Apropos linke lumbale skoliose

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Du damit links-konvexe Skoliose der LWS meinst, dann muss die re. Seite gedehnt werden und die Muskeln der linken Seite brauchen Aufbautraining.

Allerdings solltest Du auch die Halswirbelsäule beachten, denn dort findet meist der Gegenschwung statt.

Sind die Beinlängen vermessen worden? Eine Skoliose hat fast immer unterschiedlich lange Beine als Hauptursache.

MarineHelena95, eigentlich hätte Dir Dein behandelnder Arzt eine Physiotherapie verschreiben müssen. Soweit ich informiert bin solltest Du Deine gesamte Muskulatur kräftigen damit Deine Wirbelsäule aufrecht gehalten wird. Sprich Deinen behandelnden Arzt, vermutlich Orthopäde, darauf an.

LG Bildchen

Hallo MarineHelena,

man müsste wissen, wo und welche Bögen deine Skoliose hat. "lumbale Skoliose" ist zu allgemein fomuliert. Es gibt rechts und links konvex und konkav.

Es wäre ratsam, zu einer auch auf Skoliose spezialisierten Physiotherapie zu gehen. Dort kann man genauer sagen, welche Seiten man "kräftigen" und welche man "dehnen sollte". Denn pauschal irgendeine Seite zu dehnen ist auch nicht sinnvoll. Videos oder Bilder aus dem Internet sind wahrscheinlich auch zu unspeziell.

Viel Erfolg und Grüße

Winherby hat völlig Recht: die Muskulatur der re. Seite muss gedehnt werden.

seh ich auch so ;-))

0

Was möchtest Du wissen?