Anti Allergie Medikamente giftig oder sogar schädlich?

3 Antworten

Wenn diese Medikamente giftig wären, hätten sie keine Zulassung zur Behandlung bekommen.

Schädlich ? Sie könnte Nebenwirkungen haben : Vor Einnahme sorgfältig den Beipackzettel lesen !!

Nein, du musst nicht mit den Medikamenten leben! Wie @Hooks schon schrieb, ist eine Pollenallergie gut ernährungstherapeutisch behandelbar. Ich hatte selbst schlimmen Heuschnupfen, habe mich nach den Anweisungen aus dem Buch von Dr. med. Bruker schon seit Langem davon weitgehend geheilt. Bei mir waren dafür keine Medikamente nötig, sondern nur eine konsequente Umstellung auf vegane Vollwerternährung mit hohem Rohkostanteil. Das hatte auch noch positive Nebenwirkungen, so dass ich im Winter nur noch selten erkältet bin, Neurodermitis verschwand, ich komme mit weniger Schlaf aus und meine Blutwerte verbesserten sich.
Bevor du dir das Buch kaufst, kannst du dich online informieren, z. B. bei www.heuschnupfenlos.de
Der Heilungsverlauf dauert mit dieser Methode bis zu 3 Jahre, wobei aber schon im 1. Jahr deutliche Linderung möglich ist, - je nachdem wie konsequent die Ernährungstherapie eingehalten wird. Die meisten Heuschnupfler haben schon schnell Linderung wenn Milchprodukte vermieden werden.

Klingt interessant, auch wenn ich kein Gemüse Fan bin

0
@Hooks

Danke für deine Mitarbeit.
Den Buchtitel hatte ich aber bewusst nicht angegeben, weil mind. 90% aller Kranken (aus psychischen Gründen) nichts an ihren Lebensgewohnheiten ändern wollen. Diese Strategie habe ich mir von einem anderen Nutzer abgeguckt, der Ernährungsberater ist und das auch weiß. Auf Allergiefragen antwortet er gewöhnlich mit der Gegenfrage: "Bist du ein Freund von Milchprodukten?", und wartet ob eine Nachfrage kommt. Erst dann lohnt es sich, Näheres zu schreiben. Meistens folgt darauf aber keine Reaktion. Man bleibt lieber krank als sich zu ändern.

0
@Reigel

Viele Menschen würden bestimmt auf Milchprodukte verzichten, wenn sie dadurch nicht zum Veganer werden müßten.

Ich habe einst bei meinem Sohn das Fleisch weggelassen, weil alle, die gesund leben wollten, fleischlos lebten. Da wollte ich mir dann noch das Tofu besorgen. Der Mensch aus dem Bioladen machte mir dann klar, daß Soja genau wie Käse und Quark durch die Konzentration eine Eiweißbombe ist, während man das Fleisch ißt wie gewachsen.

Ohne Milchprodukte ging es ihm tatsächlich besser als ohne Fleisch.

0
@Reigel

Danke für den Tipp. Ab sofort werde ich nun Milchprodukte meiden. Habe bisher eigentlich immer jede 4 bis 5 Tagen mal Müsli gegessen...

Jede Milch weglassen oder gibs da paar Milchsorten (wie z.B. Sojamilch oder so), die nicht so allergieunfreundlich sind?

0
@Hooks

Schön zu hören! 👍

Normalerweise esse ich jede paar Tage mal Müsli... wird dann gestrichen.

Oder gilt dies nur, sobald die Allergiezeit beginnt?

0
@LeereYogatas

Mit "Milch und deren Produkte" ist die Tierbabynahrung gemeint.

0
@Reigel

Also gebratenes Fleisch, sodass es nicht mehr rot ist, ist nicht mehr so krebsfördernd?

0
@Reigel

Also Yoghurt und Actimel noch erlaubt? Trinke in der Früh immer ein Actimel...

0
@LeereYogatas

Du hast den Artikel aus dem Ärzteblatt nicht gelesen. Traust du meinem Link nicht? Alternativ könnte man dem Link auch von Hand folgen: aerztezeitung.at usw.
Du kannst es dir auch von einem Biochemiker ganz genau erklären lassen. Mit dem youtube-Videotitel: Wieso ich sofort aufgehört habe Hämeisen zu konsumieren und welches Eisen ich jetzt konsumiere

Und noch etwas anderes zu dem Thema. Videotitel: Endlich: Ärzteblatt äußert sich zum Fleischkonsum
(Ich habe jetzt absichtlich keine Links gesetzt.)

