Appetitlosigkeit und Übelkeit vs. viel Essen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Übelkeit in der Appetit losen Zeit kann mit einer leichten Unterzuckerung zusammen hängen. In solch einem Fall rate ich Cola oder Limo zu trinken, dann bekommt der Körper neben der wichtigen Flüssigkeit auch sehr schnell einen Nachschub an Zucker. Logischerweise sollte es kein Cola-Light sein. Dieses Cola-Zero/Light-Zeug gehört sowieso verboten.

Alternativ wäre süsses Obst essen zu empfehlen, der Fruchtzucker geht auch rasch ins Blut. LG

ich habe aber gelesen, dass Heißhunger ein Symptom für Unterzuckerung ist, aber den habe ich ja nicht... :/

0
@glueckskeks2

Hallo,

ja, da hast Du etwas Richtiges gelesen, aber dies ist nur eines von vielen verschiedenen Symptomen für Unterzuckerung, also ist Heisshunger nicht das einzig mögliche Symptom. Probier es doch einfach aus, dann weisst Du es. Wenn´s klappt ist´s gut, wenn nicht such weiter. LG

0

Ich würde empfehlen öfter mal magenschonenden Tee zu trinken, dass wird dir bestimmt helfen :)

Hallo, Du solltest regelmäßig essen, in Deinem Fall, auch bei Appetitlosigkeit. Am besten drei Haupt MZ, dazwischen "Snacks" wie Obst ( besonders die Sorten mit viel Fruchtzucker- wie zB Weintrauben), aber ruhig auch mal was Süsses ;) Damit kannst Du Deinen Blutzuckerspiegel gut halten & Dein Magen gewöhnt sich so an die regelmäßigen MZ. Probier`s einfach mal aus, müsste klappen :) Und mach es Dir beim essen gemütlich.

Ständig müde und Appetitlosigkeit - was kann ich tun?

Hi. Ich bin 16 W und ich bin seid einigen Monaten (ungefähr Sommer) ständig müde und könnte in der Schule fast einschlafen. seid neuestem ist es besonders schwer. Ich habe um die 9 stunden Schlaf, bei 10 stunden bin ich ausgeschlafen. Ausgeschlafen kann ich es nicht richtig nennen, denn auch wenn ich mal Ausschlafen kann bin ich den Tag über trotzdem schlapp und auch müde, ich gähne auch ständig. Einmal ist das ein Problem was mich stört und das zweite ist meine Ernährung. Ich esse keine gesunden Sachen d.h kein Obst/Gemüse. Ich weiß das es ungesund ist und ich versuche immer wieder etwas zu probieren. Bei den meisten Sachen genügt es schon drauf rauf zu beißen und es löst so eine art Würgereiz aus, dann kommt da meistens noch der Geschmack hinzu. Wenn ich mich dann selber dazu zwinge es trotzdem zu essen kann ich es nicht runterschlucken, ich kann es wortwörtlich nicht, nicht weil ich es nicht will sondern weil mein körper es irgendwie ablehnt und dann einfach nicht schluckt. Das habe ich auch beim normalen essen, ich kann Sachen erst runterschlucken wenn ich es zum tausendsten mal gekaut habe... Ich bin es echt leid von Leuten sowas zu hören wie "Mach die Augen zu und durch" oder "Anscheinend willst du es ja nicht wirklich". Ich will es wirklich und versuche es immer wieder... Dazu kommt noch das ich auch nicht gerade viel esse. Ich habe mir immer eingeredet das ich ja eigentlich normal viel esse aber ich esse zu wenig und das habe ich erst letztens bemerkt... Ich habe oftmals einfach keinen Appetit. Meine mutter kocht mir dann was und bei der hälfte habe ich keinen Appetit mehr aber immer noch Hunger. (das ist ja bei den meisten anders, bei meiner Mutter ists so das sie Appetit hat aber keinen Hunger...) Ich esse meistens dann weiter und zwinge mich dazu. Nach ein paar Bissen wird mir dann schlecht weil ich halt keinen Appetit mehr habe (ist ganz merkwürdig..) Vielleicht kommt die Müdigkeit ja vom zu wenig essen und keiner Gesunden Ernährung aber ich weiß nicht was ich dagegen tun soll! Ich versuche es immer und immer wieder... Ich bin nicht magersüchtig.. ich bin am rande des Normal Gewichtes, also fast im Untergewicht. Ich weiß nicht ob ich wegen sowas zum Arzt gehen kann, er wird mir wahrscheinlich auch nur sagen das es sich im alter verändert. Aber ich brauche jetzt was dagegen und muss jetzt lernen mich gesund zu ernähren, sonst schaffe ich es in der Schule nicht mehr...! Ich habe wahrscheinlich total viele Sachen die ich mir unnötiger weise einbilde, aber Müdigkeit kann man sich doch nicht einbilden. Ich bitte nur um ernst gemeinte Antworten denn ich will wirklich dagegen etwas tun, nur weiß ich nicht wie. Ich hoffe mir kann jemand irgendwie helfen, ich freue mich über jede (ernst gemeinte) Antworten :) Achso und einen Eisenmangel habe ich nicht.

