Anus praeter- Ganzkörperscanner

2 Antworten

ich kann deinen Vater verstehen. Auch wenn es nur Einer sieht, ist es schon einer zuviel. Es ist deinem Vater peinlich. Darum sollte er (und viele andere) die Wahl haben, wem der sich offenbart und wem nicht. Das ist durch so einen Scanner nicht der Fall! Persönlichkeitsrecht wird auf alle Fälle verletzt!

Hallo MrsAunt, ich kann verstehen, dass dein Vater Bedenken wegen der Scanner hat, aber selbst wenn der künstliche Darmausgang sichtbar werden sollte, dann sieht ihn doch nur der Sicherheitsbeamte, der gerade am Gerät sitzt und er wird doch niemals jemand zwingen vor den wartenden Menschen etwas vorzuzeigen. Wenn eine Untersuchung notwendig sein würde, dann nur in einer Kabine. Außerdem wird man wohl über solche und ähnliche Untersuchungsergebnisse informiert sein und den Passagier sicher nicht darauf ansprechen. Mit Sprengstoff kann da sicher nichts verwechselt werden. Dein Vater sollte sich keine unnötigen Sorgen machen. Sinnvoll ist möglicherweise ein ärztliches Attest. Alles Gute für ihn und einen gute Flug!

Was möchtest Du wissen?