Angst vor Lungenkrebs. Bitte um eine Antwort.

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz locker bleiben... warum gleich soetwas Schwerwiegendes annehmen? Deine Angst ist die Vision einer unbestimmten Zukunft, die mit hoher Wahrscheinlichkeit NICHT eintreffen wird... aus der Bakterie einen Elefanten machen... ?

Thyminan ist eine gute Idee. Aber auch mehr auf die Erreger ausgerichtet. Deine beste Chance ist dein Immunsystem aufzubauen! Denn dies kann normalerweise alle Erreger sofort erkennen und beseitigen (ohne unser zutun).

Aufbau Immunsystem:

  • Vitamin C Pulver 1-3 Gramm dauerhaft (Apotheke)
  • Zink 30 mg 2 Monate täglich, danach jeden 3.Tag
  • Vitamin E 1200 I.E. täglich(3 Kapseln) zu fettreichem Essen
  • täglich Joggen und/oder Spazieren gehen
  • Süßholzextrakt um den Schleim zu verflüssigen und abhusten zu können
  • Raumtemperatur nicht über 20 Grad zu haben, darüber können sich die Viren viel besser vermehren
  • tägliche Fußbäder , ansteigend
  • immer warme Füße und Hals

Ich wünsch dir gute Besserung!

Noch was Grundlegendes zu Angst. Wenn du etwas aus Angst machst, ist dies zu 99% immer falsch... Was passiert bei Angst? Dein Körper schüttest Adrenalin aus, was deine körperliche Stärke steigert (Reaktionsfähigkeit) UND deine Fähigkeit zu denken AUSSCHALTET.

Das heißt du sollst nicht denken, sondern nur noch reagieren. So kannst du wunderbar manipuliert werden, machst, was andere dir raten. So entstehen fast alle Probleme.

Deine Beschwerden hören sich eher nach einer Bronchitis an. Dein Hausarzt kann dich zum Lungenfacharzt überweisen, der macht dann eine Röntgenaufnahme deiner Lunge und wird feststellen, dass du keinen Lungenkrebs hast. Mach dir nicht unnötig Sorgen. Kurier die Geschichte richtig aus, laß dir was ordentliches verschreiben, nimm es dann auch regelmäßig ein, schon dich ein wenig, dann bist du bald wieder wie neu. gute Besserung.

Panische Angst vor Lungenkrebs.. Mit 17.

Hallo, ich habe schon seit einigen Wochen husten (ca 4-5 Wochen) damit war ich beim Arzt der sagte mir dann das es sich wohl um eine Bronchitis handelt und hat mir Tropfen gegen Reizhusten gegeben die auch wirken also der husten ist deutlich besser geworden mittlerweile huste ich eigentlich nur noch Morgens einigermaßen viel sonst kaum noch. Höchstens vereinzelt immer mal wieder kurz. Was ich vorab sagen muss ist das ich was Krankheiten angeht schon einige Jahre eine sehr ängstliche Person bin vor ein paar Jahren hatte ich einige Arzt besuche hinter mir dabei war alles am Ende nur Psychisch also kurz gesagt bin ich ein ziemlicher Hypochonder. Mich macht diese Angst vor Lungenkrebs momentan total fertig ich hatte gestern Nacht sogar eine panikattacke wo ich für einen Moment dachte das ich jeden Moment umkippe Ich habe nach den Symptomen von Lungenkrebs gesucht und war total geschockt weil fast alles auf mich zutrifft unter anderem habe ich lange anhaltenden husten, schmerzen im Brustbereich / rechten Schulterblatt. Dann habe ich da noch den ganzen Tag diese Atemprobleme das ich nicht mehr richtig durchatmen kann es ist wie eine Blockade.. Mit dem drang immer wieder tief durchatmen zu müssen das habe ich den ganzen Tag lang ab und zu kann ich zwar normal durchatmen aber die meiste Zeit habe ich das Problem. Das hatte ich vor ein paar Jahren schon einmal.. Sogar öfters als ich des öfteren wegen den "eingebildeten" Symptomen beim Arzt war. Nur passt das denke ich ziemlich gut zu dem Thema Kurzatmigkeit das auch bei den Symptomen von Lungenkrebs steht. Dann kontrolliere ich seit dem ich das mit den Symptomen gelesen habe ständig ob ich plötzlich an Gewicht verliere.. Denkt ihr das diese Schmerzen im Brust und Schulterblatt Bereich davon kommen das ich ständig versuchen muss tief durchatmen? Und denkt ihr das ich mir viel zu viele Sorgen mache und es wie der Arzt gesagt hat nur eine Bronchitis ist? Noch etwas zu mir ich bin 17 Jahre alt, ein Junge und habe noch nie selbst geraucht. Nur Passiv wegen meinen Eltern. Und es gab in meiner Familie noch niemanden der Krebs hat oder hatte. Ich kann einfach nur noch an die Angst vor dem Krebs denken.. Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen auch wenn ich weiß das ihr keine richtigen ferndiagnosen machen könnt würde ich gerne wissen was ihr davon haltet und denkt was das ist..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?