Angstzustände , Schmerzen , Hilfe !

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

du scheinst doch schon sehr stark an Angst zu leiden. Deshalb empfehle ich dir einen Psychotherapeuten aufzusuchen. In der Therapie wird dir gezeigt, wie du gegen solche Ängste angehen kannst und auch was die Auslöser sind. Da die Termine bis zu 1Jahr dauern können,solltest du versuchen Entspannungstechniken zu erlernen. Autogenes Training-Konzentrative Entspannung-Progressive Muskelentspannung uam.wären dabei hilfreich. Auch regelmäßiger Sport kann helfen.Sollten sich deine Symptome verstärken ,dann bitte zu einem Neurologen/Psychiater gehen,der kann dir dann zu mindestens Medikamentös helfen.

Alles Gute wünscht dir Bobbys :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
schneitzel 25.07.2013, 15:50

Hey, danke für die antwort ! Wo muss ich mich denn melden , um erstmal herauszufinden welcher Psychotherapeut mir was bringt und ob ich richtig bei ihm bin?

Hast du vielleicht ein paar Internet-Links wo Entspannungsübungen gezeigt werden ?

Und was kann ich machen um meinen Rücken noch zu stärken oder erstmal zu entlasten? denn ich bin wirklich dauerhaft verspannt..

bin eigentlich ein lebensfroher mensch aber seitdem ich das ganze zeug hab ...

liebe grüße und vielen dank nochmal !

0
bobbys 25.07.2013, 21:30
@schneitzel

Als Psychotherapeuten empfehle ich zu schauen ob der Therapeut in Verhaltenstherapie spezialisiert ist ,das kann man bei der Kassenärztlichen Vereinigung erfahren, da bekommst du auch eine Liste über alle in deinem Wohnort ansässigen Therapeuten. Was die Entspannungstechniken angeht ,da brauchst du nur mal zu googeln bzw.kann man sich auch bei den Krankenkassen informieren über dort angebotenen Kursen,diese werden meistens noch finanziell bezuschusst.Ansonsten gibt es auch genügend Material (Anleitungen,CD)usw.zu kaufen. Für deinen Rücken empfehle ich dir Wirbelsäulengymnastik jeden Morgen,das bewirkt wunder.Anleitungen gibt es ebenfalls im Internet.Ansonsten wäre da noch die Möglichkeit an einer Rückenschulung teil zu nehmen.Kurse werden auch über die KK angeboten.

LG

0
bobbys 25.07.2013, 21:30
@schneitzel

Als Psychotherapeuten empfehle ich zu schauen ob der Therapeut in Verhaltenstherapie spezialisiert ist ,das kann man bei der Kassenärztlichen Vereinigung erfahren, da bekommst du auch eine Liste über alle in deinem Wohnort ansässigen Therapeuten. Was die Entspannungstechniken angeht ,da brauchst du nur mal zu googeln bzw.kann man sich auch bei den Krankenkassen informieren über dort angebotenen Kursen,diese werden meistens noch finanziell bezuschusst.Ansonsten gibt es auch genügend Material (Anleitungen,CD)usw.zu kaufen. Für deinen Rücken empfehle ich dir Wirbelsäulengymnastik jeden Morgen,das bewirkt wunder.Anleitungen gibt es ebenfalls im Internet.Ansonsten wäre da noch die Möglichkeit an einer Rückenschulung teil zu nehmen.Kurse werden auch über die KK angeboten.

LG

0

Was möchtest Du wissen?