Wer kann Erfahrungen mit Aortenklappenerstenose teilen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du solltest erstmal etwas über dich schreiben, zb. wie alt du bist, denn die TAVI wird im allgemeinen nur bei sehr alten und gebrechlichen Menschen empfohlen.

Komme doch einfach mal bei uns im Herzklappenforum vorbei, dort bekommst du alle deine Fragen von selbst betroffenen beantwortet.

http://www.die-herzklappe.de/forums/index.php?showtopic=7648&page=2

skribbi 04.02.2017, 13:29

Hallo ich wollte mich für meine Mutter informieren Sie ist 79j und hat eine hochgradige Aortenklappenerstenose, deshalb wollte ich mich einfach informieren wer schon mit einer  TAVI (Transcatheter Aortic Valve Implantation) Erfahrungen gemacht hat und vielleicht darüber was erzählen kann. 

0

Haben sie denn auch veilleicht erfahrungen ,wie gut es verträglich und ob es komplikationen gibt dabei

Was wollen Sie denn genau wissen ?

skribbi 03.02.2017, 10:20

Hallo wollte wissen wie gut das ist, ob es jemand schon hat und wie es nach der OP war. 

Einfach generelle Erfahrungen darin 

0
GeraldF 03.02.2017, 11:05
@skribbi

Wofür die Abkürzung steht wissen Sie ja bereits. 

Es handelt sich um ein invasives Verfahren, bei dem in Kathetertechnik eine neue Herzklappe in Aortenposition eingesetzt wird. Es ist keine OP im eigentlichen Sinne. Zugangsweg für den Katheter mit der Herzklappenprothese ist die Schlagader in der Leiste. Zusätzlich wird über eine Vene für die Dauer der Prozedur eine Herzschrittmacherelektrode in die rechte Herzkammer eingeführt und zur optischen Kontrolle wird der Patient durchleuchtet (Röntgen) und über ein Ultraschallgerät von der Speiseröhre aus untersucht. Das ganz wird nicht in Vollnarkose durchgeführt, sondern nur in einer leichten Sedierung. Dauer der Prozedur in erfahrenen Händen: 20-30 Minuten.

Die Methode konkurriert mit der klassischen Operation am offenen Herzen, die natürlich wesentlich aufwändiger und länger ist und auch für ältere Patienten ein größeres Risiko darstellt. 

Anfangs (vor ~10 Jahren) war die Methode Patienten vorbehalten, bei denen man das Risiko bei einer OP zu versterben sehr hoch eingeschätzt hat. Die Entscheidung zugunsten der TAVI wird mittlerweile häufiger getroffen als damals, da auch die Erfahrungen mit dieser Methode gewachsen sind und das Verfahren natürlich für Patienten äußerst attraktiv ist (kurze Liegedauer im KH, geringes Interventionsrisiko, keine OP-Wunde/Narbe etc.).

Bei der TAVI wird ein biologischer Klappenersatz implantiert. Die Haltbarkeit diese Implantate ist begrenzt (~10 Jahre). Da man das Verfahren nicht beliebig häufig durchführen kann, kommt die TAVI für junge Leute  damit nicht in Frage.

1

Was möchtest Du wissen?