Arzt findet nichts, Schwindel, Benommenheit, übelkeit, schwäche.... etc?

4 Antworten

Hallo Patty, das sind ganz schön viele, verschiedene Symptome. Es könnten mehrere Dinge sein. Ich würde Dir empfehlen, mal einen guten Orthopäden aufzusuchen. Dieser kann unter Umständen die HWS als Übeltäter einiger Dinge diagnostizieren oder ausschließen. Da Du am Schreibtisch arbeitest, kann vieles durch sehr ausgeprägte Verspannungen ausgelöst werden. Aber auch anderen Dinge, wie Blockaden an der HWS und an der LWS könnten einige, Deiner Beschwerden auslösen. Bezüglich Deines Schwindels, der Benommenheit, der Schwäche und das Gefühl bald umzukippen, könnte eventuell erst einmal durch einen HNO Arzt untersucht werden und ggf. durch einen Neurologen. Es könnte sich um eine Störung des Gleichgewichtsorgan handeln.
Gehe in Ruhe und ohne Panik die Dinge der Reihe nach an.
Die Überlegung mit der Physiotherapie ist aber auf jeden Fall schon mal ein richtiger und guter Ansatz.

Hallo Patty,

körpergerechtes Liegen ohne zu verbiegen wäre schon
wichtig. Dazu würde ich dir ein höhenverstellbares
HWS-Kissen mit Hohlkehle empfehlen.

So wäre eine entspannte Seitenlage natürlich optimal.

Ich winkle beim Seitenschlaf meinen unter Fuß ab
(stabile Seitenlage), damit ich nicht auf den Bauch kippe:
Bauchschlaf ist schädlich !

Achte bitte bei der PC-Arbeit darauf, das der Bildschirm
nicht zu hoch steht, damit kannst du auch Fehlhaltungen
vermeiden.
Die Oberkante vom Monitor sollte am besten in
Augenhöhe sein.

Immer wieder gerne
Rucklas

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
 - (Psyche, Arzt, Übelkeit)  - (Psyche, Arzt, Übelkeit)

Du schreibst du nimmst schon Vitamin D? Wie viel täglich und wie ist dein Wert?

Babys bekommen übrigens von Geburt an 500 iE Vitamin D. Ohne einen Mangel.

ich nehme die Solarvit tropfen vitamin D 80 mikrogramm pro tag ein.

wegen meinem Wert müsste ich ehrlich gesagt nochmals nachhaken😬

0

Hallo Patty,

dein Symptome deuten auf HWS-Probleme hin.
Morgendliche Kopfschmerzen und Schwindel entstehen
oft durch nächtliche Dauerfehlhaltungen der Halswirbelsäule.

Suche nach der Ursache z.B.
welche Schlafhaltung nimmst du überwiegend ein ?
Rücken- Seiten- oder Bauchlage ?

Mit welchen Kissen Schläfst du ?

Sitzt du viel am PC und bist Brillenträgerin ?
ast du dabei auch öfter mal Genickstarre ?

Die beste Therapie hilft aus Dauer nicht, solange die
Ursache weiter besteht.
Alles Gute vom ursachensuchenden
Rucklas

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo Rucklas,

danke für deine Antwort!

Zu den fragen:

-ich schlafe meistens auf der Seite.
-normales Kissen, welches man in so einem Bettzeugset kauft

-ich arbeite im Büro und trage eine Brille (kurzsichtig)

-bin regelmäßig verspannt, versuche aber durch sport usw bisschen auszugleichen

kopfschmerzen habe ich aber so gut wie nie.

Evtl werde ich mir eine Physiotherapie verschreiben lassen😊👍🏼

1

Was möchtest Du wissen?