Angst und Schlafstörung?

5 Antworten

Ja da muss man aufpassen, dass man da nicht in eine negative Gedankenspirale hineinkommt, wo die Gedanken nur noch kreisen und kreisen und kreisen und eh man sichs versieht ist die Nacht rum. Wenn du mit klassischen Enstpannungstechniken nicht weiterkommst, kann ich aus eigener Erfahrung noch die khiao cassia empfehlen, ganz natürliche Hilfe für mehr Ausgeglichenheit. Ist halt eine einfache Lösung und Pflanzenheilkunde ist ja immer einen Versuch wert.

Die Probleme häufen sich bei vielen natürlich durch den langen Lockdown. Ich würde sagen, dass du dir die Probleme vom Tag zu sehr zu Herzen nimmst und sie dich dann in der Nacht am Schlafen hindern. Grübelneigung nenne ich das. Dass einen solche Dinge den Schlaf rauben ist klar.

Eine Art wäre autogenes Training oder Meditation, vielleicht auch Yoga. Manchmal hilft auch ein langer Spaziergang am Abend. Solltest du aber dauerhaft unter Problemen leiden, die dir den Schlaf rauben, dann müsste man auch über einen Besuch beim Arzt nachdenken.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Such Dir auf Youtube ein Video mit Atemtechnik zum Einschlafen.

Drei Sek. einatmen, einen Moment die Luft anhalten, und dann über 5 Sek. verteilt wieder ausatmen.

Das ist sowas wie Atmenyoga und fährt alle Sinne und den Kreislauf runter. Und weil man sich dabei auf die Sekundenzählerei konzentrieren muss, beginnt erst garnicht das Grübeln über Probleme. Versuchs, das klappt gut, habe es selbst erfahren.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ja, ich kenne das Gefühl nur zu gut... der Auslöser dafür kann z.b. ein Unfall gewesen sein, oder etwas was dir Panik bereitet hat...

Probier es mal mit Meditation und falls das nicht hilft, kaufe dir im absoluten NOTFALL also wenn gar nichts geht, in der Apotheke Schlaftabletten oder gehe zum

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Informier dich mal über Autogenes Training und Meditation. Hat mir sehr bei meinen Schlafstörungen, Einschlafstörungen und Angstproblemen geholfen. :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?