Angst vor HIV?

2 Antworten

Hallo Nina

Ich kann nachvollziehen wie du dich fühlst. Ähnlich ist es mir vor ca. 2 Wochen ergangen. Bei mir ist die Risikosituation zwar schon etwas länger her, aber als das Thema HIV in den Medien wieder aufgebauscht wurde, bekam ich es mit der Angst zu tun. Ich rechnete und rechnete, las Berichte über Symptome im Internet und malte mir Horrorszenarien aus. Ich wurde nämlich auch krank einige Wochen nach dem GV und mein jetziger Freund bekam eine Mandelentzündung wiederum einige Wochen später. Ich machte einiges durch in dieser Zeit wie Telefonate mit der Aidshilfe etc. Schlussendlich blieb mir nur der Gang zum Hausarzt, welcher einen Test machte der zum Glück negativ war. Das Ganze war aber definitiv eine Lehre für mich!!

Ich denke die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung bei dir ist ziemlich gering. Er gehört, wie du sagst, keiner Risikogruppe an. Bitte beachte auch, dass Halsentzündungen auch völlig andere Ursachen haben können und die Symptome auch nicht bei jedem gleich sind.

Mach Dir keine Sorgen und versuche ruhig zu bleiben. Vor allem, hör auf irgendwelche Dinge im Internet zu lesen. Das macht alles nur noch schlimmer. Es wird schon alles in Ordnung sein.

Liebe Grüsse

Ich glaube es ist egal wieviele Tests du machst. Deine Panik kommt immer wieder.  Und damit stehst du nicht alleine da. Es gibt viele die bei verschiedenen Krankheiten Panik schieben.

Ich würde da eher einen Psychologen aufsuchen. Denn durch die Panik machst du dich völlig verrückt.

Gruß

Katzenauge

Ich hab mit so einer Panik eigentlich noch nie zu tun gehabt. Ich hätte einfach nur gerne ne Antwort, ob das hier soweit stimmt: Der p24-Antigentest ist ab zwei Wochen nach dem Risiko möglich und liefert dann mit hoher Wahrscheinlichkeit ein richtiges Testergebnis. Er kann allerdings nur HIV-1 nachweisen.

Wenn hier von hoher Wahrscheinlichkeit von einem richtigen Testergebnis die Rede ist und dem zu glauben ist, bin ich glaub beruhigter.

1
@Nina83

Ein P24 Antigen Test ist ab 2 Wochen nach dem Sex schon sicher genug. Ein diagnostisches Fenster gibt es aber immer,auch wenn dies eher selten auf tritt. 

Und zwar, sinkt das P24 Antigen auch wieder ab.Es könnte also rein theoretisch auch sein, dass der P24 Wert bereits gesunken ist, aber die Antikörper noch nicht ausreichend gebildet, so dass man ein falsches Testergebnis bekommt.

Aber wie gesagt, das ist rein theoretisch

Da du aber bereits nach 2 Wochen diesen Test gemacht hast,kannst du davon ausgehen, dass er sicher ist. Denn das P24 Antigen verschwindet erst nach 4 bis 6 Wochen wieder.


Und dass du HIV 2 hast ist mal sehr sehr unwahrscheinlich, da dies bei uns in Europa nur selten vor kommt. 


Wenn du immer noch Bedenken hast, warum machst du dann nicht einfach einen zweiten Test? Dann hast du deine Sicherheit und kannst wieder ruhig schlafen.

Aber du solltest eben wirklich deine Angst bekämpfen, wenn sie unbegründet ist.


Gruß


1
@Katzenauge87

Vielen Dank für die Antwort, die mich doch auch wieder etwas beruhigt. Wäre ich nicht ausgerechnet jetzt mit so einem blöden grippalen Infekt konfrontiert, würde ich wohl auch kaum so rumtitschen... Ich mache definitiv einen zweiten Test, allerdings macht es ja dann schon Sinn, noch 2,5 Wochen zu warten, dann hab ich wenigstens eine 99% Gewissheit, weil dann 6 Wochen rum sind! 

Heißt aber auf gut deutsch, ich kann mir sagen, dass ich einen Test gemacht hab, der zumindest "ziemlich sicher" ist, ja?

0
@Nina83

Mach ruhig deinen zweiten Test. Dann bist du vielleicht auch etwas beruhigter. Dem Test Ergebnis kannst du dann ruhig vertrauen. 

0

Nach 11-12 Tage HIV 1+2 Ak/Ag Screening negativ, kann ich darauf ruhen, ANGST?

