Appetitlosigkeit bei alten Menschen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine viel größere Gefahr ist, daß der alte Mensch nicht genug trinkt - aber das nur nebenbei.

Aus meiner Erfahrung mit alten Menschen kann ich sagen, daß der Dreh- und Angelpunkt zum einen in der Zubereitung, zum anderen in der Gesellschaft liegt. Alte Menschen haben leider oft kein Hungergefühl mehr und auch keinen Appetit (wie auch sehr oft das Durstgefühl fehlt).

Ich weiß nicht, wem Deine besondere Besorgnis gilt und inwieweit Du Dich dort selbst einbringen kannst. Wenn möglich, hat meist ein Besuch mit gemeinsamem Essen (und sei es nur ein Stück Kuchen) Erfolg. Oder man lädt die Person öfters mal zu sich ein. Oder man geht mit ihr einkaufen und füllt den Kühlschrank mit Dingen, auf die sie Appetit zeigt. Oder "Essen auf Rädern". Da ist der regelmäßige, wenn auch kurze Kontakt mit dem Überbringer fast genauso wichtig wie das Essen selbst.

Ich weiß, wie schwierig es ist, sich derart um einen älteren Angehörigen zu kümmern, wenn man selbst berufstätig ist und Familie hat. Vielleicht setzt sich mal die ganze Familie zusammen und arbeitet einen "Plan" aus, bei dem nicht eine/r die ganze Last und Verantwortung trägt.

Ältere Menschen verlieren leider ihren Geschmackssinn, weil die Sinnesorgane nicht mehr so gut arbeiten. Darum ist es wichtig, dass die Gerichte appetitlich aussehen. Wenn man alos die Möglichkeit hat, selbst Einfluss darauf zu nehmen, sollte der Teller schön bunt und lecker aussehen. Leider ist das bei Essen auf Rädern nicht so oft der Fall. Bei mir in der Nachbarschaft treffen sich immer 3 ältere Damen, die sich zusammensetzten und dann gemeinsam essen. Einen Nachtisch machen sie sich selbst, der Rest kommt vom Lieferanten. Bei denen wird das Essen also zum "gesellschaftlichen Highlight". Es gibt also schon ein paar Möglichkeiten, aber um die muss man sich kümmern.

Wichtig ist, dass bei älteren Menschen ein mindestens genauso hoher Nährstoffbedarf vorliegt und darum das Essen reich an Mineralien und Vitaminen sein muss. Also viel Obst und Gemüse. Abgeschmeckt mit ein paar Kräutern, die den Appetit anregen, kann sich das Verhältnis zum Essen wieder verbessern.

Appetitlosigkeit, Ekel vor Essen?

Hallo zusammen, ( ich bin w. 18) Ich habe seit jetzt fast zwei wochen folgendes problem. Ich habe garkein hunger mehr und ich ekel mich auch vor so ziemlich allen lebensmitteln. Ich kann nichts mehr wirklich essen. Außerdem habe ich auch durchfall der meist gelb ist(dies ist allerfings oft bei mir der fall, warum folgt unten). Außerdem ist mkr die ganze zeit sehr schlecht. Nun ist meine frage, was genau könnte dahinter stecken? Ich habe folgende erkrankungen: Reflux Krankheit (bereits operiert), gelegentlich gastritis und refluxösophagitis, meine gallenblase wurde entfernt, ich habe einen reizdarm, habe eine schilddrüsenerkrankung (abwechselnd unter und überfunktion) und bin Laktoseintolerant. Ich hatte die symptome natürlich schon. Allerdings nicht so stark dass ich garnichts mehr essen konnte.

Es wäre super wenn ihr mir vielleicht weiter helfen könntet!

LG

...zur Frage

ausgepowert im Berufsleben

Ich kann einfach nicht mehr so weiter machen.Ich arbeite zu 100 % im Krankenhaus im Beruf der Pflegehelferin. Die Tätigkeit mit den überwiegend alten und bettlägerigen inkontinenten Menschen ist nicht mein Ding und macht mich kaputt,ebenso wie das Schicht schaffen!Aber ich muss nun mal meinen Lebensunterhalt alleine meistern! Ich bin 56 und hinzu komt,dass meine wechseljahre mir zu schaffen machen!ich arbeite gerne mit Menschen, aber der Pflegeberuf bringt mich um und widerstrebt mir

...zur Frage

Wieso schwitzen manche Menschen sehr stark und andere gar nicht bei Anstrengung?

Woran liegt es, dass manche Menschen viel mehr schwitzen als andere bei körperlicher Anstrengung? Ist starkes schwitzen ein Anzeichen dass man besser trainiert ist? Oder ist man gesünder wenn man mehr schwitzt?

...zur Frage

Wie viele Kalorien braucht eine Schwangere?

Ich bin im 5.Monat schwanger und habe schon jetzt 8 Kilo zugenommen. So kann es nicht weitergehen. Natürlich möchte ich keine Diät machen, aber vielleicht wäre es ganz sinnvoll, mir mal bewusst zu machen, wie viele Kalorien ich mir da jeden Tag so reinschaufel. Allerdings weiß ich gar nicht, ob Schwangere wirklich einen höheren Kalorienbedarf haben oder wie viele Kalorien frau denn nun in diesem Zustand braucht. weiß jemand Rat?

...zur Frage

Muss man mit älteren Menschen so komisch reden?

Kürzlich habe ich einen Besuch im Altersheim gemacht. Dabei ist mir aufgefallen, dass das Personal mit den Alten redet, als wären die nicht mehr bei Sinnen, also die Senioren meine ich. Sie wurden behandelt als würden sie nichts mehr verstehen, wären nicht in der Lage die einfachsten Dinge zu begreifen. Aber auch im Alter ist das Gehirn doch noch da, oder nicht? Kann man mit den älteren nicht einfach normal reden? Verstehen die das wirklich nicht mehr?

...zur Frage

Künstliches Kniegelenk mit 86

Hallo zusammen.... Bei meiner Frage geht es um meine Mutter. Sie leidet schon sehr lange unter Kniegelenksathrose. Jetzt ist es leider soweit. Braucht ein künstliches Kniegelenk. Gibt's hier Menschen mit Erfahrungen? Meine Mutter ist vor zwei Jahren schwer gestürzt und deswegen auf einen Rollator angewiesen. Meine Angst ist jetzt natürlich groß, dass die Heilungschancen so schlecht sind, dass sie nicht mehr laufen kann und im Rollstuhl landen wird. Dann wäre es nicht mehr möglich, dass sie in ihrer Wohnung bleiben kann. Meine Mutter muss nichts zur Blutverdünnung einnehmen, aber sie leidet unter Osteoporose und nimmt starke Schmerzmittel- Bin sehr verzweifelt. Wäre wirklich um den einen oder anderen Rat oder Erfahrungsberichte sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?