Frage von abcdefragt, 25

Antidepressiva und Wirkung?

Mir wurden gestern Antidepressiva verschrieben, weil ich unter einer Anpassungsstörung leider. Jetzt habe ich aber Angst, die zu nehmen und mich "zu sehr" zu verändern. Ich will nämlich nicht, dass es mir zwar besser geht, ich mich aber dadurch nur noch mehr anpasse, als ich es auch schon tue, weil ich denke, dass dann alles nicht so schlimm ist. Welche Erfahrungen mit Antidepressiva habt ihr gemacht? Was/wie habt ihr euch verändert?

Antwort
von sternchen112, 3

Ich nehme seit einigen Wochen Sedariston gegen meine Depressionen und kann mich über die Wirkung nicht beschweren. Zuerst lässt es dich ruhiger und entspannter werden. Dadurch konnte ich dann wieder besser schlafen und bin am Abend nicht mehr im Dreieck gehüpft, weil ich dachte ich halte den Stress und die Menschen um mich nicht mehr aus. Nach ca. zwei Wochen ging der beruhigende Effekt in eine antriebssteigernde Wirkung über. Bin echt sehr zufrieden, zu dem ist es auch zu 100% pflanzlich. Ich habe das Gefühl, dass es wie ein Begleiter in starken Belastungssituationen ist und einen wieder zurück zu innerer Stärke finden lässt. Ich bin kein Fan von verschreibungspflichtigen Antidepressiva und bin deswegen sehr froh, dass ich Sedariston für mich entdeckt habe. Wenn du Angst davor hast, das Medikament einzunehmen, dann würde ich dir sowieso davon abraten. Wenn du schon voreingenommen die Einnahme beginnst, dann wird dir das Medikament auch nicht helfen können.

Antwort
von Verena0217, 15

Ich nehme seit einem halben Jahr/ Jahr Sertralin gegen Depressionen und mir geht es sehr gut damit. Ich könnte nicht behaupten dass ich mich in meinem Wesen oder meiner Persönlichkeit verändert habe, außer dass ich endlich wieder Lebensfreude erfahre. :-) 

Wenn du krank bist gibt dir ein AD sehr viel Lebensqualität zurück, sprich aber allemal mit deinem Arzt über diese Ängste, der wird dich persönlich über die Wirkweise aufklären. 

Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community