Angst vor Reha wegen Panikattacken

1 Antwort

Warum gehst du in die Reha, vielleicht wegen deiner Angstzustände, es wird dir dort wirklich sehr gut geholfen, die Therapeuten sind in einer Reha wirklich sehr nett und freudlich. Gehe erstmal hin und wenn es dann wirklich nicht geht wird man weitersehen,

Ich wollte auch nie zur Reha, hatte aber andere Gründe als Angst, jetzt bereue ich es. Als ich nämlich dann doch wirklich hin musste fand ich sehr schön, es gab viele nette Therapeuten und Mitpatienten. und mir wurde gut geolfen, würde immer wieder hingehen

Was passiert mit mir? Hilfe!

Hallo,ich bin 19 Jahre und habe seid ca.1 Monat in regelmäßigen Abständen Schwindelattacken/Panik. Dazu kommt das ich seid einem halben Jahr kaum draußen bin also ich bewege mich ziemlich wenig und lebe nur fast in der Dunkelheit. Ich habe oft einen falschen Schlafrythmus und bin meistens am Abend und in der Nacht wach. Und das schon seit Monaten! Der Grund warum ich nicht rausgehe ist weil ich ein Fernstudium mache sprich ich bin nicht verpflichtet Morgens oder so aufzustehen heißt ich mach alles von Zuhause aus und schicke dann die Aufgaben per Post. Am meisten fällt es mir schwer in letzter Zeit z.b mit meiner Mutter in der Küche zu reden..Ich verliere dann irgendwie mitten im Gespräch die Kraft und denke das ich in Ohnmacht falle..Und wenn ich wieder in meinem Zimmer bin gehts mir wieder einigermaßen besser. Ich habe auch manchmal Panikattacken und denke das mein Herz gleich stehen bleibt und messe regelmäßig meinem Herzrythmus obwohl der eigentlich ziemlich okay ist. Ein Tag war es ganz schlimm...ich dachte ich sterbe weil mir Permamnent den ganzen Tag Schwindelig war und Panikattacken + Angst hatte. Ich habe dann den Arzt nachhause gerufen..er hat mich untersucht und nichts großartiges gesagt...Hat mir nur Reisefit Tabletten verschrieben gegen Reisekrankheit.... Liegt es villeicht daran weil ich nur noch Zuhause sitze und das Tageslich kaum sehe? Ich war grad draussen aufn Balkon und mir ist so dermaßen Schwindelig gewesen.... Ich weiß nicht was ich machen soll..ich will das es wieder verschwindet...mir gehts richtig Schlecht... Ich lebe nur noch in Angst und ich weiß das es alles nur in meinem Kopf ist! Bitte helft mir...

...zur Frage

Habe ich Selbstzweifel?

Falls ja warum? Es sieht wie folgt aus: Ich halte mich für viele Dinge für zu dumm, zu unsportlich, ..ach ja ich bin am abnehmen. Ich habe Angst für andere Leute zu hässlich zu sein und hasse es Fotos oder Videos von mir zu sehen. Mir gefällt das einfach nicht! Ich habe Angst mich mit Freunden zu treffen ich weiß nicht mal genau warum ich bin meistens froh wenn ich nicht kann..Ich habe auh Angst neu Leute zu treffen, die mögen mich warscheinlich sowieso nicht. Kann man was gegen mein Verhalten tun ich habe das Gefühl mich immer mehr zurück zu ziehen obwohl ich eigentlich glücklich sein sollte, aber ich bin es nicht! Was ist los?

...zur Frage

Panikattacken beim einschlafen

Hallo,

meine Geschichte ist etwas komplizierter. Ich leide seit ca. 7 Jahren an einer seltene Migräneform (Basilaris Migräne) in diesen 7 Jahren haben sich symptome häufiger verändert und wurde öftermals ins Krankenhaus überwiesen. Ich habe viele unetrsuchungen gemacht und dann kam es halt zu dieser diagnose. 1 1/2 jahre später komme ich in ein anderes Krankenhaus und komischer weise wurde mir egsgat, dass ich nichts habe, ich habe plötzlich keine seltene migräneform, es liegt an der psyche. dann wurde ich erneut nach 2 jahren eingewiesen und mir wurde wieder gesagt, es liegt an der psyche (das selbe krankenhaus die mir das gleiche vorher gesagt haben) jedoch habe ich die selben schmerzen wie immer und die selben symptome die bei einer basilaris migräne auftauchen. Ich bin mir nun sehr unsicher geworden und bekomme immer wieder panikattacken. Jedesmal wenn ich kurz vor dem einschlafen bin, wache ich mit einem schrecken auf und habe ein sehr eigenartiges gefühl an dem herzen. Ich weiss nicht woher das kommt.. ich traue mich nichtmals zum Arzt zugehen, da ich bestimmt wieder das selbe egsagt bekomme, dass dort nichts ist und meiner mutter oder kann ich das ebstimmt auch nicht mehr erklären, einfach aus angst dass mir niemand zuhört. Ich weiss eifnach mittlerweile nciht was ich dagegen tun kann, wie auch jetzt wurde ich durch diese panikattacke geweckt und sobald ich aufstehe ist alles wieder gut.. lege ich mich ins bett kann ich nicht mehr einschlafen.. gibt es leute hier die sowas auch durchgemacht haben oder kann mir jemand sagen, was cih tun kann?

