Angeschwollene Lymphknoten, muss ich mir Sorgen machen=

2 Antworten

Das kann auch einfach ein Anzeichen für eine "aufziehende" oder abklingende Erkältung sein. Wenn du Halsschmerzen hattest, ist das wohl die wahrscheinlichste Erklärung.

Unter Stress ist man natürlich anfälliger für Alles.

Ich wünsche Dir gute Besserung und dass es nicht schlimmer wird!

Das ist normalerweise ein Zeichen, dass der Körper mit irgendwelchen Erregern kämpft. Ich denke, das kann noch von Deinen Halsschmerzen herkommen.

Geschwollener Lymphknoten und erhöhter ASLO Wert?

Hallo liebe Leute ! Ich habe mich jetzt hier neu registriert nachdem ich zu meinem Problem leider keine passende Frage gefunden habe . Es geht darum,dass ich seit November 2016 einen geschwollenen Lymphknoten unter dem rechten Kiefer seitlich am Hals habe. Als dieser dann auch anfing weh zu tun bin ich im Dezember zum Arzt der mich gleich zum Röntgen und großen Blutbild geschickt hat. Beim Röntgen kam raus, dass der Lymphknoten 2,5x0,7 cm groß, entzündlich reaktiv aber ohne Zeichen der Einschmelzung ist. Das Blutbild ist ok bis auf den ASLO Wert ,der ist bei 272 ( normal ist 200 ). Ok bekam dann Antibiotika, ASLO sind Streptokokken Bakterien, welches ich auch brav genommen habe. Hatte dann 2 Wochen Ruhe und dachte es hat sich erledigt. Nun ist der selbe Lymphknoten schon wieder geschwollen und tut weh :/ . Da mein Arzt nächste Woche noch im Urlaub ist wollte ich fragen ob ich zur Vertretung gehen soll od noch warten ? Und ob es vielleicht doch was schlimmes sein kann ? Großen Dank jetzt schon an die, die mir antworten. Glg

...zur Frage

Schmerzende Schwellung genau unterhalb vom Ohrläpchen

Ich hab seit ein paar Tagen eine drückende Stelle unter dem Ohrläpchen. Die Stelle ist so groß wie 1 Cent und angeschwollen. Anfangs tat die Schwellung nur auf Berührung hin weh, jetzt kommen schmerzende Stiche auch ohne Berührung. Der Schmerz geht dann übers Ohr bis hin zu Kopfschmerzen. Anfangs hatte ich auch Kieferschmerzen und besonders ein Backenzahn auf der Seite, wo eine Füllung zu tief ist (Entzündung) tat anfangs weh. Merkwürdigerweise tut jetzt der Kiefer garnicht mehr weh, weshalb ich vermute, dass der Kiefer nur geschmerzt hat, weil der Zahn so empfindlich ist. Der Hausarzt hat die Stelle abgetastet und nichts auffälliges gefunden, seiner Meinung nach. Auch mein Ohr sei unauffällig. ...

Nur die Schmerzen bleiben und sind teilweise so unerträglich, dass ich mir gerade beispielsweise eine 600mg-Schmerztablette genommen habe.

Ich werde wohl morgen mal einen Hals-Nasen-Ohrenarzt aufsuchen, doch vorher würde mich mal interessieren, ob hier jemand von diesen Symptomen gehört hat und mir einen Tipp geben kann, worans liegt. Kann das ein Lymphknoten sein?

...zur Frage

Lymphknoten der sich nicht verschieben lässt immer schlimm?

Hallo,

Seit kurzem ist mir ein Lymphknoten am Hals aufgefallen. Relativ nah am Haaransatz am Hinterkopf.

Ich war die letzten Tage auch etwas erkältet und hatte leichtes Fieber. Mittlerweile geht's mir aber wieder ganz gut.

Aber der Lymphknoten lässt sich nicht verschieben und ist einfach nur hart.

Ich habe schon jahrelang 1-2 dicke Lymphknoten am Hals, aber die lassen sich unter der Haut verschieben und haben sich nie verändert.

Deswegen macht mir das grade ziemliche Sorgen dass sich der neue absolut nicht verschieben lässt... Der ist auch etwas größer als die anderen.

Muss das direkt was schlimmes/Krebs sein oder gibt es auch ungefährliche Lymphknoten die sich nicht verschieben lassen? Ich habe immer gehört solang die sich verschieben lassen ist alles gut...

Danke für jede Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?