Anzeichen für Würmer im Darm?!

4 Antworten

Jucken allein ist noch kein Anzeichen von Würmern. Es kann auch andere Ursachen haben. Wenn du dir unsicher bist, gehe zum Arzt. Die Ansteckungsgefar für andere ist bei unserer Hygiene gering, meist nimmt man sie mit der Nahrung auf.

Wir können hier natürlich keine Diagnose stellen, falls du wirklich "infiziert" sein solltest, dann hilft nur ein Wurmmittel, welches je nach Präparat 1-3 Tage eingenommen wird, um die Madenwürmer dann auszuscheiden. Vorbeugen kannst du gemäß http://madenwuermer.net/ nur durch kurz gehaltene Fingernägel, gründliches Waschen der Hände, tägliches Wechseln von Unterwäsche und Bettwäsche.

Jucken kann auch auf trockene Haut oder Hämorrhoiden hinweisen. Am besten gehst du alsbald zum Arzt und lässt eine Stuhlprobe untersuchen, dann hast du Gewissheit.

Habe ich einen Parasit?

Gestern beim Duschen habe ich bemerkt das etwas aus meinem Po hing, ich hab total Panik bekommen und musste es wohl oder übel raus ziehen, es war ein brauner Faden, ich hab ihn sofort weggespült. Danach war mein Tag gelaufen und ich musste die ganze Zeit weinen weil Würmer zu haben ist das schlimmste für mich. Später habe ich mich auf Toilette getraut und in meinem Stuhl war nichts zu sehen. Ich hab auch keine Beschwerden oder Symptome. Zum Arzt kann ich erst in ein paar Tagen. Vor einem Jahr dachte ich schon mal das ich Würmer habe und habe mir lauter Scheinsymptome eingebildet. Kann mir jemand vielleicht einen Rat geben oder eine beruhigende Erklärung für sowas?

...zur Frage

Juckreiz! Würmer?

Guten Morgen,

Seit kurzer Zeit, ich schätze das dürfte jetzt ne Woche sein, hab ich abends sobald ich mich an den PC setze und den Tag langsam ausklingen lassen will, bis zum Zeitpunkt des Einschlafens folgende Beschwerde:

Mein After juckt extrem. Ich kann dem Kratzen zwar meistens wiederstehen, aber manchmal ist es eifnach nicht mehr auszuhaltne und es hört einfach nicht auf bis ich eingeschlafen bin, morgens ist es dann nicht mehr vorhanden, den Rest des Tages auch nicht. Nun kam es bei einem Kratzen dazu, dass ich auf einmal ein kleines, wohl mal grad 1 - 2 cm langes, um die 1mm breites, wurmartiges, weißes "Etwas" auf meinem Finger hatte, das immer und immer wieder zuckte, abe rdabei nicht von der Stelle kam.

Nun meine Frage: Ich hab nun mal gar keine Ahnung von Medizin oder so, aber ich glaube das klingt schonmal sehr noch Würmern oder? Nur welche Art von Würmern? Bandwürmer? Madenwürmer? Spülwürmer? Sofort zum Arzt, irgendeine Gefahr vorhanden Behandlung nötig? Diese Fragen stellen sich mir in diesem Moment alle. Außer des Juckens habe ich keine Beschwerden, kein Gewichtsabnahme, sogar eher im Gegenteil, kein bauchweh oder magenkrämpfe, keine lungenbeschwerden oder Ähnliches. Lediglich hin und iweder Kopfschmerzen und Nasenbluten, was aber wohl auf meine Pollenallergie zurückzuführen sein wird. Des weiteren bin ich 17 jahre alt.

Ich hoffe ich konnte ausreichend Informationen leifern und ihr könnt mir helfen! Ich würde mich sehr über Antworten freuen

Mit freundlichen Grüßen SeiberSeiber

...zur Frage

Was sind diese Fäden???

Guten Tag :)

Seit ca. 10 Wochen ungefähr beobachte ich im Stuhlgang (Entschuldigung ist mir peinlich) das da paar komische Fäden sind... Ich hatte einen Dammriss bei der Geburt wurde auch genäht und ich dachte immer das es was damit zu tun hat aber mittlerweile mache ich mir da paar Gedanken über Würmer vlt.? Aber von was kann sowas kommen? Ich bin ein bisschen besorgt weil ich hatte sowas nie ist das gefährlich wenn ich Wurmbefall hätte???

Danke im voraus :))

...zur Frage

Darmprobleme?Was ist mit meinem darm los?

