Antibiotika Einnahme - Anfangs einmal 2 Tabletten zwingend notwendig?

2 Antworten

Hallo, auf jedem Beipackzettel wirst Du u.a. den Hinweis sehen "Soweit nicht anders vom Arzt verordnet......." In diesem Fall würde ich auf den Arzt hören. Er wird sich dabei etwas gedacht haben. Wahrscheinlich ist das bei Dir nicht so schlimm, dass man so hohe Dosen verabreichen sollte. Das Medikament heißt übrigens Minocyclin und wird in schweren Fällen von Akne eingesetzt. Hier nochmal der Beipackzettel. Wenn Du weibllich sein solltest, bedenke bitte, dass Du zusätzlich mit Kondomen verhüten musst.

http://www.aknetherapie.de/BPmino.htm

lg Gerda

48

Da hast Du Dich verlesen, das steht auf dem Beipackzettel;

Wie wird es angewendet?

Wie ist Minocyclin-ratiopharm® 50 mg einzunehmen? Nehmen Sie Minocyclin-ratiopharm® 50 mg immer genau nach der Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis Nehmen Sie 2-mal täglich 1 Hartkapsel Minocyclin-ratiopharm® 50 mg (entsprechend 2-mal 50 mg Minocyclin) ein.

In schweren Fällen verabreicht man jeden Tag 2 Tabletten, da steht nichts von einer Anfangsdosis. Richte Dich bitte nach der Empfehlung des Arztes!!

0
5
@gerdavh

Stimmt, da hast du absolut recht!

Vielen Dank für deine schnelle und hilfreiche Antwort, ich leide leider an Zwangsgedanken und sowas macht mich schnell verrückt ;)

Jetzt bin ich beruhigt und werde mich an die Anweisung meines Arztes halten.

1

Hallo Ambiente, Antibotika muss man normalerweise zuerst auf ein Wirkniveau bringen. Deswegen werden häufig am Anfang höhere Dosen gegeben, denen dann die Erhaltungsdosis folgt. Bitte bei dem Wetter beachten: Antibiotika steigern die Lichtempfindlichkeit, man bekomme leichter einen Sonennbrand oder sogar eine Photoallergie. Deswegen besser die pralle Sonne meiden. Außerdem sinkt die Dosis von Antibiotika meist langsam ab, sodass Du noch Tage nach der letzten Einnahme gesteigert lichtempfindlich bist

Sind Einlagen wirklich notwendig?

Ich trage seit meinem 8ten Lebensjahr Einlagen. Diese sind auch auf mich individuell angepasst. Im Normalfall hab ich jedes Jahr neue bekommen. Nun haben sich meine Eltern getrennt und durch die Versicherung wird alles kompliziert. Meine erste Frage lautet jedoch: Wie oft benötigt man neue Einlagen? Und meine zweite, sind Einlagen zwingend notwendig in jedem Schuhpaar zu tragen. Denn das Laufen in Schuhen ohne Einlagen empfinde ich als deutlich angenehmer. Sind die Schuhe nicht gemacht um mit den normalen Einlagen getragen zu werden? Ich bin kein Arzt aber meine XBein Stellung ist nicht absolut extrem. Und schmerzen beim Laufen ohne Einlagen empfinde ich auch nicht.

Ich würde mich über eure Meinungen freuen. Natürlich spreche ich sobald alles andere geregelt ist auch mit meinem Arzt. Nun aber schon mal eure Meinung zu hören wäre toll!

G Nico

...zur Frage

Einnahme von L-Thyroxin Winthrop Notwendig bei versteckter Unterfunktion und Mögliche Folgen für Gebärmutter etc?

Hallo! Vor einigen Monaten ging ich mal zur Hausärztin um mir meine Blutwerte checken zu lassen ohne jegliche Gründe. Dabei wurde Eine versteckte Schilddrüsenunterfunktion festgestellt und mir L- Thyroxin Winthrop 50 Tabletten verschrieben eine am Tag. Die hab ich dann eingenommen 3-4 Monate ging super ohne Beschwerden oder jeglichen Nebenwirkungen jedoch keine wirkliche Änderung (hab mich nicht besser oder scechter gefühlt,hatte aber auch vor den Tabletten keine Beschwerden) zur Kontrolle sah die Schilddrüse auch gut aus und jetzt wird noch auf due Ergebnisse des Bluttestes gewartet. Auf eine Frage ob ich die Tabletten weiternehmen müsste , wenn die Werte sich gebessert haben bekam ich ein ja vermutlich lebenslang , da die versteckte Schilddrüse sich ausbilden bzw " wachsen "koennte. Jetzt zu meiner Frage ist das wirjlich Notwendig? Wobei ich keine Beschwerden oder dergleichen habe und sind mögliche Folgen zu bedenken wegen der Einnahme dieser Tabletten sprich wirkt sich was auf die Gebärmutter aus etc wie man das ja so von etlichen Tabletten kennt? Bitte um Rat :(

...zur Frage

Haut: schwarzer Punkt, der verschwindet und wiederkommt?

Guten Abend,

ich habe seit ca. 3 Monaten einen schwarzen Punkt an meinem linken Unterschenkel (siehe Bilder). Dieser ist mir zufällig eher aufgefallen, ich bin gleich zum Hausarzt gegangen, der mich aber ohne eine genaue Diagnose zum Hautarzt geschickt hat.

Der Hautarzt konnte mir leider auch nichts genaueres sagen, meinte aber, dass es eher nicht nach einem Zeckenbiss oder Muttermal aussieht. Er sagte mir, dass ich den Punkt beobachten soll, ob er von alleine verschwindet. Nach ca. einer Woche war der Punkt so gut wie weg (siehe Bild auf dem nurnoch ein roter Umriss zu sehen ist).

Nach der ersten Erleichterung ist der Punkt nach 2 weiteren Wochen wieder aufgetaucht und sieht wieder aus wie auf den Bildern. Dieses Schema hat sich bislang 2 Mal wiederholt. Der Punkt ist leicht erhoben (am Anfang war er flach).

Da ich mit meinem Latein am Ende bin, worum es sich hierbei handeln kann und auch mein Hautarzt keine Idee zu haben scheint, wende ich mich an Euch. Vielleicht habt ihr schon etwas ähnliches gehabt?

Vielen Dank für Eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?