Aphte in der Nasenspitze- kann dass ewig dauern?

2 Antworten

Hallo, eine Aphte, das weiß ich aus Erfahrung, ist wirklich eine sehr schmerzhafte Angelegenheit. Ich verwende bei Aphten (hatte ich allerdings immer im Mund) ein Medikament namens Bloxaphte, Hersteller: Bausch+Lomb. Das lindert wirklich sofort den Schmerz und bei regelmäßiger Anwendung hatte ich nach spätestens drei Tagen meine Ruhe. Das gibt es als Spray und als Gel. Ich empfehle Dir allerdings das Spray - das Gel schmeckt ziemlich scheußlich und in der Nase würde ich dann das nicht empfehlen. Gute Besserung. Gerda

In Ruhe lassen... Vielleicht hilft ein ganz klein wenig Penaten Creme an der Stelle. Die ist entzündungshemmend und hilft beim Abheilen oberflächlicher Verletzungen. Weil es eine Zinksalbe ist, bildet sie einen Schutzfilm, unter dem die Haut besser heilen kann. Versuch macht kluch ;-)

GIbt es spezielle Kontaktlinsen für trockene Augen?

Ich leide seit Ewigkeiten unter trockenen Augen. Das hört sich erstmal nicht so schlimm an, aber es tut teilweise tagelang richtig weh und ich kann mich auf nichtsmehr konzentrieren und blinzle dauernd. Auch beim Rad oder Autofahren, es schränkt mich also wirklich ein und ich werde auch von Leuten darauf angewprochen, weil es einfach sehr seltsam aussieht wenn ich die ganze Zeit krampfhaft meine Augen zusammenkneife. Gibt es vielleicht irgendeine Möglichkeit, ausser das 3 minütige Eintropfen von Kochsalzlösung, das helfen könnte? Ich dachte vielleicht an Wasserspeichernde Kontaktlinsen, die dabei helfen können, das Auge feucht zu halten?

...zur Frage

Wunder Po trotz Radler Hosen!? Was mache ich falsch

Ich habe mir heute den Po wundgeradelt obwohl ich eine hochwertige Fahrradhose verwendet habe. Von der Größe her sitzt sie sehr gut, der Verkäufer im Sportladen meinte sie sei genau richtig. Allerdings bin ich sehr unzufrieden.... Habt ihr nen Tip?

...zur Frage

Fettige Haut in der Nasenfalte?!

Ich bekomme zur Zeit ganz viele Pickel,... und zwar in der Nasenfalte, also der Linie die von der Nase zum Mundwinkel hinunter zieht.... ist da die Haut denn besonders? Sie kommt mir dort sehr fettig vor...habt ihr nen Tip für mich? Entfetten?

...zur Frage

Kaputte, rissige und schmerzende Nagelhaut-was hilft?

Was hilft schnell und zuverlässig bei kaputter, rissiger und dadurch schmerzender Nagelhaut. Im Winter leide ich sehr darunter. Egal ob beim Spülen, Duschen,......es tut einfach weh? Hat jemand einen Tip. Habe es schon mit so vielen fetthaltigen Handcremes probiert, aber die Nagelhaut reisst immer wieder ein.

...zur Frage

Meine Nase läuft seit 2 Jahren dauerhaft, kein Arzt kann mir helfen, was kann es sein?

Also Ich habe seit 2 Jahren täglich Schnupfen(verbrauche 3 Taschentuchpackungen am Tag), Ich war bei 5 Ärzten und keiner kann mir sagen woran es liegt, beim Allergie Test konnte auch nichts festgestellt werden, könnt ihr mir vllt weiter helfen ich verzweifel langsam , da es mich echt beeinträchtigt

...zur Frage

Burnout jedes mal wenn ich arbeite?

Hallo Leute,

Eine Therapeutin hat den Verdacht dass ich "Borderline" habe. Seit dieser Verdachtsdiagnose habe ich therapeutisch auch nichts weiter gemacht.. vielleicht ist das eine wichtige nebeninformation zu meiner eigentlichen Frage:

Ich mache eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme, in der alles ganz entspannt zugeht. Ich bin da in der Medienwerkstatt, wo ich am Computer Logos und andere Designs entwerfe. Nebenbei gibt es da pro Jahr dort 4 Praktika. Ich bin da jetzt fast 2 Jahre und mache somit gerade vielleicht das 5. oder 6. Praktikum oder so. Ich habe schon einige Praktika davon angefangen aber nicht zu Ende gebracht, weil ich es psychisch nicht geschafft habe. Nun habe ich letztes Praktikum ein Ausbildungsplatz bekommen in einem Cafe wo ich nicht schon sehr wohl fühle. Jetzt gerade mache ich schon das 3 Praktikum dort. Seit dem letzten Praktikum mache ich auch nur noch 4-6 Stunden täglich, und die Ausbildung wird auch eine Teilzeitausbildung sein.

Was ich aber nicht verstehe ist.. warum kriege ich es psychisch nicht hin nicht mal ein Praktikum ohne Probleme zu meistern? Jedes mal habe ich so ein Druck, ich bin depressiv, ich bin überfordert, mein selbstbewusstsein leidet, es sind einfach viele typische Symptome eines burnouts, aber warum habe ich das jedes mal? Ich habe so das Gefühl dass ich einfach nicht fürs arbeiten geschaffen bin und ich habe auch Angst irgendjemandem von diesen Problemen zu erzählen, weil dann sowieso nur so Worte kommen wie "du übertreibst total" oder "du bist nur faul". Ich würde es ja gerne hinkriegen aber jedes mal wenn ich wieder richtig in einem Betrieb arbeite kommen diese Symptome. Die Arbeitsstunden sind schon weniger, ich habe ein netten Chef, die Arbeit ist nicht so stressig und dennoch fühle ich mich so schlecht und auch so verzweifelt. Die teilzeitausbildung fängt bald an und ich weiß nicht wie ich das durchstehen soll. Von diesem Praktikum jetzt ist jetzt gerade mal der 2 Tag vergangen und ich bin jetzt schon total am Ende. Ich habe meiner sozialpädagogin von der Vorbereitung heute geschrieben und gefragt was ich tun soll, ich soll dann morgen mir ihr reden und werde morgen erstmal nicht arbeiten.

Was habt ihr für Tipps? Was kann man machen? Eine teilzeitausbildung auf 4 Stunden täglich? Dann müsste aber der Vertrag nochmal geändert werden... Oder soll ich mir was anderes suchen und noch ein Jahr in der Vorbereitung machen? Psychische behandlung? Stationär? Oder was kann ich selbst tun? Ich habe ehrlich gesagt so das Gefühl dass ich da nichts tun kann als die Stunden zu verkürzen, denn psychisch glaube ich nicht dass ich das hinkriege. Wenn ich ne Pause mache von arbeit, fängt es auch wieder an, sobald ich wieder anfange.

Tut mir leide dass das so verwirrt geschrieben ist, aber ich bin ehrlich gesagt auch echt durcheinander im kopf.

Beste grüße, danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?