arzt in Rente?


01.05.2020, 00:39

Der frühere Arzt ist übrigens in Rente

6 Antworten

Du solltest nachforschen, ob jemand die Praxis Deines Hausarztes übernommen hat. Deine Patienten-Akte solle 10 Jahre aufgehoben werden.

Also wenn anderer Arzt in dieser Praxis : Dort nachfragen, ob die Akte noch vorhanden.

Gar nicht. Der Arzt hat eine Aufbewahrungspflicht von 10 Jahren für die Behandlungsdaten. Danach kann er die schriftlichen Unterlagen vernichten, und deine Daten aus dem Computer löschen. Entsprechendes gilt auch für deine Krankenkasse. Sollte dein alter Hausarzt für seine Praxis einen Nachfolger gefunden haben, kannst du in der Praxis nachfragen, ob sie deine Behandlungsdaten noch nicht gelöscht haben.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Grundsätzlich, sage deinem neuen Hausarzt, dass du für diese Beschwerden dieses Medikament bekommen hast. Wenn es noch auf dem Markt ist, kann er es dir verschreiben oder ein Generikum von diesem Wirkstoff. Hält er es für nicht angebracht, wird er es nicht verschreiben.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Du kannst das wahrscheinlich nicht beweisen, es sei denn, es steht vielleicht in irgendwelchen Arztbriefen drin, die du für dich selber aufbewahrt hast. Ansonsten wirst du wohl Pech haben, denn wie hier schon geschrieben wurde, beträgt die Aufbewahrungspflicht für Ärzte/KK nur 10 Jahre, der Zeitraum ist also abgelaufen.

Aber warum willst du deinem neuen Arzt denn unbedingt beweisen, dass du diese speziellen Tabletten hattest? Leider schreibst du hier nichts über deine Beweggründe und wie das Medikament heißt... Willst du dieses Medikament unbedingt haben, aber der neue Arzt möchte dir vielleicht etwas anderes aufschreiben?

Seit 2007 sind viele Jahre ins Land gegangen und auch in der Forschung hat sich in dieser Zeit einiges getan. Vielleicht wäre ja inzwischen ein anderes Medikament (vielleicht eins, dass dein neuer Arzt dir verordnen will?) viel besser, z.B. weil es besser wirkt oder weniger Nebenwirkungen hat. Falls es so ist und du jetzt ein anderes Medikament bekommen sollst, dann probiere es doch einfach mal aus. Und wenn es dir nicht hilft, kannst du den Arzt immer noch auf das andere, alte Medikament ansprechen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Warum willst du das beweisen? Willst du die wieder verschrieben bekommen? Dann sag ihm das einfach.

Was möchtest Du wissen?