Ich hatte am 16'12'16 Sex, dabei ist das zweite Kondom gerissen. Nach 5 Tagen hatte ich dann einen Herpesbefall im Mund, und dann wurde der Test durchgeführt, wie sicher ist der Test nach 11-12 Tagen???? Bitte, ich habe so Angst....

...zur Frage

Muss man beim arbeiten im Krankenhaus auch immer einen hiv test machen?

Ich arbeite ab Februar im Krankenhaus als Aushilfe auf der Station. Muss man da in jedem Fall vor man anfängt einen hiv test machen? Ich weiss nicht genau, warum ich Angst davor hab, eigentlich kann nichts sein.. eigentlich eben. Aber Sorgen mach ich mir trotzdem etwas und wenn dann weiss ich halt auch nicht, ob ich das wissen wollte. Also ist das immer Pflicht beim Betriebsarzt?

...zur Frage

Ich bilde mir ständig Krankheiten ein, male mir den baldigen Tod aus und kann deshalb in der Nacht nicht schlafen. Was tun?

Ich habe momentan ein ziemlich großes Problem. Ich war wohl schon immer hypochondrisch veranlagt (in der Grundschule war ich beispielsweise fest davon überzeugt, Darmkrebs zu haben), aber in letzter Zeit nimmt die Situation wirklich überhand. Bei jedem kleinen Schmerz und jeder kleinen Muskelzuckung dichte ich mir sofort eine tödliche Krankheit an und mahle mir den baldigen Tod aus. In der Schule ist es nicht so schlimm, aber Nachts im Bett raubt es mir den Schlaf. Ich bin in der Schule dafür immer extrem müde, weil ich Angst vor dem Einschlafen habe und dementsprechend erst einschlafe, wenn ich wirklich am Limit bin. Ich habe stets große Angst davor, dass ich am nächsten Morgen nicht mehr aufwache. Ich kann mich im Unterricht nicht konzentrieren, weil ich so müde bin. (Ich mache nächstes Jahr mein Abitur, deshalb passt das gerade gar nicht...)

Vor ca. zwei Wochen war es besonders schlimm. Ich hatte in einer Nacht wirklich das Gefühl, als würde ich jeden Moment sterben. Es fühlte sich extrem real an, meine Beine haben gezittert und mein Kopf war komplett "dicht". Ich kann dieses Gefühl schlecht beschreiben, es war einfach pure Angst und pure Überzeugung, dass ich jetzt sterben werde. (An Schlaf war in dieser Nacht natürlich nicht mehr zu denken.) Solche Panikattacken hatte ich schon mehrfach, allerdings liegen die Anderen etwas länger zurück. (Sie hatten allerdings immer den gleichen Grund. Ich dachte immer, dass ich sterben würde.)

Leider bilde ich mir meine körperlichen Symptome nicht nur ein. In letzter Zeit wurde mir oft schwindlig, ich hatte Druck im Kopf und ein bleibendes Gefühl der Benommenheit. (Natürlich wurde aus diesen Symptomen in meiner Einbildung sofort ein Gehirntumor...) Kann das an der Hitze liegen, oder vielleicht daran, dass ich zu wenig trinke? Vielleicht ist es Müdigkeit? Ich weiß es nicht, aber meine Angst lässt sich von solchen rationalen Bedenken leider nicht beirren. Ich habe gerade Durchfall und leichte Bauchschmerzen, weshalb ich diese Nacht wahrscheinlich aus Angst wieder erst um 4 Uhr einschlafen werde. Kann es sein, dass diese Symptome durch meine Angst hervorgerufen werden? Warum wurde meine Angst in den letzten drei Wochen so stark? Ich sehe keinen besonderen Anlass in meinem Leben, der das ausgelöst haben könnte. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, aber ich habe in letzter Zeit sehr oft das Gefühl nicht mehr lange zu leben. (Ich bin 17 Jahre alt.)

Was kann ich tun? Könnt ihr mir bitte irgendetwas sagen, was mich für diese Nacht beruhigt? Kann man mit solchen Beschwerden zum Arzt gehen, oder doch lieber zum Psychologen? Reichen solche Beschwerden schon für einen Psychologen? Ich weiß, dass mein Problem komisch klingt, aber es macht mich momentan wirklich fertig... Kann es sein, dass an meinem Gefühl tatsächlich etwas dran ist? So lange (bisher 3 Wochen) hielt dieses Gefühl bei mir normalerweise nie an, weshalb ich mir gerade sehr sehr große Sorgen mache. :(

...zur Frage

Was steckt hinter meinen Laborwerten GFR -, Harnstoff +, Leukozyten +, Neutrophile + , Lymphozyten - , Retikulozyten -?

