Antriebslos, Lustlos???

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Liebe Nika, du hast Recht das alle Menschen auch Probleme haben, wir gehen nur unterschiedlich damit um. Aus deiner Schilderung entnehme ich das du keiner regelmäßigen Aufgabe nachgehst, 12 Stunden Bettaufenthalt sind auch zu viel (wir schlafen durchschnittlich 7,5 Std.). Wir Menchen werden von Rythmen (inneren Uhren) gesteuert, wenn diese Rythmen aus dem Gleichgewicht kommen, können vielfältige "Probleme" auftauchen, z.B. nicht erholsamer Schlaf. Du schreibst etwas von Betablocker, die sind niemals ohne Nebenwirkungen, da sie ja in unseren Hormonhaushalt eingreifen. Vielleicht hast du keine organischen Probleme sondern mußt an deiner inneren Einstellung arbeiten. Ich denke du kannst dir selber mehr helfen als jder Arzt. Aus deinen Schilderunge ergibt sich ja kein Gesamtbild deshalb kann ich auch nur vage Vorschläge machen: Ordnung und Struktur ins Leben bringen, was willst du? Höre auf deine innere Stimme: was ist gut für dich und was ist schlecht für dich? Ich wünsche dir alles Gute. Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebes sternchennika,

was Sie beschreiben kann alles Mögliche sein. Bitte gehen Sie erst zum Arzt und lassen abklären ob es körperliche Ursachen für Ihren Zustand gibt.

Blutbild machen lassen und Mineralien + Vitamin-Status + Hormonstatus (vor allem Schilddrüse) prüfen lassen.

Steckt womöglich eine Nahrungsmittelintoleranz dahinter? http://www.nahrungsmittel-intoleranz.com/

Falls körperlich alles in Ordnung ist gehen Sie bitte zum Psychotherapeuten, dann kann er ihnen weiterhelfen. Wenn es schon immer so war, dann leiden Sie womöglich bereits seit längerer Zeit unter einer Depression? Aber ich kann hier keine Diagnose stellen - der Psychotherapeut wird das dann machen wenn es sich herausstellt, dass körperlich alles OK ist.

Gute Besserung für Sie!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?