...zur Frage

Spielt die Psyche verrückt???

Guten morgen :-) Ich habe seit knapp einem Monat immer wieder Unruhe + Panikattacken mittlerweile kommen sie immer in kürzeren Abständen. Ich werde Nachrs Wach und mein Herz geht schneller und mache mir sofort Panik ich habe was schlimmes und denke das was ist, habe auch nicht mehr so den Appettit wenn ich merke meine * Symptome * sind weg und komme zur Ruhe kommt der Hunger auch wieder bis zum nächsten mal !! Ich denke immer ich höre mein Herz die ganze zeit schlagen und es schlägt zu schnell. Wenn ich merke ich versetzte mich wieder in Panik bekomme feuchte Hände und schwitze unter den Armen. Das schlimme traue mich wenn ich in dieser Phase bin kaum alleine wohin aus Angst :( So war ich früher nie :(( Habe leider auch eine unaufgeabeitete Kindheit die sicher da eine Rolle spielt!! Habe auch eine Überweisung zum Psychologen nur leider ist die Wartezeit ziemlich hoch!! Vielleicht hat jemand hier das selbe problem oder kann mich einfach nur beruhigen :) Danke :))

...zur Frage

Panikattacken wenn ich woanders schlafen soll/ Überweisung zum Psychotherapeuten?

Hallo.. mein problem ist das ich woanders nicht schlafen kann, seit mein stiefvater sich 2010 im schlafzimmer erhangen hat... über den Tod bin ich hinweg, doch seitdem bekomme ich panikattacken sodass ich total weine, mich verkrampfe und einfach nur weg will, das legt sich sobald ich das haus verlasse in dem ich schlafen soll.. beispiel war 2011 bei einem freund, wir (mein freund und ich) hatten eine kleine feier, und als es ans schlafen ging, ging es los wie oben beschrieben dies ging soweit das wir nachts um 2 insgesamt 25 km nachhause gelaufen sind, ich habe dann fürchterliche angst, wirklich schlimm, nur weiß ich nicht einmal vor was ich genau angst habe.. ich muss dann einfach raus... ich bin im august umgezogen, hier kann ich schlafen, ist ja mein zuhause! ich habe noch keinen arzt und weiß nicht, wenn ich hier zu einem arzt gehe, der mich nicht kennt, ob er mir eine überweisung zum psychotherapeuten geben wird.. ich möchte zum 20. geburtstag meiner besten freundin unbedingt bei ihr schlafen, nur habe ich jetzt schon totale angst davor und weiß das ich das nicht durchstehen werde... das schränkt mich persönlich einfach total ein weil ich nicht weiß woran das liegt & meine mutter nimmt das nicht ernst und sagt: das bildest du dir ein.. aber ich weiß das ich mir das nicht einbilde! wer hat eine lösung für mich, bekomme ich einfach so eine überweisung? helft mir bitte.

...zur Frage

Seit Jahren keine Blutabnahme?

Hallo ihr Lieben,

die Überschrift sagt es schon: Ich hatte seit Jahren keine Blutabnahme und mache mir so lange schon Sorgen da ich auch weiß wie wichtig so was ist. Mein Hauptproblem liegt darin dass ich eine Angstpatientin bin und mich seit Jahren nicht stechen lasse. Bis jetzt bin ich zwar gesundheitlich fit aber die Situation belastet mich sehr. Meine Sorge ist, dass ich in einer bedrohlichen Situation einen Rückzieher machen würde. Von meinen Ärzten werde ich damit gar nicht ernst genommen nach dem Motto es sei nur ein Pieks.

Habt ihr vielleicht Tipps für mich meine Angst vor der Nadel zu überwinden? Ich möchte wirklich dringend etwas ändern aber bin überfordert wo und wie ich anfangen soll.

Danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?