Angst vor Morbus Hodgkins?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein paar Lymphknoten sind sicher kein Anlass an eine bösartige Granulomatose zu denken, das ist der Morbus Hodgkin nämlich !!

Der zeichnet sich aus durch lymphatische Wucherungen, intermittierende Fieberanfälle, Kopfschmerzen, Mattigkeit, Gewichtsabnahme mit finaler Kachexie.

Warte erst einmal diesen Infekt ab.

Nach jedem Infekt können übrigens Lymphknoten das Leben lang angeschwollen bleiben, ohne dass eine Krankhaftigkeit daraus resultieren würde.

Ich hab halt zu viel im Internet recherchiert. Ich hab halt gesehn das eben die Stelle an der ich die Lymphknoten schwellungen habe, nämlich zervikal am Hals, eine der klassischen Stellen für Hodgkin Lymphome ist.

Ich werde morgen einfach zu einem anderen Allgemeinmediziner gehen und ihm das zeigen und sehen was er sagt, einfach um zumindest irgendeine gscheite Meinung dazu zu haben.

0
@Kahuna

Du solltest eben nicht alles glauben, was Du im Internet liest. Manchmal ist es ganz günstig den eigenen " Denkapparat " einzuschalten.

Glaube mir als Mediziner : Lokale LK-Schwellungen allein sind niemals für sich Anzeichen eines Morbus Hodgkin, die Gesamtsymptomatik muss stimmen !!

2
@Tigerkater

Die Knoten wollen halt nicht abschwellen trotz Antibiotika, und ich kann langsam auf der anderen Seite von Hals auch einen spüren...

Ich hab sonst keine Symptome bis auf die Schwellung.

1
@Tigerkater

Was genau meinst eigentlich mit „Gesamtsymptomatik“? Meinst du B- Symptome? Die hätt ich nicht.
Nur eine recht lästige Erkältung die nicht besser wird, trotz Antibiotika. Und Lymphknoten die schon ne beträchtliche weile geschwollen sind

0
@Tigerkater

Kommen die nicht sowieso eher selten vor?

0
@Kahuna

Nein, bei einem M. H. treten sie eher gehäuft auf !

2
@Tigerkater

Danke nochmals für deine Antwort, du hilfst mir wirklich dabei meine Angst im Griff zu halten. Da du ja medizinische Erfahrung hast wollte ich dich noch fragen ob es normal ist das sich der Bauch verhärtet wenn man über längere Zeit nichts, oder sehr wenig gegessen hat?

Mein Hypochonder Verstand denkt nämlich sofort das es ein vergrößertes Lymphom im Bauch ist, das auch durch MH oder NMH verursacht wird.

0
@Kahuna

Wie schon geschrieben : Das habe ich noch nie gehört.

Aber gegen Deine Hypochondrie komme ich natürlich mit wissenschaftlichen Argumenten nicht an !!!

1
@Tigerkater

Ok, ist es aber normal das die Stelle am Bauch links vom Bauchnabel etwas härter ist, als die Stelle rechts?

0
@Tigerkater

Ok, danke für die Antwort. Werd das dann auch dem Arzt zeigen, kann aber auch sein das ich mir das nur einbilde.

0

Habe seit 9 Monaten geschwollenen Lymphknoten, die Ärzte sagen mir immer nur ich soll mir keine Sorgen mache. Auf dem Ultraschall sahen wohl alle normal aus.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke für deine Antwort! Ich muss halt bis nächste Woche warten bis ich überhaupt nen Termin beim Arzt vereinabren kann und es untersuchen lassen kann. Wie groß sind deine ca. und wo genau liegen sie, wenn ich fragen darf?

0
@Kahuna

Bis zu 1,2 cm und überall am Hals - also an verschiedenen Orten. Die Fachbegriffe kenne ich leider nicht

0
@Gianni01

Ok, danke auf jeden fall für deine Antwort. Weißt du ob es häufiger der Fall ist das vergrößerte schmerzlose Lymphknoten einfach harmlos sind, oder das sie eher ein Zeichen für Krebs sind?

0
@Kahuna

Meine sind einseitig, seitlich am Hals, hinter den Ohren. Und es sind 2 gleich nebeneinander. Beide ca. gleich groß, und beweglich. Wahrscheinlich ist es eh nix, aba ich hab trotzdem echt Angst das es doch ernster ist

0
@Kahuna

Mein Arzt meinte nur wenn man sie einmal gefühlt hat dann fühlt man Sie immer. Sie sind halt einfach da. Krebs ist Ja eh relativ unwahrscheinlich bei der Altergruppe unter 40. Kannst dir Ja mal die zahlen ansehen. Bin selber erst 22. Aber Ja man denkt halt immer drüber nach. Aber ich hoffe immer das ich es nicht bekomme weil ich Gesund lebe

1
@Kahuna

Und was heißt für dich beweglich? Ich kann meine nur ein bisschen verschieben. Also minimal

1
@Gianni01

Meine auch, also wenn ich mit dem Finger drauf drücke dann verschiebt es sich in die eine oder andere Richtung.

1
@Gianni01

Weist du ob gute Beweglichkeit immer für nicht krebsartige Lymphknoten sprechen? Mir ist aufgefallen das meine mittlerweile sogar sehr gut beweglich sind. Wenn ich sie in eine Richtung schiebe bleiben sie auch da hängen, bis ich sie zurückschiebe.

0
@Kahuna

Naja also grundsätzlich ist das schon ein gutes Zeichen wenn sie beweglich sind. Ich meine Tumore sind halt "hart" und lassen sich nicht bewegen da sie meist im gewebe verwachsen sind. Aber das mit dem das die da bleiben habe ich Ja noch nie gehört haha

1
@Gianni01

Die lassen sich auch nur dann so leicht verschieben, und bleiben in der Positions, wenn ich den Hals in einer bestimmten Position halte, ansonsten rücken sie wieder zurück.
Ich zeig die morgen einfach meinem HNO arzt, und schau was er sagt

0

Was möchtest Du wissen?