Angst vor Hirntumor zu welchem Arzt, wie darauf ansprechen?

2 Antworten

Der erste Ansprechpartner ist erst einmal der Hausarzt. Den kennst du auch gut genug und kannst ihm sicherlich alles anvertrauen, deine Ängste, deine Sorgen.Der entscheidet dann, zu welchem Facharzt du eventuell weiter überwiesen wirst. Zu einem Hypochonder wirst du sicher nicht abgestempelt, das wäre dann vielleicht der Fall, wenn du jede Woche mit einem neuen Wehwehchen kommen würdest, aber das tust du ja nicht. Vertrau dich ruhig deinem Hauarzt an.

solltest du in ein paar Wochen auch bei besserem Wetter immer noch diese Kopfschmerzen haben, dann geh zu Artzt, sag du hättest Kopfschmerzen, die du schon seit wochen nicht wegbekommst, auch wenn du dich entspannst, oder sich das wetter ändert! Kopfschmerzen können natürlich auch psychische Gründe haben, wenn es bei dir gerade irwo nicht so läuft, wie's sollte, versuch dass zu ändern, wenn die schmerzen nicht verschwinden, hast du wieder die gleiche Option wie oben! Trotzdem würd ich das vllt mal checken lassen, einfach von nem normalen Hausarzt! zwar ist die Chance auf einen Tumor so gering, wie von einem herabstürzendem Pferd erschlagen zu werden, aber besser einmal zu viel checken als zu wenig! und wenn er dich als Hypochonder abstempelt dann such dir wen anders, schließlich geht es um deine Gesundheit! Und wenn man dann nichts findet, kannst du ja einigermaßen beruhigt sein ;)

Was möchtest Du wissen?