Anhaltend Schwindelgefühl, kann die Brustwirbelsäule Ursache sein?

1 Antwort

Auf alle Fälle ist es ein Alarmzeichen, ich würde zum Arzt gehen. Wenn der Entwarnung gibt, kannst du dich selbst auf die Suche machen.

Vermehrt Übelkeit nach dem Essen ... was kann die Ursache sein?

Ich beobachte in letzter Zeit bei mir vermehrt, dass mir NACH dem Essen kurzzeitig richtig schlecht ist. Gestern z.B. hatte ich in der Früh ein Müsli (danach hatte ich keine Probleme), mittags habe ich mir drei kleine Scheiben Vollkornbrot mit magerem Schinken gemacht. Die habe ich mit gutem Appetit gegessen - aber als ich fertig war, hatte ich eine kurze, aber heftige Übelkeitsattacke. Erst als ich etwas Wasser getrunken hatte, ging es besser. Nachmittags war es wieder gut - und beim Abendessen (Nudelauflauf mit Schinken) wieder das gleiche: eine mittelgroße Portion mit Appetit gegessen - und dann dieser Übelkeitsschwall. Erst als ich ein paar Löffel Joghurt gegessen hatte, war das wieder weg.

Ich habe sonst keine Beschwerden, weder Magenschmerzen noch sonstwas, und frag mich, was das sein kann? Gibt es Lebensmittelunverträglichkeiten, die sich so äußern? Habt ihr eine Idee? Danke euch :-)

...zur Frage

Am Freitag mehrmals gebrochen und seither Kopfschmerzen und Benommenheit :(

Hallo Leute,

ich habe am Freitag irgendwas am Magen gehabt, hab mehrmals gebrochen. Freitag und Samstag hatte ich dann ziemlich starte Kopfschmerzen (zB. wenn ich sitze und wieder aufstehe hab ich es richtig gespürt). Die Schmerzen selbst sind jetzt kaum noch spürbar, aber dafür bin ich irgendwie benommen. Kiffe seit Freitag auch nicht mehr (Gras/Hasch, kein Chemie - außer vlt. Streckmittel) und höre auch komplett auf.

Ich habe die Nacht über 9 Stunden geschlafen und bin noch richtig Müde bzw benommen - das spielt sich alles im Kopf ab. So eine Art Schwindelgefühl, auf etwas konzentrieren fällt mir schwer und ich bin sehr ungeduldig.

Gestern habe ich sehr viel Tee getrunken: in etwa 4 Tassen Pfefferminztee und auch etwa 4 Tassen Kamilletee. Ungezuckert.

Bin 22, Männlich. Weiss jemand Rat? Hab Angst dass das ewig, wieso auch immer, so bleibt. Mein Hausarzt ist erst morgen da, deswegen gehe ich auch morgen erst zum Arzt.

...zur Frage

Nase geprellt/gestaucht?

Nabend, als ich gestern morgen aufgestanden bin, hatte ich ein komisches, drückendes und zugleich stechendes Gefühl in der Nase. Sie ist auch extremst berührugsempfindlich und schmerzt, sobald ich sie auch nur leicht bewege, bzw berühre. Auch das Nase putzen ist kaum mehr möglich. Und ich hab leider auch keine Ahnung, ob ich mich in der Nacht einfach nur am Bettrand gestossen oder auch eins auf die Nase bekommen habe im Schlaf. Ich habe gestern morgen auch direkt das Bett und die Kissen kontrolliert, ob ich nicht vielleicht Nasenbluten hatte. Finden konnte ich da nichts.

Wie kann man nun die Schmerzen über's Wochenende in den Griff bekommen? Kühlen lindert nur kurz und auch die Schmerztabletten sind da leider kaum ausreichend. :(

Gruss Yakari

...zur Frage

Plötzlicher Schwindel und Benommenheit

Hallo zusammen. Heute Morgen ging ich gesund und munter zur Arbeit. 2h später juckt mir die Nase, ich schnäutze und sehe ein wenig Blut. Denke mir nix weiter dabei... Kurz darauf spricht eine Kollegin mit mir und ich höre plötzlich alles gedämpft und mir wird schwindelig. Ich habe gleich etwas getrunken (hatte morgens auch Kaffee und ein halbes Nutella-Brot). Aber seit dem geht das benommene Gefühl nicht weg. Ich bin blass und habe Augenringe, niedrigen Blutdruck.. schwitzige Hände und Schwindelgefühle und fühle mich einfach schlapp... Mein Blutbild ist o.k., war gleich beim Onkel Dr.. Habe ca. 4-5 h immer wieder geschlafen und komme kaum auf die Beine. Getrunken und gegessen habe ich schon relativ viel. Bin sportlich, 24 und weiblich. Hat jemand Erfahrungen mit sowas?

...zur Frage

Schwindel, zu wenig gegessen?

Erst einmal ein liebes hallo an die Gesundheitsfrage-User,

entschuldigung das ich eine Frage sogesehen 2x verfasst habe. Bei der anderen habe ich vergessen die Frage bzw. Situation genauer zu schildern.

Also folgendes habe ich auf das eine Antwort von euch wartet.

Ich habe heute MIttag gegen 16:00 Uhr nur eine doppelte scheibe Toast mit Käse belegt gegessen. Als ich dann mit einem Kumpel gegen 20:00 Uhr auf ein Fest wollten, wurde mir schlagartig schwindelig und meine Hände begannen zu schwitzen und wurden kalt.

Ist dies ein Warnzeichen meines Körpers weil ich zu wenig gegessen habe? Bzw. kann bei mir dadurch Unterzucker enstanden sein? - Ich habe keine vom Arzt erkannte Diabetis.

Diese Symptome kommen auch sehr oft beim Tischtennistraining, wo ich dann das Gefühl habe das ich aufhören muss oder ich kippe um. Hier waren es heute auch knapp 30°C und getrunken habe ich aber auch genug.

Kennt jemand diese Symptome mit dieser Situation und oder hat Erfahrung damit gemacht? - Würde mich interessieren ob das jemand etwas genauer erklären kann was in so einem Fall im Körper passiert.

Zu meiner Person: 23 Jahre jung ca. 1,80m groß ca. 70kg mache regelmäßig Sport (aktiv Tischtennis und Fußball)

Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

...zur Frage

Gibt es einen Knoblauchkater?

Wenn ich Knoblauch esse, fühle ich mich am nächsten Morgen, als hätte ich zu viel Alkohol getrunken. Meine Augenlider sind leicht aufgequollen. Ich habe leichte Kopfschmerzen. Unruhiger Schlaf in der Nacht. Ich bin dann etwas neben der Spur. Starker Durst.

Es gibt keine Ausnahme. Immer, wenn ich Knoblauch gegessen habe, ganz egal in welcher Form und Menge, geht es mir am nächsten Morgen schlecht, wie verkatert nach zu viel Alkohol.

Woran liegt das? Ist das vielleicht eine Unverträglichkeit/Allergie gegen einen der Inhaltsstoffe von Knoblauch? Kennt das jemand?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?