Hallo,

ich mache mir etwas sorgen über meine verdauung. Alles fing an als ich in Indien war. 3 Tage vor der Abreise zurück nach deutschland hatte ich keinen Stuhlgang mehr. Ich vermutete das es am essen lag da ich nur morgens frühstückte und erst abend wieder etwas gegessen habe(wenig essen wenig stuhlgang). Doch als es dan einige tage nach der ankuft in deutschland immer noch nicht besser wurde ging ich zum Arzt. Ich bekam Abführmittel hatt auch ein wenig geholfen. Der Stuhlgang wurd auch auf Würmer untersucht aber nichts gefunden. das alles ist jetzt 3-4 Wochen her und ich muss sagen das ich bis jetzt 1 mal am Tag ein wenig Sthulgang habe im Vergleich zu vorher (2-3 mal Täglich) für mich wenig. An was kann das liegen? Das ganze essen muss ja irgendwo sein? Fühle mich auch nicht wirklich wohl immer diesen drang auf das WC zu gehen aber ohne erfolg. Gewicht verlier ich auch keins ebenfalls trink ich am tag 2-3 Liter und treibe sport.

Was kann das sein??

...zur Frage

Magenschmerzen, Übelkeit, Appetitlosigkeit - was nur tun?

Mir reicht es langsam. Mindestens 1 mal im Moment hab ich Magenschmerzen und muss mich Erbrechen. Vor 1 Woche hatte ich einen Magen-Darm-Infekt , hab mich auskuriert und bin wieder zum Praktikum (KIta) gegangen. Dann am Freitag, plötzlich über Nacht war mir wieder einmal schlecht und ich hab mich übergeben.

Bin dann halt zum Praktikum gegangen wo ich natürlich Kreislaufbeschwerden hatte und mir sehr oft schwindelig war, wiel ich nichts essen konnte. Als ich dann endlich zuhause (gegen 14:00 Uhr)war, hab ich mich hingelegt und tatsächlich bis Samstag 11 Uhr durchgeschlafen. Momentan trinke ich nur tee und esse Salzstangen, trocken Tost,Zwieback etc.

Wie Übelkeit lässt nur immer wieder kurz nach und mein Arzt behandelt die Sympthome nur mit MCP Tropfen. Ich weiß mittlerweile echt nicht weiter und kann ja auch nicht ständig auf Arbeit fehlen. Ich bin wirklich mit meinem Latein am Ende und brauche irgendwie jetzt hilfe.

Schwanger bin ich nicht und bekomme regelmäßig meine Monatsblutung. Aber diese Probleme hatte ich auch schon bevor ich ins Praktikum in die Kita kam.

An welchen Arzt kann ich mich wenden, damit ich endlich weiß was ich haben könnte? Habt ihr irgendwelche Tipps oder iene Vermutung was die Ursache/ der Grund sein könnte?

...zur Frage

Diagnose Bänderdehnung - ist das richtig?

Hallo, liebe Community,

folgendes:

Ich bin vor drei Tagen beim Sport übel umgeknickt.

Erst tat's weh, sodass ich mich hinsetzen musste. Dann konnte ich's aber wieder belasten und hab mit dem Sport weitergemacht.

Es tat zwar weh, aber ich bin kein weinerlicher Typ; außerdem knicke ich hin und wieder mal um, da hab ich mir gar keine großen Gedanken gemacht.

Stutzig wurde ich dann, als es auch über den Tag nicht aufhörte, zu schmerzen.

Laufen konnte ich noch, allerdings nur langsam und äußerst unelegant meinen Fuß hinter mir her ziehend.

WIRKLICH stutzig war ich dann zu Hause, weil der Knöchel auf einmal Baseballgroß war und anfing, blau zu werden.

Ich wollte erst zum Arzt, der hat mich aber gleich ans Krankenhaus verwiesen.

Dort wurde geröntgt: Diagnose: Verstauchung/Bänderdehnung.

Ob es ein Bänderriss ist oder nicht, kann man auf nem Röntgenbild anscheinend nicht erkennen.

Wenn es in 2 Wochen nicht besser wird, soll ich nochmal zum Arzt und dann eventuell zum Krankenhaus, um ne MRT zu machen.

Krücken habe ich keine bekommen, weshalb ich heute meinen Fuß den Tag über voll belasten musste.

Nun habe ich heute Abend meinen Verband abgenommen und mein Fuß war noch dicker und voller frischer, roter Blutergüsse.

Im Internet findet man zu diesem ganzen Thema sehr widersprüchliche Aussagen.

Mal heißt es, eine Verstauchung täte mehr weh als ein Bänderriss, mal ist es andersrum.

Mal heißt es, ein Bänderriss ist überhaupt nicht belastbar, mal heißt es, manche spielen mit Bänderriss noch ein ganzes Fußballspiel.

Vielleicht überreagiere ich, aber ich möchte mir, falls es doch ein BänderRISS ist, nicht den Fuß durchs damit laufen kaputt machen.

Weiß da einer Genaueres?

Hänge noch ein Bild von meinem Knöchel an.

http://goo.gl/RKdrR

LG, Gewitter

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?