Frage von DerDude, 49

Arzt anzeigen wegen unterlassener Hilfeleistung?

Hallo zusammen,

ich habe nachgelesen das man Ärzte wegen unterlassener Hilfeleistung anzeigen kann. Letzte Woche gings mir fürchterlich mies, ich hatte Schwindel und Erbrechen. Ich saß hinten im Auto als ein Passant auf mich aufmerksam wurde. Er versuchte einen Hausarzt der in der Nähe war um Hilfe zu bitten. Dieser Arzt hat abgelehnt zu helfen. Danach rief der Passant einen Krankenwagen, mit Verdacht auf einen Schlaganfall wurde ich abtransportiert. Hat jemand schon mal eine Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung hier erstattet oder kennt ähnliche Fälle? Wie wären die Erfolgsaussichten vor Gericht?

[Anm. Support: Link wegen Irrelevanz und Spamcharakter gelöscht]

Antwort
von Taigar, 34

Hi Dude,

Ich sehe da keine Unterlassene Hilfeleistung, der Hausarzt wurde angerufen, du standest nicht vor ihm. Wie soll der Arzt beurteilen ob du ein Notfall bist oder nicht? Ferndiagnosen kann der Arzt kaum machen.

Auch hat ein Hausarzt Patienten im Wartezimmer sitzen, wenn er die Praxis einfach so verläßt um zu dir zu kommen und in seiner Wartezimmer kippt ein Patient um was dann?

Wenn es ein möglicher Schlaganfall ist kann der Hausarzt auch nicht viel machen, der hätte auch nur den Rettungswagen alarmieren können damit du schnell ins Krankenhaus kommst.

Verstehe da irgendwie deine Ansicht nicht tut mir leid, wenn du der Meinung warst sofort ärztliche Hilfe zu benötigen warum hast du nicht den Notruf gewählt?

Grüße

Antwort
von xraynrw, 28

Unterlassene Hilfeleistung wohl eher nicht, oder hat es sich als tatsächlich medizinischen Notfall herausgestellt?

Ein Schlaganfall ist desweiteren auch keine Notarztindikation - es würde bei Alarmierung des Rettungsdienstes also nur ein RTW kommen, ohne Notarzt.

 Wie wären die Erfolgsaussichten vor Gericht?

Auf Ihren Fall bezogen: schlecht. 

Kommentar von mariontheresa ,

Als ich bei der Leitstelle angerufen habe, weil ich den Verdacht hatte, dass mein Mann einen Schlaganfall hat, kam sowohl der Rettungswagen als auch der Notarzt. 

Mein Mann hatte eine Hirnblutung.

Kommentar von xraynrw ,

Mag sein. Vielleicht wurden der Leitstelle auch andere Informationen gegeben, als hier auf der Plattform. Was alarmiert wird, liegt im Ermessen des Disponenten.

Um auf Ihre Ursprungsfrage jedoch zurückzukommen:

Eine unterlassene Hilfeleistung liegt dennoch nicht vor. 

Es ist nicht Aufgabe eines willkürlich telefonisch angewählten Hausarztes, an den Ort des Geschehens zu kommen - dafür haben wir den Rettungsdienst und dieser ist in solchen Situationen zu verständigen. 

Die Lage würde anders aussehen, wenn Sie gemeinsam in der Praxis aufgetaucht wären. Hätte man Ihnen hier keine Hilfe gegeben sondern Sie weggeschickt, dann hätte man über eine mögliche unterlassene Hilfeleistung sprechen können.

Antwort
von kreuzkampus, 18

Wenn dieser bekloppte Passant wirklich nicht den Rettungswagen, sondern seinen Hausarzt angerufen hat, war dessen einzig richtige Antwort, einen Rettungswagen zu rufen. Auf diesen Gedanken bist Du nicht selbst gekommen? Nebenbei gefragt:  Was hattest Du denn nun?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community