Arzt diagnostiziert Morbus Dupuytren, OP anstreben?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gerade wenn noch KEIN Streckdefizit besteht, Du also die betroffenen Finger noch "gerade machen" kannst, ist eine  OP nicht sinnvoll.

Ähnliches gilt m.E. für die hier auch genannte Nadelfasziotomie, die eher beim schon etwas fortgeschrittenen Stadium und Bewegungseinschränkung ihren Platz hat, aber halt auch wieder ein Trauma im Gewebe erzeugt.

In dem von dir genannten frühen, aber aktiven Stadium (Beschwerden nehmen zu) kann häufig eine Strahlentherapie das Fortschreiten beenden und die Schmerzen reduzieren oder auch ganz beseitigen. Häufig gehen auch die Knoten zurück.

OB das bei Dir sinnvoll und angezeigt ist, kann man erst im direkten Gespräch und nach einer kurzen Untersuchung feststellen.

Wende Dich dazu bitte an einen Strahlentherapeuten in deiner Nähe, der tunlichst auch mit genau dieser Erkrankung Erfahrung hat (das kann man allerdings bei den meisten Strahlentherapeuten voraussetzen).

Ein paar weitere Infos - falls du da nicht ohnehin schon warst:

http://www.dupuytren-online.de/morbus_dupuytren.html

Viel Erfolg!

Hallo taigar,

ich bin der Auffassung, dass Deine Dyp auch  ohne OP noch gut behandelt werden kann, da Du in der Starter-Phase bist.  Dieses nicht operative Verfahren nennt sich PNF Methode oder Nadelfasziotomie und wird ambulant durchgeführt. Dabei werden die Kollagenstränge, natürlich unter lokaler Anästesie, mit Nadeln zerstört.

Es gibt noch eine andere Methode, da wird mit Enzym-Injektionen gearbeitet. Dieses Verfahren ist mir aber nicht genauer bekannt, da ich darüber nur gelesen habe, und dies ist schon ein paar Jahre her, - vielleicht hat sich das Verfahren aber auch nicht bewährt. Dieses Enzym "weicht" quasi das störende Gewebe auf, dann wird durch Überstreckung die Plantarsehne wieder gestreckt, - oder so ähnlich.

Such mal im Net danach, vielleicht findest Du etwas darüber.  LG

Ich hab kleine Minibläschen am Zahnfleisch. Was ist das?

Hallo, und zwar hab ich folgendes Problem, ich hab vor ungefähr einem halben Jahr gemerkt, das ich so kleine Minibläschen am Zahnfleisch habe "siehe Bild". In dem Berreich habe ich auch manchmal Zahnfleischbluten. Da hab ich auch schon alles ausprobiert. Mit Salzwasser, kamille, salbei, Listerine, und Meridol gespült. Dann hab ich auch mal ne Zeitlang mit Zahnseide und Ohne Zahnseide ausprobiert. Ich war auch schon bei 5 unterschiedlichen Zahnärzten. Die einen meinen... ich solle Zahnseide benutzen.... die anderen wiederum nicht. Naja und immer dassselbe.. Ich hätte "NUR" eine Zahnfleischentzündung.. nichts schlimmes. Die eine Zahnärztin meinte, ich hätte evtl ne Lebensmittelunverträglichkeit, bezüglisch der kleinen Bläschen. Und die anderen wüssten nicht was das ist. Ich solle es beobachten... Alles in allem hab ich einfach das Gefühl, von den Ärzten im allgemeinen nicht ernst genommen zu werden. das macht mir einerseits Angst, aber auch unmächtig... hilflos... auch weil jeder was anderes sagt. Aja, eins noch... ich hab vor einem Jahr ungefähr meinte Pille abgesetzt. und zu derzeit auch neue Kunststofffüllungen in Backenberreich bekommen. Ich weiß nicht... vielleicht hat es damit zu tun?

Ich würde mich über Antworten von euch freuen

Liebe Grüße

Virginia

...zur Frage

Zyste am Eierstock

Hallo ihr lieben, war gestern beim Frauenarzt normale Kontrolle und reden, weil ich ein Baby will (hab morbus crohn und musste immer viele tabletten nehen jetzt gehts mir endlich gut und nehm keine tabletten mehr nur mehr weihrauch kapseln). bei den ultraschall hat er eine 5cm zyste gefunden. jetzt muss ich am mittwoch ins spital (er meinte die sollten das nochmal kontrollieren weil er das nicht so genau sieht und weil sie doch groß ist). jetzt hab ich natürlich ein bisschen angst muss ich operieren oder nicht kann ich überhaupt ein baby bekommen. ich weiß selbst ich sollte mich nicht jetzt schon so fertig machen aber ist leichter gesagt als getan. hat wer von euch erfahrungen und wie wurde es bei euch behandelt? und wenn ich eine op hab wie wird das gemacht mit einen bauchschnitt? danke schon mal im vorraus. alles liebe daniela

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?