Antibiotika Nebenwirkungen?

3 Antworten

Erst einmal : Es heißt das Antibiotikum und die Antibiotika !

Dann : Ja, Oberbauch und / oder Darmbeschwerden mit Durchfall sind mit die häufigsten Nebenwirkungen nach Behandlung mit einem Antibiotikum. Das hängt mit der Zerstörung der gesunden Darmflora zusammen.

Bei normaler Ernährung ( zusätzlich wegen des Flüssigkeitsverlustes viel trinken ! ) normalisiert sich der Stuhlgang wieder.

Den wunden Darmausgang kannst Du mit einer pflegenden Salbe ( z.B. Bepanthen )  behandeln !

Hallo,

ich habe im Krankenhaus als Begleitherapie zum Antibiotikum Actimel bekommen. Das hat mir überraschenderweise gut geholfen, die Nebenwirkungen des Antibiotikums gering zu halten und Durchfälle zu vermeiden.

Außerdem pflege ich meinen Darmausgang seit einer Hämorrhoiden-OP mit Dexpanthenol von Ratiopharm, damit vermeide ich ein Wundwerden.

Gute Besserung

Sallychris

Hallo bronx! 

Antibiotika killen fast alle bakterien in deinem körper, was einerseits leben retten kann. Andererseits zerstören antibiotika IMMER auch gute Darmbakterien (Die zerstörung der darmflora wurde von Tigerkater schon angesprochen). 

Wenn du Nahrung und Flüssigkeit gar nicht behältst: sofort zum arzt. Wenn du dich dadurch lediglich unwohl fühlst würde ich an deiner Stelle nach dem Begriff "probiotika" googeln. Diese enthalten Bakterien, welche für eine Gesunde Darmflora wichtig sind, und können hier helfen. 

Actimel kann ich dir nicht empfehlen, wenn du bereits akute probleme hast: Der enthaltene zucker kann dafür sorgen, dass sich bestimmte bakterien überproportional in deinem Darm vermehren, geh lieber in die apotheke. 

Ich hoffe du bist bald wieder fit! 

Antibiotika und Erbrechen?

Guten Tag,

ich muss nach einer Weisheitszahn-OP das Antibiotikum Aumentin (Wirkstoffe Amoxcillin/Clavulansäure) zweimal täglich zu mir nehmen.

Nun ist meine Frage die, ob ich mich denn nach der Einnahme übergeben muss. Gestern und heute habe ich eine Dosis genommen und habe noch nicht erbrochen, mir war auch nicht schlecht und ich hatte keinen Durchfall oder sowas. Aber heißt es nicht, dass desto öfter man es nimmt, desto höher die Chance auf Nebenwirkungen sind?

Denn ich leide unter einer Phobie vor Erbrechen und würde damit überhaupt nicht klar kommen.

Und wie werden diese Nebenwirkungen berechnet? Ist dies Tabletten oder Patientenabhängig? Und wenn ich schon nicht erbrochen habe, ist es dann möglich, dass ich noch erbreche?

lg

...zur Frage

Schmerzen beim Stuhl

Hallo, ich weiß nicht mehr weiter, wurde am Mittwoch operiert und am Donnerstag noch einmal weil es Komplikationen gab, nach der op die ersten Tage ging es mit dem entleeren meines Darmes aber ich habe seit 2 Tagen so einen grausamen Schmerz der mich fast zum weinen bringt, und einen ziemlich extrem wässrigen Stuhl, da ist meine Frage muss ich zum Arzt oder könnt ihr mir einen Tipp geben wie das wieder weg geht, ich habe selbst das Gefühl das ich meinen After "wund geschissen habe" durch den Durchfall der wie eine Rackete rausgeschossen ist :(

...zur Frage

Welche Alternativen gibt es bei Grippe zu Antibiotika?

Was kann man bei einer starken Grippe alternativ zu Antibiotika nehmen?

...zur Frage

Soll man Antibiotika absetzen wenn man nebenwirkungen hat?

Ich hab das 3-Tage Antibiotiukum "Azithromycin" und bekam schon 2x durchfall davon. heut müsste ich es nochmal nehmen, aber dann bekomm ich wieder durchfall und mir wird schlecht. muss ich es trotzdem weiternnehmen?

lg

...zur Frage

Analekzem loswerden

Hallo! Ich habe folgendes Problem: Vor ca. 1,5 Jahren hatte ich am After kleine, bläuliche Knoten/Hubbel. Durch recherchieren im Netz habe ich erfahren, dass es sich wahrscheinlich um eine Analvenenthrombose handelte. Aufgrund dessen, habe ich von nun an meinen After regelmäßig unter dem Spiegel untersucht, um festzustellen, ob diese schon wieder verheilt ist. Nach wochenlangen herumfummeln ist zwar der Knoten verschwunden, aber mein After war äußerlich gerötet. Ich habe es einfach ignoriert, weil es nur sehr leicht juckte und ich die Hoffnung hatte, dass es wieder von alleine verheilt. Mein Problem ist aber, dass es bis heute nicht verheilt ist. Nun habe ich 2 Fragen: 1. Kann es sein, dass dieses vermeintliche Ekzem durch das tägliche Wischen nach dem Stuhlgang nie verheilen konnte, da es täglich gereizt wurde? 2. Wie werde ich dieses Ekzem wieder los? Ich verzichte schon seit 2 Tagen auf die Reinigung mit Klopapier und verwende alternativ Wasser. Was kann ich noch alles tun? Ich will nicht wirklich zu Arzt, weil es mir wahnsinnig peinlich ist.

...zur Frage

ziehende Bauchschmerzen

Ich Habe seit 3 Tagen ziehende schmerzhafte Bauchschmerzen am ersten Tag hatte ich Schüttelfrost und Durchfall,am 2 tag war das wie weg nur die Bauchschmerzen sind geblieben sie sind zwar nicht so extrem wie am ersten tag aber sie sind da,sie ziehen nun bis zum Unterbauch verschwinden und kommen Regelmäßig wieder,so aller 10 minuten ,manchmal ist es so schlimm dann zwingend es mich echt in die knie,Nun nWas Könnte das sein??Lg Ani

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?