Arthrose im OSG mit Knorpelschaden: Knorpeltherapie mit Matrix / Collagen auflegen - oder Knorpel aus dem Becken / Kniegelenk plantieren lassen?

3 Antworten

Schulter ist immer eine Katastrophe. Ich kann es dir sagen, ich bin chronischer Schulterpatient, hatte bereits 8 Operationen und jede einzelne hat den Zustand drastisch verschlechtert. Dazu kommt eine Reha Zeit von Rund einem Jahr. Ich war in 20 Jahren insgesamt 6 Jahre (!!) wegen Schulteroperationen krank geschrieben, beide Schultegelenke sind vollständig versteift, auch eine linksseitige Schulterprothese hat nichts verändert : dauerschmerzen und null Beweglichkeit. Ach ja: ich bin erst Mitte 40.  Dadurch, dass ich so viel Rehas hatte und auch viele andere Schulterpatienten traf, kann ich dir sagen: ich traf niemals jemanden, der nach einer Schulteroperation sagte: ich bin zufrieden, Gottseidank hab ich es gemacht! Überlege also gründlich. Die Wahrscheinlichkeit  ist minimal dass du nach einer OP tatsächlich Verbesserung spürst. 

Das glaub ich Dir, aber bist Du der Meinung, dass Deine Probleme mit der Verletzung des oberen Sprunggelankes vergleichbar ist?

1
@Winherby

Dann würde ich dir das nächste mal raten, Abkürzungen einfach mal auszuschreiben, dann passieren solche Missverständnisse nicht!

0
@DanielaD

Welche Abkürzung? @ Whinherby hat doch gar nichts weiter geschrieben hier, ausser der Kommentar zu deiner Antwort.... Bestimmt nicht böse gemeint. LG 

1
@DanielaD

@DanielaD: Und ich empfehle Dir, nicht auf solche Fragen zu antworten, wenn Du garnicht weißt worum es geht, weil Du die Abkürzungen die der Fragesteller benutzt nicht kennst.

1

Hallo Ihr lieben,

es ist tatsächlich das obere Sprunggelenk gemeint ... daher OSG.

Liebe Grüße

Bloß keine op am talus wenn nicht zwingend notwendig...hajo thermann Heidelberg

Was möchtest Du wissen?