Antibabypille mit 15? Mutter ist dagegen

5 Antworten

Hmm... Dir die Pille einfach so zu verbieten, ist nicht gerade klug von Deiner Mutter.

Ich meine, mit 15 die Pille zu nehmen, wenn man schon einen Freund hat, ist sehr vernünftig. Die Pille haben zu wollen, nur weil "viele Freunde" das nehmen, ist allerdings ziemlich doof. Das sind doch keine Smarties!

Versuch, Deine Mutter dahingehend umzustimmen, dass sie mit Dir zum Frauenarzt geht (da musst Du ja ohnehin hin, wenn Du die Pille haben willst), der untersucht Dich und sagt dann, ob bzw. was dagegen spricht, dass Du die Pille nimmst. Wenn der Frauenarzt keine Bedenken hat, sollte Deine Mutter das akzeptieren. Sag das mit den Pickeln aber ruhig auch als Argument, nicht jede Pille hilft dagegen.

Naja ich bin schon ne Weile in einer Beziehung ( 2 Jahre (-: ) und ich hatte vorher nicht damit verhütet weil es hieß sie wär schädlich ( sagte meine Mutter) aber da jetzt viele Freunde von mir sie nehmen und meinen sie wär gut, wollte ich sie auch nehmen. So meinte ich das, ich meinte nicht das ich das nehme weil andere das so machen (-:

Ja das werde ich machen, aber wenn sie nicht will geh ich alleine.

Danke für deine nette Antwort (-:

0

Hallo! Ich rate dir , wie bereits einige andere hier, in deinem jetzigen Alter von der Pille ab. Ich kann deine Mutter gut verstehen, sie hat vollkommen recht, die Pille enthält einen Hormoncocktail, der nicht gut für deinen Körper ist, der sich gerade im Wachstum befindet. Wenn du ein Verhütungsmittel benötigst, solltest du auf Kondome zurückgreifen, die schützen dich auch vor einigen Krankheiten und Infektionen, die ansteckend sind. Und nicht bei allen Menschen hilft die Pille gegen Unreinheiten.

Die Pille wegen der positiven Effekte nehmen zu wollen wäre doof, denn es gibt auch massive Nebenwirkungen, die auftreten können - es muss nicht sein, kann aber eben. Es kann sein, dass du gerade eine Pille, die Pickel reduziert nicht verträgst und dafür dann Kopfschmerzen oder Stimmungsschwankungen hast, nur um ein Beispiel zu nennen. Zur Verhütung ist die Pille aber wenn du sie verträgst durchaus vernünftig. Setze dich doch einmal in Ruhe mit deiner Mutter hin und sage, warum du die Pille haben willst. Erwähne dabei aber eher dass du eben sicher verhüten möchtest und nicht dass es dir um Pickel oder andere positive Effekte geht, denn was die Verhütung angeht zeigst du Verantwortungsbewusstsein, wenn du die anderen Dinge in den Vordergrund rückst klingt es hingegen eher so, als würdest du die Pille als eine Art Lifestyle-Produkt verwenden, und das sollte man mit künstlichen Hormonen niemals tun, denn die Nebenwirkungen sind nicht zu unterschätzen.

Okay, ihr versteht das alle falsch.
Ich habe sicherlich nicht gewollt das das so klingt. Es geht mir ganz klar um die Verhütung, aber ich fand das solche positiven Effekte halt noch ein Punkt ist, warum sie nicht schlecht ist.

0
@FunnyBaer

Ja, aber schau mal: Vielleicht hast du dich ja deiner Mutter gegenüber auch ungünstig ausgedrückt, verstehst du was ich meine? Deshalb solltest du dich ja nochmal mit ihr hinsetzen und ihr erklären, dass es dir eben in erster Linie um die Verhütung geht, eben Verantwortungsbewusstsein zeigen.

0

Soll meine Tochter (fast 14) schon die Pille bekommen?

