Arbeitgeber erzählen?

2 Antworten

Das würde ich nicht machen. Arbeitgeber und auch Vorgesetzte neigen dazu, später jedes Fehlverhalten damit in Verbindung zu bringen. Das ist vermutlich auch normal, ist aber ungerecht wenn es nicht stimmt und irgendwann kann sich dieses Denken dann verselbständigen. Da weiß man nicht wo das hinführt...

Denke ich auch, solange Du normal zur Arbeit fahren kannst, brauchst Du es nicht erzählen was Du privat machst.

0
@elves

Er fährt aber nicht zur Arbeit, er ist weiterhin krank geschrieben und fährt in die Tagesklinik zur Behandlung.

Deinem zweiten Satz stimme ich zu, er muss nicht erzählen, was er gegen die Erkrankung unternimmt, also auch nicht die Klinik.

2

Du wirst weiterhin seitens Deiner behandelnden Ärzte arbeitsunfähig geschrieben - somit ist es nicht nötig Deinen AG in Details zu informieren.

Danke für die Ratschläge, da ich aber jemand bin der für Offenheit ist werde ich doch mit meiner Chefin reden. Und wen die Kündigung kommt dann ist es so.

0
@ThorOdin

Arbeitsrechtlich gilt grundsätzlich !! - der Arbeitgeber hat keinen Anspruch darauf Deine Diagnose / Grund der Krankschreibung zu erfahren.

0
@wilees

Ja das weiß ich, aber ich finde nur so kann ein gesundes Arbeitsverhältnis bestehen. Und wie schon gesagt falls die Kündigung kommt dann ist das halt so. Ich habe morgen früh das Gespräch.

1
@ThorOdin

Das finde ich auch OK, wenn Du des guten Arbeitsklimas wegen offen bist. Es ist ja auch immer eine Frage der Einstellung des Arbeitnehmers zur Arbeit/Firma/Chef. So zeigst Du, dass Du loyal bist und alles tust, um wieder arbeitsfähig zu werden. Kündigen darf sie Dich wegen der Krankheit eh nicht.

1
@Winherby

Also ich war vorhin bei dem Gespräch und war relative offen, und habe ganz klar gefragt ob ich die Zeit bekomme die ich brauchen tue. Und sie haben gemeint ich solle mir alle Zeit der Welt nehmen die ich brauche. Das werde ich ja jetzt sehen ob das stimmt oder nicht. Falls nicht bin ich herbe enttäuscht.

1
@ThorOdin

Klar, dann wäre ich auch enttäuscht. Aber wenn Du vorher einen "guten Draht" zu ihr hattest, wird sie ihr Versprechen halten. Für Dich spricht ja auch der Facharbeitermangel.

0

Was möchtest Du wissen?