Angst vor chronischen Stirnhöhlenentzündung?

2 Antworten

Hallo,

seit mehr als 22 Jahren hatte ich unglaublich starke Kopfschmerzen und Stirnhöhlenentzündungen. Davon trage ich nur starke Falten. 

 Immer wenn meine Sinusitis etwas Durchzug hatten oder ich mit dem Fahrrad Unterwegs war, musste ich 2-3 Wochen schlimm leiden. 

Sinusitiserkrankung, haben die Ärzte immer verneint. 

Meine Schwegerin erzählte mir immer über die heilende Wirkung des Hijamas (Schröpfen). Prophetische Medizin.  Wie alle Ratschläge, lehnte ich diese auch ab. 

Im Januar war ich im Ausland. (Sarajevo). 

Meine Schwegerin machte einen Termin in einem Krankenhaus ohne das ich vorher wurste. 

Eben in der Zeit war ich so sehr mit Schmerzen betroffen. 

Ich sass im Warteraum, vom Schmerzen hatte ich nur die Augen zu. 

Ich kam an der Reihe. Meine Schwegerin erzählte. Ich war sprachlos und ebenso auch hoffnungslos. 

Da sind drei Arzthelferinnen und ein Arzt aus Syrien, der bereits 30 Jahren in Sarajevo lebt.

Die Behandlung dachte ich ist so blöd und unnötig. Zu Liebe meier Schwegerin hatte ich die doch machen lassen; meine Schwegerin neben mir auch. 

Unglaublich aber war, meine Schmerzen 1/2 Std. später waren zu ertragen. Ich hatte plötzlich 100 kg  weniger. Meine Schultern, Seele, Bauch... waren entspant. 

Die Schmerzen waren am Abend komplett weg. 

Eine Woche später war ich wieder im Lande. Meine Schwegerin ruft regelmäßig an und fragt wie es mir geht. Seid dem hatte ich nur einmal 2 Tage, nur leichte Schmerzen. Durchzug. Muss sicher wie vor aufpassen. 

Glauben tue ich immer noch schwer, dass meine Leiden fast weg sind. 

 - (HNO, sinusitis, Stirnhöhlenentzündung)

Also bei mir kommt das auch immer wieder, es hört sich sehr nach einer

Stirnhöhlenentzündung an. In den vielen Jahren habe ich gelernt, das bei mir

nur Sinupret Forte geholfen hat. Ich mußte mindestens 3 mal am Tage es einnehmen ( 3 Dragees ), dann ging es nach 2 Wochen weg und gegen die

Schmerzen habe ich Paracetamol genommen.

Wenn das alles nicht hilft, könnte man auch eine Stirnhöhlenspülung machen, aber das ist etwas schmerzhaft.


Ja ich nehme jetzt diese Woche Sinupret Extract. Wenn das damit nicht weggeht geht's zum HNO, ist aber echt ätzend vor allem weil meine Nase frei ist. 

Da ich aber kein fiber, unwohlsein oder sonstiges habe ist es vermutlich halb so schlimm oder?

0
@abcdh

Eine Stirnhöhlenspülung ist nicht ohne, lass Dir bitte vom HNO - Arzt

das genau erklären und bespreche mit Ihm noch die Alternativen, weil Er mit einer etwas dickeren Nadel in die Nase geht und dann durch den Knochen sticht und so dann die Spülung nur möglich ist.

Vorher wird die Nase von innen betäubt und dann durch gestochen.

Aber, wenn es keine anderen Möglichkeiten mehr gibt, bleibt einem

nichts mehr übrig.

0

Was möchtest Du wissen?