lunge und ich habe immer sehr doll versucht diesen Schleim hochzuholen. Irgendwann war ein wenig Blut dabei, wobei ich denke das das durch die Anstrengung gekommen ist. Dieser Husten hat jetzt aufgehört. Vorletzte Woche bis letzte Woche hatte ich eine Angina. Antibiotika für 10 Tage Cefurax. Die Angina ist jetzt weg. Seid etwa 3 Wochen huste ich, täglich kann man sagen, zähen Schleim aus der nicht Grün oder gelb ist sondern eher sind dort sowas wie braune Flocken oder Stippchen drin. Ich Rauche seid ungefähr 16 Jahren. Bin jetzt 30 J. alt. Während der Angina hatte ich nicht geraucht und auch sonst habe ich schon reduziert. Wenn ich sonst für eine Schachtel einen guten Tag gebraucht habe, sind es jetzt ungefähr zwei Tage. Ich habe so einen Riesen Schiss das es was ernstes wie z.b. ein Karzinom ist. Bin richtig unruhig deswegen! Über gute Antworten wäre ich sehr dankbar. Achso, mit dem Rauchen will ich jetzt auch endgültig aufhören. Ich weiß, ab zum Arzt. Da will ich noch hin. Aber geht es hier einem genaus so oder ging es genau so?

...zur Frage

Schwarzer Auswurf beim husten

Also ich bin 17 Jahre alt und habe 2 Jahre lang ziemlich intensiv geraucht. Vor 2 Wochen hatte ich eine leichte Bronchitis und mein Arzt gab mir den Rat das rauchen auf zu geben . Seit dieser zeit bin ich jetzt auch Rauchfrei habe jedoch ein anderes Problem. Wenn ich morgens huste und dabei auch Schleim Abbhuste sind in diesem Schleim jedes mal dunkle bis fast schwarze Punkte b.z.w stellen zu erkennen . Nun weiß ich nicht sind das Überbleibsel aus meiner zeit als Raucher oder kommt das von meiner Bronchitis die ich wegen meiner Arbeit nicht richtig auskurieren konnte und vor allem muss ich mir große sorgen machen ? ich bitte um sehr schnelle Antwort mfg Micha

...zur Frage

Hab ich evnt. Blut gehustet?

Hi bin 16 Jahre alt und seit ca. 2-3 wochen blöd erkältet! es hat erstmal nur mit dme husten angefangen und jetzt seit. 1 woche oder so habe ich auch schnupfen. Schleim hatt ich von anfang an auch schon. sooo ich war 2 mal beim arzt und die haben mich halt abgetastet und so weiter und gesgat das alle ok wäre (2 verschiedene ärzte) die haben mich mit kontorlliert in dme ich ein u. aus atmen musste joa und die meinten halt wäre alles ok. so nun habe ich jetzt gehustet und mein schleim ist immer Gelb. Diesmal war aber ein leichter braun ton dabei und ein roter faden im schleim. Meien Frage jetzt habe ich blut gehustet? ist villt 10% vom ganzen schleim sage ich mal nicht viel aber naja habe trotzdem angst. Sollte ich evnt. noch einmal zum arzt und ihm das Berichten???? Naja freue mich auf Anworten!!!!

HIER EIN BILD GANZ WICHTIG BITTE HABE ANGST!!!! http://s14.directupload.net/file/d/3067/hiszzbem_jpg.htm

...zur Frage

beschwerden beim Schlucken im Rachen ! geröteter Rachen !

Hi

Habe seit einiger Zeit beschwerden bzw. schmerzen beim Schlucken im Rachen. Es ist zwar kein starker Schmerz aber unangenehm. Der Schmerz ist nicht ständig da. Außerdem ist der rachen finde ich ziemlich gerötet. Habe so ein Gefühl als hätte ich Schleim im Rachenbereich. Schluckbeschweren durch Schleimgefühl im Rachen. Es sind nicht so schmerzen wie wenn man Halsschmerzen hat. Kratzen und Hustgefühl ist auch dabei. Muß aber nicht viel Husten. Ansonsten habe ich keine Anzeichen ( Fieber usw.)

Was kann das ein ???

Miro 35

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?