0
@LeereYogatas

??? Wenn dein Yoghurt und Actimel nicht aus Tierbabynahrung hergestellt wurde, ist es wohl unproblematisch.
Sag' doch einfach ganz ehrlich: "Nö, ich will an meiner Ernährung nichts ändern. Ich lasse mir nicht mein ....dies und das... wegnehmen! Ich will das machen was ich will, und mein Körper soll endlich aufhören, mir Probleme zu machen."

0
@LeereYogatas
gibs da paar Milchsorten (wie z.B. Sojamilch oder so), die nicht so allergieunfreundlich sind?

Soja sei auch eine Eiweißbombe, sagte mir der Inhaber des Bioladens. Wer Eiweißprobleme hat, bekäme damit vermutlich auch Probleme.

Eine Freundin benutzt Mandelmilch, die ist mir aber zu teuer. Ich nehme immer Wasser. Ich vertrage auch die Sahne, die noch natürlich aufrahmt. Damit kann man geschmacklich etwas verfeinern.

Getreide solltest Du nicht mit Milch vermischen, las ich irgendwo.

esse ich jede paar Tage mal Müsli

Woraus besteht Dein Müsli?

0
@Reigel
Rotes Fleisch gilt offiziell als krebsfördernd.

Tja, was soll man dazu sagenm? Zucker ist auch krebsfördernd. massiv. Stört niemanden.

Etliche andere Dinge auch.

0
@LeereYogatas
Trinke in der Früh immer ein Actimel...

Was ist Actimel? Woraus besteht das genau?

Yoghurt vertrage ich überhaupt nicht.

Dr. Bruker sagte mal: Essen Sie nichts, wofür Werbung gemacht wird. Actimel ist irgendwas mit Milchsäurebaklterien, meine ich mal gehört zu haben. Da wäre Sauerkraut besser.

1
@Reigel
"Nö, ich will an meiner Ernährung nichts ändern.

Nu mecker mal nicht so viel. Wir reden doch hier gerade über Änderung. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

1
@Reigel

Habe es mir nun alle Quellen, welche du genannt hast, angeschaut. Jedoch kann ich bei dem Video dieser Frau (von der Webseite heuschnupfenlos) nicht nachvollziehen, wieso sie das Fleisch so kritisiert... Haben Menschen nicht jahrzehntelang Fleisch gegessen?

Naja, zuerst streiche ich mir mal möglichst alle Zucker- und Milchprodukte.

0
@Hooks

Achso, also das Eiweiß macht diese Probleme mit der Allergie?

Mandelmilch müsste ich erstmals probieren, aber da wäre es fast gescheiter nach alternativen Nahrungsmitteln zu greifen bzw. etwas anderes zu essen. Wasser und Sahne klingt interessant.

Achso, also meine Müsli sind verschieden: Einmal so ein Schokoreis, ein anderes Müsli besteht aus Getreide und getrockneten Früchten und das dritte besteht aus diesen traditionellen flachen "Blätter" (kann es nicht so beschreiben, aber ist denke ich auch aus Getreide). Eigentlich sind doch alle Müsli aus Getreide oder irre ich mich?

0
@Hooks

Um ehrlich zu sein schmeckt mir Sauerkraut nicht, deswegen wäre Actimel eine Alternative. Ob es eine gute Alternative ist weiß ich jedoch nicht...

0
@LeereYogatas

also ob "nur" das Eiweiß Probleme macht?

Reigel meinte, dass Lebensmittel mit Tierbabynahrungsbestände Allergien hervorrufen...

Obwohl, könnte mir auch vorstellen, dass alle Tierbabynahrungen extrem viele Eiweiße vorweisen könnten

0
@LeereYogatas
Haben Menschen nicht jahrzehntelang Fleisch gegessen?

Haben Menschen nicht jahrzehntelang Zucker und Milchprodukte gegessen?

0
@Reigel

Ich frage mich dann nur, ob es dann nicht natürlich sei, Milchprodukte, Fleisch und Zucker zu essen?

Weil es könnte such der Plazebo Effekt sein, dass man keine allergischen Symptome mehr hat oder so...

Nur mal so ein Gedanke, kann auch total banal sein

0
@LeereYogatas

Das Wort "Tierbabynahrung" habe ich geschrieben, um bewusst zu machen was diese weiße Flüssigkeit eigentlich ist, und für wen sie naturgemäß von der Kuhmama produziert wird.

dass alle Tierbabynahrungen extrem viele Eiweiße vorweisen könnten

Nein, das ist nicht so. Milchprodukte sind gesundheitlich bedenklich weil sie für Menschen eine unnatürliche Nahrung sind.
Und Sojaprodukte sind keine "Eiweißbomben". Schau auf die Nährwertangaben der Verpackung. Um sich pflanzlich und gesund zu ernähren kann man Soja nehmen, brauch man aber nicht. (Ich nehme Sojaprodukte nur selten weil sie mir nicht schmecken.)

