Angst vor Lungenkrebs mit 18

3 Antworten

Ich bin in der Nachkriegszeit geboren und durch den Wohnungsmangel wohnte meine Familie ca. 20 Jahre in einer Kellerwohnung, jetzt bon ich 68 Jahre und meine Lunge ist gesund, keine Spur von Krebs, da ich vor 22 Jahren auch mit dem Rauchen aufgehört habe, ist die Lunge auch von Ablagerungen sauber.

Mache dir mal nicht so groe Sorgen, denn das kann auch krank machen.

Das sehe ich ganz genau so!! Die Wahrscheinlichkeit, durch Radonbelastung einen Lungenkrebs zu bekommen ist doch insgesamt sehr gering! Ich glaube, da ist ein Lottogewinn schon wahrscheinlicher!! Nur keine Panik - sooo leicht bekommt man keinen Lungenkrebs - und von heute auf morgen schon gar nicht!!! LG

1

Hallo, die einzigen Bedenken, die ich an Deiner Stelle hätte, würden sich auf das Kellerzimmer beziehen, in dem Du zudem nicht lüftest. (Pilzporen??) Genaues kann Dir nur ein Lungenfacharzt nach einer Röntgenaufnahme mitteilen. Vielleicht hast Du auch einfach nur verspannte Muskulatur? Da wirst Du um einen Arztbesuch nicht herum kommen, wenn Dir das Sorgen macht. lg Gerda

Hallo fb,

hast Du Dich eigentlich einmal näher mit dem Thema beschäftigt?
Du bist 18 J. in der Regel wirkt etwas auf den Körper ein was ein Stück für in giftig oder zumindest schädlich ist.

Dann erfolgt aber nicht sofort ein Karzinom odgl.. Sondern es dauert etwas bis Zellen entarten also ein Krebs entsteht Dies kann können schon ein mal ca. 20 Jahre sein. Dabei spielt aber auch eine Rolle ob man z.B. die Anlage dazu hat.

Es also schon Krebsfälle in der Familie gegeben hat. Also jetzt Dir die Frage zu beantworten ob Du demnächst Prostata - Lungen oder Brustkrebs bekommen könntest ist ein wenig.... Nun auch Männer können Brustkrebs bekommen allerdings ganz extrem selten. Ja und was den Prostatakrebs angeht es passiert zumeist in etwa das Gleiche wie bei Deinem Opa die versterben zumeist eher an anderen Dingen!

Ich habe gerade etwas mit dem Titel gelesen der eingebildete Kranke. Ich weis nicht ob das so ist wenn man sich ständig mit irgendwelchen Krankheiten beschäftigt das amn dann irgendwann in Jahrzehnten wirklich erkrankt.

Stephan

http://www.stifterservice.de/t419/was_ist_krebs/index.html

Da ich beruflich in eine ganz andere Richtung gegangen bin sind so Themen wie "der menschliche Körper", Krankheiten und Phyisk eigentlich nur zu einem kleinen Hobby geworden. Mich interessiert das ganze einfach extrem und daher hab ich mich da auch etwas mehr damit beschäftigt.

Mir macht nur die Vorstellung, wegen meinem Kellerzimmer in ein paar Jahren (5,10, 20,...) an Lungenkrebs zu erkranken, doch etwas Angst.

1

Zigaretten rauchen und schmerzen?

Seit 4 Jahren Rauch ich hätte nie Probleme damit und seit 3 Tagen ungefähr hab ich oft an Lungenkrebs denken müssen seit dem hab ich öfters schmerzen an der rechten Brust woran kann das liegen

...zur Frage

Bitte um rat! Krebserregend oder nicht?

Heey ich hätte da ne frage.. Also in 4 Tagen hab ich einen Laser termin ich lasse meine Beine enthaaren allerdings hab ich gehört das es Krebserregend sein könnte und ich nicht in die Sonne darf ich bin erst 15 und will mir das weg machen weil ich dieses Jahr mich nicht mit den Haaren qwelen will meine verwanten raten meine Eltern das andauernt ab und ist das jetzt wirklich schädlich für mich? Ich mein ich will jetzt nicht bis zum Winter warten.. Und mit der Frau die da arbeitet meinte auch nur das ich nicht in die Sonne soll also meine Beine und das vor dem Termin also bevor ich da hin gehe und das ich mich halt rasieren soll mehr meinte sie nicht ..! aufjedenfall ich will da hin soll ich oder nicht ? :( Dieses Jahr ist Strand angesagt und ich will nicht irgendwie deswegen krank werden..

...zur Frage

Wie erklärt sich Bruststechen?

Hallo, was kann ein Stechen in der Brust für Ursachen haben, das Stechen oder Ziehen ist immer ziemlich stark, aber meldet sich nur selten und dann nur kurz. Könnte es nur eine Verspannung sein oder könnte es auch Lungenkrebs sein bei diesem Symptom?

...zur Frage

Mein Vater hat Prostatakrebs, wird der vererbt?

Hallo, meinem Vater wird demnächst mit gut 50 Jahren die Prostata rausoperiert, ich finde das ist für einen Krebs doch auffallend früh. Bin ich jetzt auch davon betroffen, d.h. kriege ich auch ein Prostatakarzinom? Kann ich irgendwas dagegen tun?

...zur Frage

Krebs und Fragen zur Vererbung: Wie wahrscheinlich erkranke ich an Krebs?

Hallo, laut meines Vaters ist mein Opa an Darmkrebs verstorben.

In etwa sind von meiner Opa Seite insgesamt 4 Leute Verstorben.

An Darmkrebs, Lungenkrebs und noch Brustkrebs. Von meiner Oma Seite hat keine Krebs. Und der einziges Risikofaktor ist mein Opa.

Mein Vater ( über 55 ) hat bis jetzt noch nix, ich mache mir Sorgen das ich (19) jetzt ein hohes Risiko habe daran zu erkanken in der nächsten Zeit. Ich mache Sport, Esse mehr oder weniger Gesund und trinke zu besonderen Anlässen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?