Aronal und Elmex - Sind sie wirklich zu empfehlen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo flupit, ich benutze seit langem Aronal und Elmex und finde sie gut. Ursprünglich bin ich wegen Zahnfleischbluten auf diese Zahnpastamarke umgestiegen. Seitdem habe ich auch kein Zahnfleischbluten mehr.

Sollte man bei der Zahnpasta an Sorten abwechseln?

Ich habe bisher immer meine eine bestimmte Zahnpasta verwendet. Eine Freundin von mir hat ca 5 verschiedene in ihrem Bad stehen. Die haben alle irgendwelche Besonderheiten und sind für verschiedene Sachen gut geeignet. Auch Elmex und Aronal haben ja eine unterschiedliche Zusammensetzung. Sollte man verschiedene Sorten Zahnpasta benutzen und welche sollten dann unbedingt dabei sein?

...zur Frage

was für ein mittel ist moxonidin 0,2?

ich muss es u.a. gegen einen hohne blutdruck nehmen - da o,2 nicht mehr reichten morgens und abends muss ich jetzt morgens 2 x o,2 und abends auch noch o,2 nehmen .

dazu nehme ich noch valsacor 160 1-o-1 , metohexal 95 1/2 1-o-1 spironolacton 50 1/2 morgens

...zur Frage

Sind Aronal und Elmex im Vergleich zu anderen Zahnpasten mehr zu empfehlen?

Hallo, Zahnpflege ist mir schon ziemlich wichtig. Bis jetzt habe ich immer die Thera Med Zahnpasta verwendet. Ich frage mich aber öfters, ob es nicht sinnvoller wäre, auf die Elmex und Aronal Zahnpasten umzusteigen. Preislich kosten sie einzeln mehr als das doppelte.

Wie steht ihr dazu? Könnt ihr mir Berichte oder ähnliches empfehlen?

...zur Frage

Brauchen die Milchzähne eine besonders Zahnpasta?

Hallo! Ist es wirklich so wichtig, dass Kinder vor dem Zahnwechsel ihre Zähne mit einer besonderen Kinderzahnpasta putzen? Was ist der Unterschied zwischen Kinderzahnpasta für die Milchzähne und der normalen Zahnpasta, ausser das sie weniger scharf und meistens recht süss schmeckt?

...zur Frage

Karies am Weisheitszahn entfernt, nun doch ziehen?

Hallo liebe Community!

Vor knappe einem 3/4 Jahr war ich aufgrund einer etwas stärkeren Karies am Weisheitszahn (unten links) beim Zahnarzt und hab mir diese entfernen lassen. Der Zahnarzt meinte damals, dass die Karies gerade noch so mit einer Füllung gerettet werden konnte, bevor diese die Wurzel erreichen konnte. Ich hatte also nochmal Glück.

Jetzt war ich vor einigen Tagen wieder beim Zahnarzt, aufgrund von einer weiteren Karies an einem Zahn, der in der Nähe vom Weisheitszahn liegt. Der Zahnarzt hat einen sogenannten Kältetest gemacht, bei dem ich an meinem damals mit Karies befallenem Weisheitszahn am meisten Schmerzen gespürt habe.

Daraufhin meinte mein Zahnarzt, es sei wohl ratsam den Weisheitszahn doch zu entfernen, falls die Schmerzen schlimmer werden sollten.

Nun mache ich mir seit meinem letzten Termin ziemlich Gedanken und bilde mir teilweise ein, mein Zahn würde weh tun, obwohl das gar nicht der Fall ist?

Wie seht ihr das, sollte ich den Weisheitszahn doch entfernen, da die Karies von letztem Jahr ziemlich tief saß? Wie aussagekräftig ist denn so ein Kältetest? Denn eigentlich bedeutet es ja was gutes, wenn ich bei einem solchen Test was spüre, da der Zahn lebt, oder liege ich da falsch?

Ich mache mir nun ziemlich Gedanken, ob das wirklich sinnvoll mit dem Ziehen ist, oder eben nicht. Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

...zur Frage

Wird Elmex Gelee zusätzlich zum Zähneputzen genommen?

Mein Zahnarzt hat mir Elmex Gelee empfohlen und ich hab es gestern in der Apotheke gekauft. NUn frage ich mich aber, wie ich es anwenden soll. Trage ich es ganz normal mit der Zahnbürste wie beim Zähneputzen auf? Und putze ich mir danach nochmal die Zähne ganz normal oder ersetzt es einen Tag in der Woche das Zähneputzen? In der Packungsbeilage finde ich leider nichts.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?