Hallo in die Runde, meine oben aufgeführten Laborwerte finde ich nicht so prall obwohl ich sportlich aktive bin und micht doch recht gesund nährte, kein Alkohol und Nichtrauche. Gesundheitlich fühle ich micht recht fit, ab und Schnupfen oder Heiserkeit.

Ich würde mich freuen von euch zu lesen damit ich mal weiß woran ich bin, der Arzt meinte nur wir sollten das Labor einfach mal kontrollieren.

Danke vorab und einen schönen Nikolaustag

...zur Frage

Falschen HIV Test bekommen?..

Hallo, ich habe beim Gesundheitsamt einen HIV test gemacht, und heute hatte ich das ergebniss bekommen ( negativ ) ich habe mich so sehr gefreut ! Ich durfte den Zettel aber nicht mitnehmen ! Aber ich durfte ihn abfotografieren. Weil alles anonym war, hatte ich halt eine nummer bekommen die halt durch meinen echten namen und nachnahmen zustande kam. Ich gab also die nummer ab und bekam halt dann den test. Ich hab den test meiner besten Freundin gezeigt, die hat aber gesehen, dass das Geburtsdatum nicht stimmt. Ich kann mich aber nicht daran erinnern, mein Geburtsdatum erwähnt zu haben, jetzt habe ich Angst den Test von jemand anderen bekommen zu haben und bin total fertig, das Gesundheitsamt hat jetzt geschlossen und ich kann mich erst morgen melden und nachfragen, aber das macht mich so fertig, weil ich so erleichtert war und ich jetzt schon wieder angst haben muss, weil ich nicht weiß ob es mein Test war. Oh man -.- Ich könnt im strahl kotzen :'(

...zur Frage

HIV-TEST Angst seit 3 Jahren.

Hallo, ich bin weiblich und 18 Jahre alt. Vor 3 Jahren war ich mit meinem Ex Freund zusammen der deutlich älter war als ich. Ich habe ihn sehr geliebt und ihm förmlich alles geglaubt. Er erzählte mir immer das Blaue vom Himmel. Er meinte damals als wir 2 Monate zusammen waren, dass er noch Jungfrau sei und er fragte mich ob wir es ohne Kondom machen können, darauf hin dachte ich ja wenn das so ist, dann hat er bestimmt nichts also habe ich ja gesagt. Ich war damals auch selbst noch Jungfrau und war total naiv. Doch schon paar Monate später kam raus, dass er gar keine Jungfrau mehr war und er hat auch oft hinter meinem Rücken mit anderen Frauen geschlafen. Als das nicht zu tiefst erschütternd genug war, kam heraus, dass seine Mutter Aids hat, naja an sich hat das ja nichts zu bedeuten, aber wenn eine Mutter Aids hat, kann sie das bei der Geburt auf das Kind ja auch übertragen, die Möglichkeit war also höher als sonst auch wenn er mich damals mit vielen verschiedenen Frauen und Mädchen betrogen hat. Als ich ihn darauf ganz normal, und besorgt ansprach reagierte er ziemlich gereizt und aggressiv. Er speiste mich ab mit dem Satz : ja ich habe vor 8 Monaten ein HIV test und ein THC test gemacht beide waren negativ ( obwohl er dazu noch gekifft hat und das auch oft vor mir ) Diesen Test habe ich noch nie zu Gesicht bekommen, er ''konnte'' ihn mir nicht zeigen..Das besorgte mich sehr weil ich angst hatte, dass er mich wie so oft schon wieder angelogen hat. Vor allem habe ich ihn nur 2 mal danach gefragt, weil ich merkte wie aggressiv er bei diesem Thema wurde, danach habe ich mich auch von ihm getrennt weil er mich schon wieder belogen hat und dann auch noch härtere Drogen zu sich genommen hat. ich habe seit dem keinen Verkehr mehr gehabt und auch nicht das Bedürfnis gehabt mit jemanden zu schlafen. Ich weiß nicht wieso aber ich habe solche Angst einen Test zu machen. Ich traue mich schon seit 3 Jahren nicht, ich weiß es ist wichtig aber ich drücke mich immer erneut und suche ausreden warum es nicht geht. Weiß jemand wie ich mich dazu hindurchringen kann, einen Test zu machen? Ich hab wirklich Angst davor, was ja normal ist. Ich hoffe man kann mir irgendwie Mut machen, denn niemand weiß von meiner Sorge. Liebe Grüße und ein schönes Neues Jahr nachträglich, Eure HonigBiene !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?