Angst vor Darmkrebs!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo larissa321,

in diesem Punkt kann ich dich beruhigen: Wenn das Blut als solches erkennbar ist, dann stammt es von sehr enddarmnahen entzündlichen Vorgängen - meist von Hämorrhoiden (die hat übrigens jeder Mensch.....) oder hier bei dir wohl eher oder auch vom M.Crohn selbst; Karzinome sind da viel heimtückischer: Dieses wird okkultes Blut genannt, da es unsichtbar und meist nur durch spezielle Tests nachweisbar ist.

Schmerzen und Entzündungen sind leider das tägliche Brot dieser Erkrankung - und früher oder später wirst du es wohl zwangsläufig erzählen müssen.....

Liebe Grüße, Alois

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, das du Angst hast kann ich verstehen. Seit 26 Jahren habe ich Morbus Crohn und wie du habe ich zu Anfang die Medikamente wenn es mir länger gut ging weg gelassen doch die Schübe kommen immer wieder. Du mußt zum Arzt und die Darmspiegelung machen. Das geht schon unter Narkose, du merkst nix. Das Cortison hilft aber es muss wirklich so eingenommen werden wie der Arzt es verschreibt dazu hast du sicher noch ein anderes Medikament um das Cortison rauszuschleichen. Alles weg zulassen bereust du später denn es wird von alleine nicht weggehen. Was dein Sport angeht solltest du wieder anfangen denn Freunde brauchst du und die Krankheit geheim halten muß man nicht du bist nicht allein damit, auch in deinem Alter. Rede mit deinen Arzt das ist wichtig. Ich bin über Fünfzig und es geht mir trotz OP heute gut. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man Medikamente bei einer chronischen Krankheit nimmt und es geht einem gut, dann liegt das an den Medikamenten, die man nimmt. Wenn man sie absetzt, kommt die Krankheit wieder. Du mußt jetzt mit der Therapie wieder von vorn anfangen. Setz sie nie wieder ohne ärztlichen Rat ab. Und geh sofort zu Deinem Arzt. Du mußt mit Deiner Krankheit Leben lernen. Darmkrebs hast Du sicher nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, da Du jetzt ja schon mittlerweile länger mit der Diagnose lebst, hast Du Dich bestimmt schon informiert. Dass Du einen Arzt hast, der sich lt Deiner Aussage gut um Dich kümmert, ist super. Dann solltest Du ihm aber auch wirklich vertrauen, und nicht einfach die Therapie zwischendurch abbrechen.Das war keine wirklich gute Idee.Deine Erkrankung ist chronisch, verläuft in Schüben und hat "viele Gesichter". Während des Schubes ist der Darm u.a entzündet- dafür benötigst Du die Medikamente. Du darfst Dich jetzt nicht verrückt machen & Dir " Horrorszenarien" ausmalen.Da Du bereits volljährig bist, musst Du es Deinen Eltern natürlich nicht sagen- es wäre aber besser! Auch musst Du es nicht jedem auf die Nase binden, aber enge Freunde solltest Du schon einweihen.Sie werden ja eh merken, dass was nicht stimmt, wenn es Dir im akuten Schub nicht so gut geht.Ich würde Dir empfehlen morgen unbedingt zu Deinem Arzt zu gehen & Deine Therapie fotzusetzen.Es ist verständlich, dass Du nicht gerne Medikamente nimmst, aber sie sind wichtig für Dich ! anbei noch einen Info Link: www.morbus-crohn-aktuell.de Liebe Grüße Bea

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?