Antibabypille mit 15? Mutter ist dagegen

5 Antworten

Hmm... Dir die Pille einfach so zu verbieten, ist nicht gerade klug von Deiner Mutter.

Ich meine, mit 15 die Pille zu nehmen, wenn man schon einen Freund hat, ist sehr vernünftig. Die Pille haben zu wollen, nur weil "viele Freunde" das nehmen, ist allerdings ziemlich doof. Das sind doch keine Smarties!

Versuch, Deine Mutter dahingehend umzustimmen, dass sie mit Dir zum Frauenarzt geht (da musst Du ja ohnehin hin, wenn Du die Pille haben willst), der untersucht Dich und sagt dann, ob bzw. was dagegen spricht, dass Du die Pille nimmst. Wenn der Frauenarzt keine Bedenken hat, sollte Deine Mutter das akzeptieren. Sag das mit den Pickeln aber ruhig auch als Argument, nicht jede Pille hilft dagegen.

Naja ich bin schon ne Weile in einer Beziehung ( 2 Jahre (-: ) und ich hatte vorher nicht damit verhütet weil es hieß sie wär schädlich ( sagte meine Mutter) aber da jetzt viele Freunde von mir sie nehmen und meinen sie wär gut, wollte ich sie auch nehmen. So meinte ich das, ich meinte nicht das ich das nehme weil andere das so machen (-:

Ja das werde ich machen, aber wenn sie nicht will geh ich alleine.

Danke für deine nette Antwort (-:

0

Hallo! Ich rate dir , wie bereits einige andere hier, in deinem jetzigen Alter von der Pille ab. Ich kann deine Mutter gut verstehen, sie hat vollkommen recht, die Pille enthält einen Hormoncocktail, der nicht gut für deinen Körper ist, der sich gerade im Wachstum befindet. Wenn du ein Verhütungsmittel benötigst, solltest du auf Kondome zurückgreifen, die schützen dich auch vor einigen Krankheiten und Infektionen, die ansteckend sind. Und nicht bei allen Menschen hilft die Pille gegen Unreinheiten.

Die Pille wegen der positiven Effekte nehmen zu wollen wäre doof, denn es gibt auch massive Nebenwirkungen, die auftreten können - es muss nicht sein, kann aber eben. Es kann sein, dass du gerade eine Pille, die Pickel reduziert nicht verträgst und dafür dann Kopfschmerzen oder Stimmungsschwankungen hast, nur um ein Beispiel zu nennen. Zur Verhütung ist die Pille aber wenn du sie verträgst durchaus vernünftig. Setze dich doch einmal in Ruhe mit deiner Mutter hin und sage, warum du die Pille haben willst. Erwähne dabei aber eher dass du eben sicher verhüten möchtest und nicht dass es dir um Pickel oder andere positive Effekte geht, denn was die Verhütung angeht zeigst du Verantwortungsbewusstsein, wenn du die anderen Dinge in den Vordergrund rückst klingt es hingegen eher so, als würdest du die Pille als eine Art Lifestyle-Produkt verwenden, und das sollte man mit künstlichen Hormonen niemals tun, denn die Nebenwirkungen sind nicht zu unterschätzen.

Okay, ihr versteht das alle falsch.
Ich habe sicherlich nicht gewollt das das so klingt. Es geht mir ganz klar um die Verhütung, aber ich fand das solche positiven Effekte halt noch ein Punkt ist, warum sie nicht schlecht ist.

0
@FunnyBaer

Ja, aber schau mal: Vielleicht hast du dich ja deiner Mutter gegenüber auch ungünstig ausgedrückt, verstehst du was ich meine? Deshalb solltest du dich ja nochmal mit ihr hinsetzen und ihr erklären, dass es dir eben in erster Linie um die Verhütung geht, eben Verantwortungsbewusstsein zeigen.

0

Absetzen der Pille - was wird mit meinem Körper passieren?

Guten Abend, ich bin 13/14, nehme die Pille - Maxim - seit einem halben Jahr. Natürlich wurde mir diese Hormonbombe ohne tatsächliche Vorwarnung gegeben. Ich möchte sie absetzen, aufgrund Depressionen, und starken Kopfschmerzen. Ich fühle mich nicht mehr wohl, dennoch habe ich Angst sie abzusetzen, nicht nur weil die mittlere Akne zurück kommen könnte, sondern weil mein Körper die Wassereinlagerungen wieder abbaut. Ich bin mit meinen 'Kurven' mehr als zufrieden. Nun, ich kann nicht feststellen ob das jetzt sogenannte 'Kurven' sind sondern schlichte Wassereinlagerungen. Ich habe vor ca. 3 Wochen angefangen vier Kilo zuzulegen, sind das die Wassereinlagerungen oder gab es davor schon welche? Ich möchte meine jetzige Figur nicht verlieren, die Pille aber zu nehmen bedeutet für mich einfach nur Belastung. Sind es Wassereinlagerungen oder körpereigene Kurven die während der Einahme des Verhütungsmittels entstanden sind?

