Aronia-Beere gegen das Burn-Out-Syndrom?

2 Antworten

Hallo...die Aroniabeere-auch Schwarze Eberesche genannt hat einen hohen Anteil an "Vitalstoffen".Besonders "Anthocyone":Von diesem Vitalsaft reichen schon 100ml zur Versorgung mit Antioxidanten aus! Als Schorle oder alls fruchtiger Zusatz zum Tee!Das er nun speziell gegen das Burn-Out-Syndrom helfen soll...wage ich nicht zu beurteilen! Er kann aber evt. "helfend begleiten"!Er schadet nicht! LG

Ich habe mal davon gehört, dass jemand diese Beere eingenommen hat, weil derjenige permanenent erschöpft war. Da soll es geholfen haben. Und Erschöpfung ist ja eine Vorstufe vom Burn-Out. Das Immunsystem wird gestärkt und die Zellerneuerung angeregt und das schlägt dann auf die Psyche zurück.

Belastbarkeit nach einem Burn Out!

Bin vor 4 Jahren schwer erkrankt.Hatte starke psychische Probleme und war nicht mehr belastbar. Es wurde eine Schizoaffektive Psychose diagnsotiziert. Wenn ich heute meine Erkrankung spreche kann ich wohl schlecht die Diagnose sagen. Wer weiss das schon was das ist und vor allem hört sich das ziemlich erschreckend an. Aufgrund dessen spreche ich von einem Burn Out was gesellschaftsfähiger ist. Problem: Immer wenn ich mich bewerbe und über meine lange Auszeit von 4 Jahren plus rede kommen wir an die Erkrankung nicht drum herum. Dann wird meine Belastbarkeit in Frage gestellt. In dem Sinn: Sie hatten ein Burn Out und trauen sich wieder in den Vertrieb wo es nur Druck gibt? Alsob wenn ich überhaupt nicht mehr belastbar bin. Das finde ich erschreckend, denn vor meiner Erkrankung war ich vielmehr Druck ausgesetzt als sich das jemand überhaupt vorstellen kann, denn ich war als Investmentbroker tätig. Den Druck und die Herausforderung kann sich ein normalsterblicher gar nicht vorstellen, dann soll ich nicht mal mehr fähig sein eine einfache Stelle im Vertrieb zu belegen? Wie geht man damit am besten um und wie verkauft man meine Erkrankung am besten? Denn ich habe den Eindruck, daß burn out mit nicht mehr belastbar in Verbindung gebracht wird. Das trifft aber bei mir nicht zu. Denn ich hatte Depressionen und die o.a. Erkrankung. Das kann man zum Glück heilen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?