Angst vor Betablocker?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi Lori,

Du brauchst in der Regel keine Angst haben den Betablocker zu nehmen, deine Werte sind Gut und durch so eine minimale Dosis wird dein Herz nicht aus den Fugen geraten dass du etwa Sorgen haben musst dass der Puls zu langsam wird.

Betablocker sorgen dafür dass Stresshormone nicht weiter an dein Herz andocken können und hemmen die Auswirkungen des Adrenalins. Dadurch vermindert sich der Puls und Blutdruck. 

Nebenwirkungen könnten auftreten, auch bei dieser geringen Dosis. Diese können z.b Schwindel, Betäubtheitsgefühl, Übelkeit sein. Gibt auch paar weitere Nebenwirkungen, einfach mal in die Packungsbeilage schauen.

Ich nehme selbst seit Jahren Bisoprolol, derzeit die maximale empfohlene Höchstdosis von 10mg täglich. Ich vertrag es gut.

Ich möchte dir allerdings den Rat geben das ganze nocheinmal mit einem Kardiologen zu besprechen. Mir Wiederstrebt es etwas dass man dir die Einnahme von Betablocker empfiehlt um die Psyche runterzubekommen. Betablocker sind zwar Allgemein verträglich aber auch keine Gummidrops ..

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Betablockertherapie ist eigentlich nicht die erste Wahl eines Medikaments, um die "Psyche runter zu bekommen", zumal ein Ruhepuls von 80 zwar hoch normal, aber noch normal ist, beim Blutdruck das gleiche. Manche Patienten, die regelmäßig Panikattacken bekommen, tragen Bisoprolol o.Ä. in der Tasche, um ggbf. bei einem Anfall nicht in lebensgefährliche Frequenzen zu kommen (ca.>150 p.min.), bei einem gesunden Herzen muss aber ansonsten definitiv kein Bisoprolol verschrieben werden. Ihre innere Anspannung sollte vielmehr ein Psychotherapeut in Angriff nehmen. Eine kardiale Gefahr sollte bei den von Ihnen beschriebenen Vorbefunden an sich nicht vorliegen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?