Seit ca. 2 Wochen hat sie einen festen Freund. Nach ihren Aussagen machen sie so etwas noch nicht. "Aber es kann ja jeder Zeit passieren"! Ihre Freundin nimmt sie bereits. Ich glaube die möchte meine Tochter unbedint davon überzeugen, die Pille zu nehmen. Sie holt sich Rat von ihr, weil ich dagegen bin. Und versucht sogar mit mir zu diskutieren, während sie am Telefon ist. Ich bin der Meinung sie sollten, wenn sie es überhaupt schon tun müssen erstmal mit Kondomen verhüten. Aber sie will eine "doppelte Absicherung". Ich verhüte seit Jahren nur mit Kondom und komme sehr gut damit zurecht. Die Pille habe ich damals nicht vertragen, die Spirale habe ich zweimal verloren. Wer kann es mir denn verdenken wenn ich es noch nicht will, dass sie die Pille nimmt? Hat die Pille sich wirklich so herausragend verbessert seit den letzten zehn Jahren? Dann frag ich mich warum meine Freundin nach ihrem Schlaganfall die sofort absetzen musste, wenn das zeug so harmlos ist.

...zur Frage

Wie hoch ist das Risiko, bei der Dauereinnahme einer Pille schwanger zu werden?

Hallo,

Ich nehme aufgrund einer starken Endometriose (schon mehrere Operationen hinter mir) die Desogestrel Aristo permanent durch,um die monatliche Blutung und demnach starke Schmerzen zu umgehen. Ich nehme diese Pille nun ca 1,5 Jahre, insgesamt verhüte ich seit 15 Jahren. Ich muss schon seit 8 Jahren die Pille ununterbrochen nehmen,und habe daher absolut keine Ahnung, wie/wann ich meinen Zyklus habe. Gelegentlich habe ich zwar Zwischenblutungen,aber sehr unregelmäßig.

Nun habe ich vor 4 Tagen meine Pille vergessen,am nächsten Morgen gleich die Pille danach, EllaOne eingenommen. Jetzt zu meinen Fragen:

  • stimmt es,dass das Risiko sehr gering ist,schwanger zu werden, da ich schon so lange u vor allem dauerhaft verhüte? Und warum ist das so?

  • wie lange muss ich nun zusätzlich verhüten? Überall steht etwas anderes.. ich soll bis zum nächsten Zyklus zusätzlich verhüten, bis zur nächsten Blutung, bis die angefangene Packung zu Ende genommen ist usw usw - ich habe doch keine Ahnung wann mein Zyklus ist ^^

Vielen Dank für die Antworten!

...zur Frage

wann ist die pille wieder wirksam?

hallo ich nehme die pille (wave) und habe jedoch in den ersten einnahmetagen antibiotika verschrieben bekommen. da durch das antibiotika die pille ja nicht mehr gewirkt hat, habe ich zusätzlich verhütet, jedoch ist das kondom gerissen und ich habe die pille danach genommen (zu dem zeitpunkt kein antibiotika mehr eingenommen) meine frage ist wann die normale pille jetzt wieder wirkt? in der packungsbeilage steht nur man soll sie weiternehmen aber wirkt sie auch? dem zusätzlichen verhüten trau ich nicht mehr so ganz weil es wie gesagt beim letzten mal nicht geklappt hat und ich die pille danach nicht noch einmal nehmen kann

kann ich mich außerdem überhaubt darauf verlassen dass die pille danach gewirkt hat? ()am montag in der früh das letzte antibiotikum genommen, dienstag mittag die pille danach

danke im vorraus

...zur Frage

Pille nur 6 Tage nach absetzen von Antibiotika genommen und Geschlechtsverkehr gehabt?

Hallo Meine Freundin und ich hatten heute wieder nach 6 Tagen Geschlechtsverkehr ohne Kondom. Sie musste Antibiotika nehmen welches wohl die Wirkung der Pille beeinträchtigt. Sie nimmt aber eine Pille bei der man keine Pillen Pause einlegt und hat trotz Antibiotika jeden Tag die Pille genommen. Nun hat Sie alsp das Antibiotika abgesetzt und 6 Tage lang normal die Pille genommen. Heute hatten wir wieder Geschlechtsverkehr ohne zusätzliche Verhütung mit Kondom. Und man sagt ja das man nach 7 Tagen wieder voll Geschützt ist... Nun hatte sie halt nur 6 Tage... Müssen wir uns jetzt Gedanken machen oder sollte dieser eine Tag da eigentlich keinen Unterschied machen. Sie hat heute Abend übrigens dann auch die 7 genommen.

Vielen Dank schon mal im Vorraus 😌

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?