Jetzt zu der Akne. Ich hatte Akne, nicht wenig. Nun rät mir meine Mutter, das Medikament 'Aknolyd (?)' zu nehmen, um meinen Hormonspiegel zu regeln. Vor der Pille lief in meinem Körper so gar nichts mehr. Kennt ihr das Medikament, habt ihr Erfahrung. Wie lange braucht mein Körper um sich von dem halben Jahr Hormone, zu erholen? - In drei Monaten fahre ich mit meiner Klasse nach London, dort will ich natürlich nicht wie ein Sträuselkuchen aussehen - und da ich sowieso minderwertige Gefühle gegenüber mir habe, würde es nicht helfen wieder einen Akneausbruch zu bekommen. Ich habe tatsächlich etwas Angst, das etwas passieren könnte, meine Frauenärztin weiß natürlich von gar nichts, ein Termin würde wahrscheinlich zu lange dauern. Da ich schon nächste Woche den letzten Raster durchgenommen habe und danach noch eine Woche meine Tage haben werde.

Soll ich den Schritt wagen? Danke für Antworten LG

...zur Frage

Schwangerschaft in den Wechseljahren - Wie verhüten?

Hallo mit ein paar Freundinnen haben wir gestern heftig diskutiert. In den Wechseljahren ist der Zyklus ja nicht mehr regelmäßig. Das heißt ja, dass man sich nicht verlassen kann und sagen kann okay jetzt ist eine Zeit, wo Frau "sicher" nicht schwanger werden kann. Die Logik stimmt doch oder? Gibt es für die Wechseljahre andere Möglichkeiten zur Verhütung außer das üblich wie Kondom, Pille und Co.?

...zur Frage

Asumate20 Antibabypille.. Erfahrungen?

Guten Tag :) Ich komme gerade vom Gyn. und hab mir die Pille zum ersten mal verschreiben lassen, ich bin 17j. habe letztes jahr mit dem Nuvaring ein halbes jahr verhütet bis ich 6 Wochen meine 'Regel' bekam und ihn dann abgesetzt. Heute hab ich Asumate20 verschrieben bekommen und ich wollte euch mach Erfahrungsberichte fragen.. Habt ihr Erfahrung mit der Pille gemacht wenn ja welche ich möchte alles wissen.. Auch weil ich eine Lebertransplantation hinter mir hab und mal hier mal da hörte das man dann NICHT die Pille nehmen sollte :/ Der Arzt im Krankenhaus sagt aber was anderes der Gynäkologe auch wie gesagt, das ist das erste mal das ich die Pille nehme, würde mich auf eure Antworten sehr freuen.

...zur Frage

Kann ich mit der Pille blind anfangen wieder zu verhüten

Hallo Ich habe vor ca. Sechs Monaten meine Pille abgesetzt und hab dann anschließend keine Periode bekommen. Bin nach Ausschluss einer Schwangerschaft zum FA gegangen, der eine Hormonspiegelsenkung gemacht hat und festgestellte das ich mich in den Wechseljahren befinde mit nun knapp erst 36 Jahren. Ich würde jetzt gerne wieder verhüten, mein FA meinte, ich könnte blind anfangen mit der Pille, hätte aber erst nach zehn Tagen wieder vollen Schutz. Was okay für mich ist. Meine Frage, hat hier jemand Erfahrung mit sowas? Bin etwas verunsichert. Danke im Voraus, anonym

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit Qlaira?

Ist Qlaira eine milde Pille zur Verhütung mit wenig Nebenwirkung?

...zur Frage

Besenreiser durch Pille Maxim?

Kennt jemand das Problem? Ich hatte jahrelang nie Probleme mit der Pille & hab auch nie Besenreiser bekommen und nun, seit diesem Sommer entdecke ich überall vermehrt blaue/violette kleine Adern.

Ich dachte erst, dass es vom Kraftsport kommt, aber den habe ich (aus anderen Gründen) vor einem beendet. Entweder die sind damals dabei entstanden oder sie sind eben jetzt durch die Pille gekommen. Gut, ich habe es mit dem Kraftsport sehr übertrieben, mich manchmal (wahrscheinlich) nicht richtig aufgewärmt, und nahm auch sehr schnell an Muskelwachstum zu... aber kommen dadurch wirklich Besenreiser?

Mich wundert das alles nur, da ich diese Pille fast 2 Jahre ohne Probleme nehme und wie gesagt am Anfang überhaupt keine Probleme mit der Haut bekam. Ich hab nur einen Besenreiser gehabt, und der kam, weil ich mich einmal vor langer Zeit sehr doll an einer Tischkante gestoßen habe.

Ich habe vor 1/1/2 Monaten 2/3kg abgenommen, was erklärt, dass ich die Adern jetzt viel deutlicher sehe als vorher. Aber deswegen kommen doch keine Besenreiser? 2/3kg sind doch nicht viel? Ich hab vorher 50kg gewogen und wiege jetzt 47,5-48kg (kam durch eine Fastenkur)

vielleicht kann einer mir helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?