Anti depressiva oder 5HT?

3 Antworten

Hallo electro20!

Wenn bei dir "nur" der Serotoninmangel diagnostiziert wurde und noch keine Depression würde ich keine Antidepressiva nehmen. Ich habe mal gelesen das es viele serotoninhaltige Lebensmittel gibt, google mal danach evtl. könntest du damit schon was bewirken, viel Bewegung an der frischen Luft damit müßte das mit den Glückshormonen zumindest etwas besser werden.

Ich wünsche dir alles Gute!!

Einen Serotoninmangel kann man NICHT diagnostizieren!!! Ein Modell der Depression besagt, dass man in bestimmten Hirnregionen oder wie auch immer irgendwie eine Veränderung im serotonergen oder monoaminergen Sytem hat - irgendwie ne Unterfunktion. Ist aber nur ein Modell!! Mehr nicht. Wenn Du keine SSRI willst, dann probiere doch entweder rezeptpflichtiges Johaniskraut in entsprechender Dosierung oder Aurorix 600mg aus. Beides soll sehr wenige NW haben und werden auch in den Leitlienien als Mitel der ersten Wahl empfohlen. siehe depression.versorgungsleitlinien.de

Wenn Du was diätisches - also etwas haben möchtest, was als Arzneimittel nicht untersucht wurde, wie SerenePro, dann würde ich lieber Omega-3 Fischöl 1000 nehmen - ist deutlich billiger als SerenePro. Habe darüber wissenschaftliche-schulmedizinische Studien gelesen, welche eine antidepressive Wirkung nahelegen. Gibt es bei Kaisers von versch. Herstellern (Kneipp etc) mit ähnlichem Inhalt und grossen Preisunterschieden. Am preiwertesten von Vitalia (dtl. billiger als Kneip bei gleichem Fischöl-Inhalt, da bezahlst Du nur den Namen). Nehme 1-2 Kapseln pro Tag (bei 2 Kapseln muss man manchmal etwas unangenhem Aufstossen mit Fischölgeschmack - man überlebt es aber). Auch hier wird aber eine Wirkung erst nach 4-8 Wochen eintreten vermute ich.

0

ich habe auch mal ein antidepressiva von meinem neurologen bekommen (es sollte der migräne entgegen wirken)...nunja ich habe es eine ganze weile genommen aber es ist alles geblieben wie es war...keine besserung.weder die schmerzen noch sonst was.

du solltest mit deinem arzt darüber reden er kann dich beraten und dir vlt ein anderes empfehlen...aus meiner sicht hat es mir nichts gebracht..

ps.leider weiß ich nicht mehr wie meins hieß.

lg

Psychosomatische Kur?

Ich hab zur Zeit ein für mich sehr großes Problem... Zum einen quälen mich schwere Depressionen bis hin zu suizidgedanken (mittlerweile täglich). Ich verletzen mich selbst sehr stark und meine essverhalten ist auch sehr gestört. Jedoch dachte ich, dass all dies Folgen meiner "Kindheit" sind... Hinzu kommt, dass ich in den letztem halben Jahr ständig krank war und es auch immer noch bin ( angina,infekte,bindehautentzündungen,... Zu guter letzt eine gebrochene hand) . Seit 2 Monaten bin ich krankgeschrieben, dabei besuche ich die 12. Klasse und werde diese aufgrund dessen auch wiederholen, deshalb will ich die Zeit bis dahin nutzen um alles etwas in den Griff bekommen. I h habe so eine Angst wenn ich an die Schule denke und die Klausuren, die ich definitiv allesamt verhauen werden... Ich bin nur noch müde und sehr leicht erschöpft, habe neuerdings Probleme mit dem herzen, ständige Kopfschmerzen sowie kreislaufprobleme. Ich habe keine kraft mich aufzuraffen bin vollkommen ausgelaugt. Jetzt wird zur Zeit meine schilddrüse untersucht und ich hoffe, dass all diese Symptome gelindert werden und mein Leben wieder lebenswerter wird /: Nun zu meiner eigentlichen Frage: Könnte ich bei dieser Problematik Chancen auf eine kur haben? Mein Problem ist nur, dass es mir so schwer fällt über meine Probleme zu reden, weil niemand solche bei mir erwarten würde... Vielen dank schon jetzt (:

...zur Frage

Müssen bei Scheidenpilz unbedingt Vaginaltabletten benutzt werden?

Hallo, ich habe seit ca zwei Wochen Scheidenpilz (wurde erst gestern bestätigt) und ich habe von meinem FA eine Creme inkl. Vaginaltabletten und eine Tablette zum Einnehmen verschrieben bekommen. Ich hatte ihr aber gesagt, dass ic,h wenn möglich nichts zum Einführen benutzen möcht, da ich dabei so meine Schwierigkeiten (und Schmerzen) habe. Sie hat mir dann (zwar etwas wiederstrebend glaube ich) eine Creme und eine Tablette verschrieben. In der Cremepackung waren allerdings noch drei Vaginaltabletten enthalten, nun meine Frage - sind die wirklich zwingend notwendig?

Dazu muss ich sagen, dass ich zusätzlich schon seit einiger unter Darmpilz leide und es mit einer Anti-Pilz-Diät versucht habe, jetzt jedoch Nistatin nehmen werde.

Vielen, vielen Dank im Voraus und LG :)

...zur Frage

Täglich einseitige Kopfschmerzen seit Monaten.

Habe jeden Tag pulsierende Kopfschmerzen an der linken Schläfe bzw. ab und an über dem linken Auge. Sind mal stärker, mal schwächer aber vorhanden sind sie immer, den ganzen Tag. Wenn ich früh morgens aufwache sind sie am stärksten, gehen dann aber zurück, nachdem ich aufgestanden bin. War bei einer Neurologin, MRT gemacht - unauffällig. Sie hat mir erstmal für einen Monat Magnesium und Vitamin B verschrieben, scheint aber nicht zu wirken. Die nächste Option ihrer Meinung nach seien Anti-Depressiva...Beim Zahnarzt war ich auch, da ich dachte, ich knirsche vielleicht mit den Zähnen. Alles ok meint der Zahnarzt. HNO sagt auch alles ok.

Ich habe keine Ahnung und die Ärzte scheinbar auch nicht wirklich. Stress habe ich nicht momentan. Jemand eine Ahnung, was ich noch tun bzw. abchecken lassen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?