Angst vor Konfrontation

2 Antworten

Hallo,

die Aussage, dass eine Psychotherapiw nichts bringe, halte ich nicht nur für fragwürdig sondern sie ist definitiv auch unbewiesen. Im Gegenteil scheint mir gerade in dieser Richtung die Lösung zu liegen. Recht gebe ich Dir, dass reines Reden darüber nichts bringt. Als Hypnotherapeut wäre ich in diesem Fall erst einmal auch skeptisch, ob das in diesem Fall der beste Ansatz zumindest zu Beginn ist. Ich würde diese Form der Psychotherapie zumindiest nicht ganz ausschliessen, halte sie aber zu Beginn nicht für das erste Mittel der Wahl. Was die Kosten angeht, so ist diese Argumentation auch nur zum Teil zufreffend, da bei einer nachweislich vorliegenden Erkrankung eine Übernahme durch die Krankenkassen gegeben ist. Zumindest Deiner Schilderung nach scheint das hier absolut der Fall zu sein. Aber das ist genauer bei einem kassenzugelassenen Therapeuten letztlich abzuklären. Von den kassenbezahlten Therapieverfahren käme aus meiner Sicht hier besonders die Verhaltenstherapie in Frage, die genau für solche Ängste und Probleme entwickelt wurde. Also bitte noch einmal darüber nachdenken, ob die Aussage, dass Psychotherapie nichts bringe, nicht ein Fehlschluss sein könnte, mit dem man sich vielleicht den einzig sinnvollen Weg., kompetente und langfrisitig erfolgreiche Hilfe zu erhalten, am Ende selber versperrt. Es wäre schade, wenn man aus eigenen Annahmen gerade auf die Verahren verzichten würde, die vielleicht am Ende die Lösung sein könnten. Daher bitte über diese Sache noch einmal vorurteilsfrei und länger nachdenken. Es könnte sich als sehr nützlich erweisen.

Alles Gute und viel Erfolg bei der Behandlung wünscht

Dipl.-Psych. Thomas Hünerfauth

Die Angst vor Konfrontation kommt ja irgendwo her. So einfach aus dem nichts kommt das nicht. Vermutlich hast du in deiner Kindheit irgend ein Traumata erlebt, das sich jetzt an die Oberfläche deiner Seele bahnt. In diesem Fall wäre ein Psychotherapeut aber schon der richtige Ansprechpartner für dich. Der ist ja genau für solche Krankheiten zuständig. Du musst lernen, deine Angst in vernünftige Bahnen zu lenken, sonst lähmt sie dich irgendwann, bis zu nicht mehr fähig bist, deine Wünsche in deinem Leben durchzusetzen.

Vielen Dank für die Antwort.

Die Lähmung ist schon eingetroffen seit ein paar Jahren. Womöglich ist es ein Trauma anders könnte ich es mir selber nicht erklären. Danke !

0

Was möchtest Du wissen?