ASS als Vorsorgemedikament?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auch wenn ASS in niedriger Dosis als Dauermedikamentierung weithin als gefahrlos gilt, sind langfristig Schäden an Herz, Leber, Niere etc. nie auszuschließen, und die nachgesagten prophylaktischen Wirkungen sind nicht in allen Fällen bestätigt worden.

Also: Zuerst ärztliche Untersuchung und Beratung!

ASS ist keine Alternative und ohne Nutzen, im Gegenteil es führt zu Magenbluten. - In Frabkreich z. B. sind die Ärzte gegen ASS.

ASS ist kein Lutschbonbon. Ohne Not bzw. klinischen Befund sollte man die Finger davon lassen. Das Risiko i.S. Magenbeschwerden bis hin zu Blutungen und Geschwür ist einfach zu groß

Was möchtest Du wissen?