arztbezeichnungen - suche bestimmten arzt

7 Antworten

Ißt Du Quark? Bei mir gingen die Verkrampfungen da oben weg, sobald ich den Frühstücksquark weggelassen habe. Ich kam nach einigen Tagen darauf, weil ich nie Quark esse und auf einmal die Idee hatte auf Quark mit Marmelade (esse ich sonst auch nie), weil wir leckere Brötchen gebacken hatten. Ich dachte erst, nun hab ich Speiseröhrenkrebs oder sowas. Eiweiß schließt die Muskeln vor dem Magen, Fett macht sie locker. Jedenfalls war ohne Quark alles wieder gut.

Magnesium hilft übrigens auch gegen Verkrampfungen aller Art. Es muß aber eine gute Kapsel sein (nicht die aus Drogerie die helfen nicht) oder gleich Bittersalz (1 Prise aufs Glas Wasser).

Ich würde auf jeden Fall auch noch einmal mit einem Therapeuten sprechen. Das kann durchaus psychosomatische ursachen haben

Hallo!

Ich könnte mir vorstellen, dass ein Neurologe die Muskeltätigkeit im Mund/Halsbereich testen könnte.

Ich würde dir aber auch raten, mal einen Hals-Nasen-Ohren-Arzt aufzusuchen, das wäre für mich bei Problemen im Halsbereich eigentlich das naheliegendste.

Außerdem kann ein Kloßgefühl im Hals auch auf Sodbrennen bzw. Reflux hinweisen, da wäre dann der Gastroenterologe der richtige Ansprechpartner.

Alles Gute

Beschwerden hören nicht auf :(.....was ist nur los?

Hallo, ich (37 Jahre / wbl.) habe seit 2 Wochen starke Übelkeitsschübe, Würgereiz, Schwindel, Benommenheitsgefühl, Kribbeln im Mundbereich, Muskelbeschwerden in den Oberschänke?

Beschwerden Ansicht habe ich aber seit 2000!!!!!! Seitdem ist mein Leben einfach nur noch eine Katastrophe. Keinen Tag mehr wo ich keine Symptome hatte. Die Beste Zeit meines Lebens nur mit Suche nach dem Grund verbracht und von Arzt zu Arzt marschiert....

Ich nehme seit Okt 2015 2/10 Femoston (HRT) wurde im Februar 2016 auf 1/10 reduziert. sowie Euthyrox 75 und 88 im tägl. Wechsel. Diagnose: Schilddrüsenunterfunktion, Hashimoto, Prolaktinämie (ohne Tumor an der Hirnanhangsdrüse!) Ich habe keine Lebensqualität mehr - bin ständig krank und kann kaum noch arbeiten so. Geschiedenen am Leben teilnehmen. Ich kann kaum alleine einkaufen gehen oder Autofahren aufgrund der Beschwerden/Symptome.

Ich hatte KiWu doch so kann ich das nicht durchstehen :(

Was soll ich tun? was kann das sein? Die Ärzte sind alle samt überfordert und können wir nicht helfen. sie Sachenrechts mehr dazu und schauen mich nur mittleidig an. Sie meinen ich muss damit leben...

Danke schon mal für die Rückmeldung.

...zur Frage

Schmerzen außen und innen am Fuß, was kann das sein?

Hallo, ich habe irgendwie schmerzen am linken fuß außen, (seit heute auch etwas druck innen), ich glaube es ist genau da, wo auch das würfelbein ist. Immer wenn ich mich abstütze oder den fuß spreize / auf spannung halte, habe ich da ein starkes ziehen, als würde etwas zerquetschen. Bemerkt habe ich das erst seit einem halben Jahr, kann aber auch sein, dass ich das schon seit einem Jahr oder länger habe. Und ja, ich gehe diese Woche noch zum Orthopäde, bin mir aber nicht sicher ob sich beim röntgen etwas raustellt. Beim Joggen und beim Wandern macht sich das besonders bemerkbar. Vor 2 Monaten war es sogar so schlimm, dass ich mein Bein nicht mehr senkrecht halten konnte, da es sich anfühlte, als ob sich iwas im Fuß stauen würde und es unheimlich schmerzte! Musste dann auf die Krücken zurückgreifen. Kam wie aus dem Nichts.

Hoffe, dass mir evtl Jemand berichten kann, ob er auch schonmal soetwas hatte, und was sich dann rausgestellt hat. Oder Meinungen.

Vielen Dank und ne schöne Woche!

...zur Frage

LH-/RH-Test --- warum wird dieser Test gemacht?

Hallo,

ich habe einige Fragen und da mir mein Arzt diese nicht ausreichend beantwortet, werde ich immer unruhiger. Außerdem google ich in jeder freien Minute und suche im Internet nach Informationen, aber diese machen mich noch viiiiel nervöser..

Erst mal zu mir:

Ich bin 18 Jahre alt, 1.61 groß und hatte noch nie meine Periode; aus diesem Grund bin ich zu einem Endokrinologen gegangen.

Er hat bei mir einen Bluttest gemacht, um meinen Hormonhaushalt zu testen - also ob ich vielleicht zu viele männliche Hormone habe - aber dieser sei wohl normal ausgefallen. Nun wurde bei mir ein LH-/RH-Test gemacht.