...zur Frage

Übelkeit und Durchfall aber ohne Erbrechen ..

Hii .. Also .. ich hatte letzte woche freitag mündliche prüfung und war am mittwoch schon total aufgeregt, hab nichts gegessen und so .. am Donnerstag wurde es dann noch schlimmer und ich hab Panikattacken gekriegt (ich leide seit 8 Jahren an Emetophobie, der Angst vorm Erbrechen), aber ich dachte das würde wegen der Aufregung kommen, hab auch wieder nicht viel gegessen, ein/zwei Brote und hatte Durchfall .. mündliche Prüfung am Freitag war dann viel leichter als ich dachte und dann hatte ich mega Hunger, wir waren bei McDonalds, ich dachte ja, das käme alles nur von der Anspannung .. Hatte aber immer mal wieder Krämpfe, das sich das alles zusammen zieht und abends dann Durchfall .. Hab dann auch noch schön eine Erkältung gekriegt und kratzen im Hals, was die Übelkeit noch schlimmer gemacht hat, weil ich dauernt Angst hatte, dass ich mich übergeben muss .. Samstag war es leider nicht besser, hab extra Diät gehalten, nur trocken Brötchen gegessen, hatte aber alle halbe Stunde Durchfall und ab und zu mal Krämpfe .. mir wurde dann klar, das das nicht mehr von meiner Psyche kommt, weil ich keinen Kloß im Hals hatte und ich erinner mich an meine letzte Magen Darm, da hatte ich auch keine Angst, also nicht die Angst die ich habe, wenn mir schlecht vom Kopf ist .. Das ging dann die ganze Nacht so durch, Sonntag morgen war die Übelkeit kaum auszuhalten .. ich hab auch bemerkt, das das vom Körper kommt, dachte mir: Gut, dann ist es eben Magen Darm . Hab mich abgelenkt, musste auch nicht kotzen, hatte aber viel Durchfall und mir war spei Übel .. Montag und Dienstag ging es dann wieder besser, bin dann auch Mittwoch wieder zur Schule gegangen .. Heut morgen fing das dann schon wieder an, hatte Durchfall und hab dann Angst gekriegt .. Ich dachte, das kommt erst wieder von der Psyche, bin dann unter Panik auch los, wurde aber wieder nach hause gebracht, weil es zu doll wurde .. Jetzt bin ich zuhause, hab wieder Durchfall und mir ist wieder so Übel, hab auch keine Angst .. Ich glaube schlimm finde ich auch gar nicht das erbrechen, weil es einem danach ja etwas leichter ergeht, sondern diese Ungewissheit und dieses Gefühl .. Will auch nicht umbedingt zum Arzt, ich mag Ärzte nicht und Spritzen und so .. Mich wundert es nur, das es heute schon wieder angefangen hat, obwohl es erst weg war .. Hatte auch kein Fieber und am Wochenende, obwohl es so doll war, die ganze Zeit Hunger .. Hatte jemand schon mal so was ? Kann mir jemand helfen oder Tipps geben ? Danke (:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?