Wenn man frei lebende Tiere sich selbst überlässt, leben sie automatisch so wie es für ihre Art am besten ist. Wenn man Menschen sich selbst überlässt, machen sie allerlei Unsinn. Sie essen sich krank, vergiften die Umwelt, führen Kriege usw. Die Ursache liegt im Gehirn. Darüber lohnt es sich mal nachzudenken .....
Wir müssen wieder lernen, zur Natürlichkeit zurück zu finden und ein gesundes Körperbewusstsein zu entwickeln. Das heißt nicht so sehr im Kopf zu leben, wo allerlei seltsame Gedanken produziert werden, z. B. dass Fleisch stark macht, fermentierte Kuhmilch aus Massentierhaltung aktiv macht, weil es "Actimel" heißt, - das ist hirnrissig!
Als ich noch berufstätig war, hatte ich früh morgens ½ Kilo Obst der Saison gegessen. Das ist leicht verdaulich und gibt Energie bis zum Frühstück, und nach ca. 1 Stunde wird einem körperlich ganz warm und entspannt. (Der entspannende, wärmende Effekt tritt auch nach ½ Liter warmen Wasser oder Tee ein.) Wäre das evt. eine Alternative zum Actimel?

Ich hatte nur das Buch (sogar eine viel ältere Ausgabe), das dir schon 2x empfohlen wurde. Da steht alles drin, was man wissen muss um gesund zu werden und zu bleiben. Der Nutzen geht weit über Allergieheilung hinaus, und es werden noch zusätzliche Infos und Ratschläge gegeben, die man hier gar nicht alle nennen kann. Dafür müsste man ein Buch schreiben.

0
@LeereYogatas

Das Problem mit dem "Denken" habe ich im anderen Kommentar erwähnt.

0
@Reigel

Also darf der Mensch weder Fleisch, Fisch noch irgendwelche Tierprodukte zu sich nehmen, da die Natur es nicht vorgesehen hat?

Das mit dem Buch ist so eine Geschichte... gibts da eine digitale Version? Denn um ehrlich zu sein lese ich ungern Bücher. Videos oder Hörbücher / Podcasts sind für mich viel angenehmer

0
@LeereYogatas
Achso, also das Eiweiß macht diese Probleme mit der Allergie?

Ja, meist ist das Eiweiß schuld.

Erhitztes Eiweiß ist nicht mehr natürlich und kann nicht mehr gut verarbeitet werden von unserem Körper.

Deshalb ist gekauftes "Müsli" schlecht. Entweder wurde es erhitzt (Haferflocken eigentlich immer) oder es ist älter als zwei Wochen, dann ist das Getreide wertlos wie Weißmehl (durch Luft und Licht).

Das ursprüngliche Müsli war immer: frische gemahlene Körner, die einige Stunden in Wasser eingeweicht waren zum Inaktivieren der Phytinsäure.

0
@LeereYogatas
Um ehrlich zu sein schmeckt mir Sauerkraut nicht

MIr auch nicht ☺ ich habe eines gefunden, das ich mag: von Aldi in einer Plastiktüte, um 39 cent oder so. Das esse ich kalt zum normalen Essen dazu, so 1-2 Gabeln voll.

Wenn ich eine AB-Kur hatte, nehme ich die Milchsäurebakterien von Dr. Wolz: Darmflora select plus (über medizinfuchs de billiger). 4x am Tag, 30 min vor dem Essen.

0
@LeereYogatas
dass Lebensmittel mit Tierbabynahrungsbestände Allergien hervorrufen...

Klar, denn die Milch ist ja für Tierbabys gedacht (Kälber) und enthält eine andere Eiweißsorte als Menschenmilch. Aber wer mag denn schon Muttermilch trinken nach der Stillzeit?

Außerdem ist die Milch für Kälber anders zusammengesetzt.

0
@LeereYogatas
Also darf der Mensch weder Fleisch, Fisch noch irgendwelche Tierprodukte zu sich nehmen?

Wenn man krank ist, würde ich das meiden. Ein Gesunder verkraftet das eher.

0
@Hooks

Was bedeutet, dass das Getreide wertlos wird?

Achso, sind dass dann diese gesättigten Eiweiße oder ist das wieder etwas anderes? Denn hinten bei den Zusammensetzungen steht dies ...

Wie erkennt bzw. merkt man, dass es erhitzt worden ist?

1
@LeereYogatas
sind dass dann diese gesättigten Eiweiße

Nein, es gibt gesättigte Fette. Und die sind nur schlimm, wenn sie durch Erhitzen aus ungesättigten Fetten entstehen (weil dann zwei gleiche, aber spiegelverkehrte Arten von Molekülen entstehen, von denen die eine Sorte meist irgendwie gesundheitsschädlich ist).

