Appetit zurückgewinnen??

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist schwer etwas zu sagen, ich weiß aber, dass man bei bestimmten Funktionsstörungen im Körper bestimmte Lebensmittel nicht verträgt oder sogar unter Appetitlosigkeit leidet.

Gehe bitte damit zum Arzt. Eine Blutuntersuchung kann vieles ausschließen.

Gute Besserung

kleineLaura

Das Wichtigste ist die Regelmäßigkeit und Disziplin. Iss zu jeder Mahlzeit, halte alle Mahlzeiten ein, plane sie ein.

Stelle dir deinen Teller zusammen, weniger nach Appetit und Lust, sondern nach Ausgewogenheit. Erstmal kleine Rationen. Der Teller wird leer gegessen.

Bitterstoffe regen die Verdauung an, aber weniger den Appetit, wenn man sie nicht so mag, sie sind aber wirklich wichtig.

Seit ich Bitterstoffe in meine Ernährung eingebaut habe, ist meine Verdauung besser und auch mein Stoffwechsel bleibt optimal. Vom Geschmack her bin ich aber mehr auf Süßes geprägt.

Als meine Kinder in die Schule kamen, war mir klar, dass sie frühstücken mussten, denn ich kannte den Schulablauf. Ich selbst war es aber nicht gewohnt und bekam eigentlich nichts runter.

Sie behaupteten natürlich auch, sie hätten keinen Hunger und könnten nichts essen. Da habe ich begonnen Knäckebrot zu essen, sie tranken ihre Milch. Nach 3 Wochen fragte mein Großer, ob er auch was haben könnte. Natürlich gern. Ab da frühstückten wir regelmäßig gemeinsam und auch die Kleine war bald dabei.

Alles Gute und guten Appetit!



1.Du könntest homöopathische Kügelchen nehmen, drei Mal am Tag drei Globuli – am besten eine halbe Stunde danach nichts essen und nur klares Wasser trinken.

Leidest du unter mittelfristiger Appetitlosigkeit, dann nimm Abrotanum D4

Leidest du an einem dauernden Appetitverlust, dann nimm Arsenicum D6 oder D12

2.Trinke Anis-Fenchel-Kümmel-Tee. Dies fördert die Produktion von Verdauungssäften und regt damit auf sanfte Weise den Magen-Darm-Trakt sowie den Appetit an.“

3.B-Vitamine regen den Energiestoffwechsel und damit auch den Appetit an. Am effektivsten wirkt ein Vitamin-B-Komplex Präparat.

Gute Besserung

Bei Appetitlosigkeit können bittere Lebensmittel helfen. Bitterstoffe regen die Verdauung und die Enzymbildung an und fördern so den Appetit. Aus dem
gleichen Grund sind Aperitifs wie Campari meistens bitter.

Reich an Bitterstoffen sind zum Beispiel auch frische Kräuter wie Thymian
und Rosmarin sowie Salate wie Chicorée oder Rucola, die man als Vorspeise essen kann. Ihre appetitanregende Wirkung entfalten die Bitterstoffe in der Regel nach rund einer halben Stunde.

Mehr Tipps, wie man sein Gewicht hält bzw. gesund zunehmen kann findest du hier www.lavita.de/blog/gesund-zunehmen

Iss die sachen die dir früher immer sehr gut geschmeckt haben

Was möchtest Du wissen?