Anzeichen Magersucht oder doch was anderes?

3 Antworten

Eine Magersucht entsteht, wenn man nichts mehr essen will. Wenn man nicht mehr essen kann ist man auch mager, aber es ist keine Sucht. Ich würde dir mal die Bauchmassage empfehlen, mindestens zweimal täglich machen, am besten früh und abends. www.gesundheitsfrage.net/tipp/anregung-des-stoffwechsels-durch-bauchmassage . Eine Diagnose können wir nicht stellen, da musst du dich weiter untersuchen lassen.

Magersucht ist ein psychisches Problem. Das bei dir scheint mir etwas organisches zu sein. Bitte sei hartnäckig und lass dich nicht mit irgendwelchen Beruhigungssprüchen lahmlegen. Bleib dran und sag dem Arzt dass es dir nicht gut geht und er soll dich falls nötig zu einem Facharzt überweisen. Ich wünsche dir gute Besserung.

danke für deine hilfe, ich habe das problem immer wieder dass ich nicht einmal zum spezialisten überwiesen werde. mir wird von anfang an gesagt dass ich nichts habe und teilweise werde ich nicht mal untersucht. ich würde mir alles einbilden. ich habe zur ärztekammer geschrieben, dem klinikleiter habe ich informiert, bei der krankenkasse habe ich das alles gemeldet. ich habe von keinem hilfe. bei der krankenkasse habe ich zu hören bekommen dass ich mein problem klären soll beim entsprechendem arzt / krankenhaus und von der ärztekammer und dem klinikleiter habe ich bis heute keine antwort. ich versuche jetzt mit einem anwalt zu kämpfen, damit ich hilfe bekomme. kein arzt interessiert sich bis jetzt für mich. ich habe angst um mein leben

0

Wenn dein Arzt dir nicht hilft, gehe bitte zu einem anderen Arzt. Vielleicht hilft in deinem Fall auch Akkupunktur. Eine Magersucht beginnt eigentlich nicht, wenn du nichts essen kannst. Dir ist ja bewusst, dass du was essen musst.

ausbleiben der menstruation seit 2,5 monaten??

Hallo, also ich bin zurzeit im ausland und bei mir ist jetzt seit 2,5 monaten meine menstruation ausgeblieben. Nein ich kann auf keinen FAll schwanger sein, und ich habe auch nicht an Gewicht verloren. Jedoch hat sich mein Leben seit 3 Monaten total verändert. Meine ernährung hat sich total umgestellt, ich arbeite das erste mal körperlich und wohne auch das erste mal alleine in einem anderen land. Und seit 2 Tagen habe ich extreme Bauchschmerzen im Oberbauch und auch Rückenschmerzen Aja und ich bin 17 jahre alt. Kann mir jemand sagen an was das liegen könnte, dass meine Menstruation so lange ausbleibt?

...zur Frage

Zählen oder eher nicht?

Hallo 🙈 -

Ich hätte eine Frage und zwar habe ich eine essstörung und mir ist bewusst das ich zu wenig esse . Zwar überschlage ich Kalorien und komme somit meist auf ca 1400 -1500. ich würde gerne mehr essen allerdings traue ich mich nicht wirklich weil ich Angst habe das man eine Zunahme sehen würde da ich selbst momentan nicht zu Frieden mit mir bin (153cm groß ca 37 kg ) Denkt ihr es wäre schlauer die Kalorien zu zählen und zu steigern bis ca 1700-1800 und dann mit zählen aufhören ,damit ich ein Gefühl dafür bekomme wie viel i h essen kann /darf?

Oder doch eher aufhören zu zählen und dafür feste Mahlzeiten einplanen .Allerdings habe ich Angst das es beim zählen wieder ein Zwang wird oder das ich ohne zählen unbewusst weniger esse - Ja ich befinde mich auch in Therapie und werde es dort auch ansprechen - Danke für eure hilfe

...zur Frage

Was sind Koliken?

Mein Arzt hat mich gefragt, ob ich nach dem Essen manchmal Koliken habe, weil ich Gallensteine habe. Ich habe häufiger mal Bauchschmerzen, aber das sind doch keine Koliken, oder? Was ist der Unterschied?

...zur Frage

Kalorienbedarf Magersucht?

Ja, wie viele Kalorien sollte ich am Tag essen? Ich bin nicht sehr untergewichtig (45 Kilo und ab 52 ist Normalgewicht, bin 15 und 171cm) und müsste deshalb nicht viel zunehmen. Wenn ich die "üblichen" 2000 Kalorien am Tag esse, bin ich trotzdem noch extrem hungrig und könnte wahrscheinlich das Doppelte essen. Im Internet habe ich auf Seiten über Essstörungen öfter gelesen, dass man 2500+ Kalorien essen sollte, damit der Körper zunimmt, bis er das Idealgewicht (was ja für jeden unterschiedlich ist) erreicht hat, und danach würde ich bei der gleichen Kalorienmenge mein Gewicht halten. Ist das wirklich so? Ich habe Angst, das auszuprobieren und dann am Ende immer weiter zuzunehmen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?