Von Natur aus gesättigte Fette sind okay. Die verändern sich beim Erhitzen nämlich nicht mehr. Kokosöl / Kokosfett zum Beispiel (Palmin).

Wie erkennt bzw. merkt man, dass es erhitzt worden ist?

Getreide keimt dann nicht mehr. Es schleimt auch nicht mehr beim Backen.

Entweder wurde es erhitzt (Haferflocken eigentlich immer)

Dadurch wird das Eiweiß zerstört (de-naturiert).

älter als zwei Wochen, dann ist das Getreide wertlos wie Weißmehl (durch Luft und Licht)

Sauerstoff geht mit den Stoffen im Mehl Verbindungen ein, die entweder wertlos sind oder schädlcih. Je kürzer er das tun kann, desto besser. 14 Tage sindzu viel.

Licht wirkt ebenso zerstörend auf gewisse Stoffe wie Vitamine, Mineralstoffe oder Spurenelemente.

0
@Hooks

Du scheinst dich mit dieser Materie sehr gut auszukennen... Hast du das studiert?

0
@Reigel

Hast du einen Ernährungsplan oder dergleichen? Denn dadurch, dass jetzt viele Lebensmittel wegfallen, muss ich mir neue Rezepte usw. suchen

0
@LeereYogatas
Ernährungsplan ... neue Rezepte usw.

In dem Buch sind auch Rezepte enthalten.

0
@LeereYogatas
Du scheinst dich mit dieser Materie sehr gut auszukennen.

Notgedrungen - als Patient alles nachgeguckt in Internet und Büchern sowie Patientenbefragungen in endlosen Wartezimmersitzungen...

Bin dann auf Dr. Bruker gestoßen, dessen Bücher auch sehr lehrreich sind.

Chemie-LK half beim Verstehen.

0
@Reigel

Welche Milch sollte ich verwenden, wenn ich meine restlichen Müslis nun fertig essen möchte? Denn Lebensmittel möchte ich nur ungern wegwerfen...

Kokosmilch, Sojamilch oder Mandelmilch?

Wobei ich auf Nüssen allergisch reagiere... Also zumindest aus die Pollen

0
@LeereYogatas
  1. Die Bezeichnung "Milch" ist seit 2017 laut EU-Gesetzgebung nur für echte Milch erlaubt. Sojamilch u. ä. gibt es nicht. https://www.fr.de/ratgeber/gesundheit/soja-drink-darf-nicht-milch-heissen-11076780.html
  2. Eine Pollenallergie ist nicht zu verwechseln mit einer Nahrungsmittelallergie. Wenn du auf die Pollen von z. B. Haselnuss allergisch reagierst, muss es nicht auch für Haselnüsse zutreffen.
  3. Die Kokosnuss ist (ebenso wie die Erdnuss und Cashewkerne) keine Nuss. Kokosnuss ist eine Steinfrucht, Erdnuss und Cashew zählen zu den Hülsenfrüchten.
  4. Im Rahmen der Heilnahrung sind alle pflanzlichen Drinks möglich, auch Kokoswasser. Es gibt viel mehr Auswahl als die 3 von dir genannten Drinks. Geh mal in einen Bio-Supermarkt; du wirst staunen, was es dort alles gibt. Allein vom Sojadrink gibt's schon mehrere Sorten. Müsli schmeckt auch gut mit Hagebutten- oder Pfefferminztee. Habe ich selber schon probiert.
  5. Übrigens, es gibt auch joghurtähnliche Produkte auf pflanzlicher Basis, mit und ohne Frucht, in einer Riiiesenauswahl. Mir schmeckt der Soja-Joghurt von Sojade am besten. https://www.sojadebio.de/
  6. Bon appétit!
1

Bei meinem Sohn schliefen die Allergie-Symptome, solange er weder Milchprodukte noch Erdnüsse zu sich nahm.

Vielleicht ist das die gesündere Alternative zur Schulmedizin. du kannst es zumindest mal probieren.

Butter und Sahne gingen bei ihm; es waren die eiweißhaltigen Milchprodukte, die gestört haben. Andere müssen alles weglassen. Ausprobieren.

Nächstes Mal lass dir bitte Blut abnehmen zum Testen, denn durch einen Pricktest werden die Allergene direkt ins Blut gebracht, was die Allergien auch erst auslösen kann.

Und wann? Das ganze Jahr oder nur während der Allergiezeit?

0

Blut abnehmen um welche Werte herauszulesen?

0

Was möchtest Du wissen?