Antibiotikum und Milch

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bestimmte Antibiotika soll man deswegen nicht unmittelbar mit Milch kombinieren, weil die Milchsäure das Antibiotikum "behindert", also dessen Aufnahme verzögert, bzw. in Teilen unwirksam macht. Andere, vor allem ältere Antibiotika sind wieder gut mit Joghurts zu kombinieren, weil diese die Magenschleimhautschädlichkeit vermindern. Man kann also generell keine allgemeine Aussage machen. Du brauchst Milch und Milchprodukte nur zwei Stunden vor der Einnahme bis zwei Stunden danach meiden. In der übrigen Zeit kannst du natürlich Milch konsumieren.

Es heißt, dass Antibiotika mit den in Milchprodukten enthaltenen Kalziumionen Cluster bilden, die die Darmwand nicht durchhdringen, dadurch können die Wirkstoffe des Antibiotikums nicht ins Blut gelangen. Aber man muss bei der Einnahme von Antibiotika nicht total auf Milchprodukte verzichten – es reicht, wenn man die Tabletten mit Wasser einnimmt und vor dem Verzehr von Joghurt, Käse etc zwei bis drei Stunden wartet, denn solange dauert es, bis die Tabletten an der Darmwand angelangt sind. Ohnehin sind die meisten Antibiotika gegen Infektionen der Atemwege und Entzündungen davon nicht betroffen, auch penicillinhaltige Mittel nicht.

Ich würde mal ein paar Tage auf Milch und Milchprodukte verzichten. Außerdem Antibiotika nicht eigenmächtig absetzen, sondern sich an die Anweisungen des Arztes halten und anschließend die Darmflora wieder aufbauen. Alles Gute! M.

Erstmal wäre zu klären, ob das bei deinem Antibiotikum überhaupt ein Problem ist. Das ist nämlich im Wesentlichen nur bei Tetracyclinen und machen Fluorchinolonen der Fall. Dann solltest du 2-3 Stunden Abstand zur Einnahme von Milchprodukten halten.

Ich habe CefuHexal 500 verschrieben bekommen.

0

Was möchtest Du wissen?