Im Internet steht, dass dieser Test gemacht wird, wenn der Verdacht eines Ullrich-Turner-Syndroms besteht oder eine Pubertas tarda bzw. Pubertas praecox.

Die Krankheit Pubertas tarda habe ich eher nicht, da ich in die Pubertät gekommen bin, abgesehen von der Periode und einer großen Oberweite (aber das könnte doch auch erblich sein).

Die Krankheit Pubertas praecox fällt für mich sowieso auch weg, da ich nicht im frühen Alter Anzeichen von Pubertät bekommen habe, bzw. bis jetzt noch nicht alle Pubertätsmerkmale aufweise (fehlende Periode).

Und auch das Ullrich-Turner-Syndrom passt doch eigentlich nicht auf mich zu, da ich 1,62 groß bin (und Menschen mit dem UTS werden doch höchstens um die 1.50m).

Meine Frage nun: was könnte ich haben oder was fehlt mir? Und was viel interessanter wäre.. hat jemand das Selbe erlebt wie ich und könnte mir von seinen Erfahrungen berichten?

Ich mache mir wirklich unendlich viele Sorgen wegen dieser Ungewissheit und weil ich mich durch das googeln im Internet so verrückt gemacht habe.. ich stecke gerade mitten im Abi-Stress und kann mir daher eigentlich keine Ablenkungen erlauben.

...zur Frage

Wieso wird mir beim Sport immer so komisch?

Hallo Ich würde gerne Sport treiben, aber immer wenn ich das tue (egal welche Art von Sport) kriege ich einen komischen Druck auf den Augen, verschwommene Sicht, Schwindel und mir wird extrem übel für locker 15 Minuten, sodass ich mich nurnoch auf den Boden legen kann. Außerdem habe ich währenddessen Herzrasen. Ich achte immer darauf genug zu trinken und so 1-2 Stunden vor dem Training Kohlenhydrate zu mir zu nehmen. Sollte ich das mal vom Arzt checken lassen? Zu welchem Arzt geht man da am Besten? Ich bin jetzt 24 Jahre alt und habe das seitdem ich 15-16 bin.

...zur Frage

Kloß im Hals, Schwitzen, ständige Erkältungserscheinungen

Hallo Zusammen,

bin (30) auf der Suche nach einer möglichen Erklärung zu meinen Symptomen. Bin seit etwa 6 Monaten (April) nun angeschlagen. Habe ständig einen Kloß im Hals, welchen ich beim Schlucken spühre. Viel schlimmer wird es nach sportlichen Aktivitäten. Das Gefühl vom Kloß im Hals wirkt auf ein mal viel größer, das Gefüh ist eine Art Vorläufer zur Erkältung, wenn plötzlich die Halsröhre beim Schlucken schmerzt. Die Nase läuft bzw. ist zum Teil zu. Nacht, und auch tagsüber beim Trinken von heissen getränken (Tee etc.) fange ich am gazen Körper an zu schwitzen. Besonder Nachts lege ich mich jetzt immer in einem Tshirt schlafen und muss manchmal das Tshirt mitten in der Nacht auswechseln. Das Schwitzen an der Stirn und Nacken kommt auch verstärtk auf. Nach 2/3 Tagen wird es etwas besser dann.

Arzt konnte nicht ungewöhnliches feststellen. Der eine meinte, das wären Steressbezogene Symptome. Ein Alternativarzt ist noch dabei mit Untersuchung. Blutuntersuchung ergab, dass nur meine THBasal Wete erhöht waren ( habe seit 3 Jahren Herpes) sonst alles im Normalbereich. Kardialoge hat nix feststellen können, genauso wie der Hals/Nasen/Ohren Arzt. Lunge wird in einem Monat untersucht.

Biss vor 6 Monaten war ich sprotlich sehr aktiv. 2-3 mal die Woche Kickboxen und 2-3 mal die Woche Krafttraining und nie hatte ich solche Erkältungserscheinungen vorher gespührt gehabt ! Nun bin ich komplett am Boden.

Falls jemand sowas schon erlebt hat !?

Danke schon mal !

...zur Frage

Druck im Kopf und linker Arm taub

Hallo, ich bin 32 und männlich.

Ich hab folgendes Problem: Es fing alles vor zwei Wochen an. Ich hab ganz normal gearbeitet (arbeite im Büro) und plötzlich wurde mir schwindelig und ich kippte fast um. Ich konnte mich relativ schnell wieder fangen, allerdings war danach mein linker Arm ganz taub und gefühlslos. Seitdem habe ich ständig einen Schwindel im Kopf und mein linker Arm fühlt sich manchmal (nicht immer) so an als würde er nicht richtig dazugehören und ist taub und gefühlslos. Vor allem ist es so, dass ich das Gefühl habe, immer erst wenn ich mich richtig konzentriere oder in ein Gespräch komme, dass der Schwindel zunimmt und der Arm sich komischer anfühlt (kommt so schubartig) Ich habe ein MRT, CT und EEG machen lassen. Mit dem Kopf / Gehirn ist alles ok. Auch die Ohren sind außer eines leichten Tinitus in Ordnung. Der Orthopäde meinte die Wirbelsäule hatte eine leichte Krümmung und hat mir Krankengymnastik und Massagen verschrieben. Aber kann das daher kommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?